Phelsuma lineata bombetokensis

 

Phelsuma l. bombetokensis

Phelsuma l. bombetokensis

MERTENS, 1964

Bombetoka-Streifentaggecko
Ableitung des Namens von lineata = gestreift und bombetokensis = zur Bombetoka Baie (Bucht in Nordwest-Madagaskar) gehörig

Synonyme:
1964 Phelsuma lineata bombetokensis MERTENS, Senckenb. biol., Frankfurt/M., 45 (2): 102, Abb.2.

Holotypus: SMF 59379
Paratypen: SMF 9577Ð82, SMF 59380Ð2, 59450

Terra typica: Marovoay, Nähe Bombetoka-Baie (Nordwest-Madagaskar, Provinz Mahajanga)

 

P.l.bombetokensis, Weibchen während der Eiablage

P.l.bombetokensis, Weibchen während der Eiablage

Beschreibung:
Phelsuma lineata bombetokensis zählt mit einer GL von nur 100 mm zu den kleineren “lineata”-Unterarten.
Ventral- und Subcaudalschuppen sind im Gegensatz zur Pholidose der Nominatform sehr schwach gekielt. Auf laubgrüner dorsaler Grundfärbung befinden sich ausgeprägte scharlachrote Inselflecken.

Zwischen Vorder- und Hinterextremitäten verläuft eine dunkle Laterallinie. Von dieser dunklen Laterallinie abgesetzt sind sowohl ein schwarzer Posthumeralfleck als auch ein kleinerer Praefemoralfleck sichtbar. Um das Auge befindet sich ein schmaler gelblicher Ring. Die weißliche Bauchfärbung wird durch eine am Hals beginnende graue Linie abgegrenzt. Auf der Kopfoberseite vor und hinter den Augen befinden sich zwei etwas verwaschene rötliche Querbänder. Die Oberseite der Beine ist grünlich mit dunkelgrauer Sprenkelung.
Die Männchen haben 21 bis 26 Präanofemoralporen, während die Zahl der Lamellen unter der vierten Zehe von 14 bis 18 variiert.

Lebensraum und Verbreitung:
Phelsuma lineata bombetokensis bevorzugt Kokospalmen in einiger Entfernung von menschlichen Behausungen. Als Verbreitungsgebiet ist das Ostufer der Bombetoka-Baie zwischen Marovoay und Mahajanga anzusehen. Die mittlere Jahrestemperatur liegt in diesem Gebiet bei ca. 27°C bei einer mittleren Jahresniederschlagsmenge von 1520 bis 1570 mm. Die Regenzeit fällt in die Monate Dezember bis März.

P.l.bombetokensis, Jungtier

P.l.bombetokensis, Jungtier

Fortpflanzung:
Phelsuma lineata bombetokensis ist kein Eikleber. Die Fortpflanzungszeit erstreckt sich von März bis Oktober. In diesem Zeitraum werden sechs bis sieben Doppelgelege produziert. Die Eier sind ca. 8 mm lang und 5 mm breit. Die Inkubationszeit beträgt bei 27°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von ca. 70 Prozent 34 bis 36 Tage. Die Jungen haben nach dem Schlupf eine GL von ca. 33 mm, die sich auf 16 mm KRL und 17 mm SL verteilen. In der Körperzeichnung und -färbung sind sie von den Adulti nicht unterscheidbar.

Nach 9 bis 10 Monaten kann die Geschlechtsreife eintreten. Die Aufzucht erfolgt in Kleinstterrarien. Gefüttert wird anfangs mit frischgeschlüpften Grillen oder Heimchen, die stets mit Mineralstoff- und Vitaminpräparaten eingestäubt werden.

Udo Hoesch