CALCICARE® 40+

von Alexander Greckhamer (IGP-Rundschreiben 1/2001)

Im Zuge meiner beruflichen Beschäftigung mit der Vogelpflege ist mir ein relativ neues Vitamin-Mineralstoffpräparat aufgefallen, das sich nach bisherigen Erfahrungen auch ganz brauchbar in der Phelsumenhaltung einsetzen läßt: CALCICARE® 40+. Es wird vom renommierten holländischen Futtermittelhersteller WITTE MOLEN® vertrieben. Der Zusatz “40+” bedeutet nicht etwa, dass es für Tiere gedacht ist, die älter als 40 Jahre sind, sondern weist auf die Menge der Inhaltsstoffe hin.

CALCICARE® 40+ enthält laut Herstellerangaben mehr als 40 verschiedene Mineralien, Vitamine und Aminosäuren und soll vor allem das unausgeglichene Calcium : Phosphor-Verhältnis von Futterfrüchten und Insekten korrigieren.

Ich verwende das Präparat in der Taggeckoernährung seit einem knappen Jahr – anfänglich abwechselnd mit KORVIMIN ZVT® und NEKTON MSA® – in den letzten Monaten jedoch fast ausschließlich. Ein unwahrscheinlich appetitanregender süßlich-fruchtiger Geruch sorgt beim Pfleger für ein hartes Training in Selbstbeherrschung, scheinen doch die damit eingestäubten Heimchen eine wahrhaft kulinarische Verlockung zu sein. Zumindest die Phelsumen – um die geht es ja schließlich – können derselben kaum widerstehen.

Teilweise wird das pulverisierte Gemisch auch pur aufgenommen, was jedoch aus Gründen einer möglichen und gefährlichen Überdosierung nur ausnahmsweise angeboten werden soll!
Eine weitere angenehme Seite des Präparates ist der überaus günstige Preis: Ich erwarb eine 500g-Packung um rund DM 15,- im Futtermittelhandel. Da CALCICARE® 40+ bei Vogelzüchtern, als preisgünstige Alternative zu KORVIMIN ZVT®, sehr beliebt geworden ist, dürfte es mittlerweile im Angebot des Zoofachhandels flächendeckend verbreitet sein.

Natürlich wird sich erst in der langfristigen Anwendung zeigen, inwiefern dieses Vitamin-Mineralstoffgemisch ausreicht, um den Bedarf der Taggeckos zu decken. Bisher – und Mangelerscheinungen zeigen sich bei Phelsumen ja schnell – waren jedenfalls keine nachteiligen Entwicklungen zu beobachten.

zurück zur Auswahl