Würmer im Regenwaldterrarium

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Würmer im Regenwaldterrarium

Beitragvon petraeulitz » Fr 28 Okt, 2016 9:43

Hallo,

seit Monaten habe ich Würmer in meinem Terrarium, die sich vorzugsweise dort stark vermehren, wo es besonders feucht ist. Irgendwann habe ich mir die mit Moos vermutlich eingeschleppt.
Auch mehrmaliges komplettes Ausräumen, tauschen des Bodengrundes hat nichts geholfen. Mein Terra ist 120 x 60 x 60 (hxbxt) und besetzt mit Phelsuma quad.quad.
Kennt jemand diese Biester und weiß, was ich dagegen tun kann? Sie bewegen sich sehr langsam. Ich sammle schon immer ab, aber das reicht nicht. Ich hänge mal ein Bild mit einem Wurm mit an.
Für Antworten bin ich sehr dankbar.
Grüße
Petra
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
phelsuma quadriocellata
phelsuma klemmeri
phelsuma nigristriata
Lygodactylus williamsi
Benutzeravatar
petraeulitz
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 04 Aug, 2016 18:16
Wohnort: Dresden

Re: Würmer im Regenwaldterrarium

Beitragvon josua » Sa 29 Okt, 2016 9:38

sieht nach einem interessanten Futtertier aus ;)! Wie nass hältst du denn die Tierchen? Sieht mir ja doch eher nach einem Froschbecken aus.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Würmer im Regenwaldterrarium

Beitragvon Arne » So 30 Okt, 2016 1:09

Hallo Petra,
das sind keine Würmer.
Für mich sieht es nach einem kleinen frisch gehäutetem Tausendfüsser aus (so was in der Richtung zumindest). Werden die noch dunkler?
Es gibt da so eine kleine 1-1,5 cm große Art, die man sich schnell durch Pflanzen einschleppen kann. Ich hatte sie mal in einem Pflanzenterrarium. Was sie an Pflanzenmaterial (kaputt-) fressen ist mir nicht so ganz klar. Großartige Schäden sind mir jedenfalls nicht aufgefallen.
Als Futtertiere sind sie nicht geeignet bzw. irgendwelche Tiere gehen da nicht dran. Die adulten Tiere sondern ein blausäureartiges Wehrsekret ab. Es riecht etwas nach Bittermandel.
Ich habe sie damals regelmäßig abgesammelt, und irgendwann waren sie weg. Oder mal eine längere Trockenphase einlegen...
Gruß, Arne Bild
Benutzeravatar
Arne
 
Beiträge: 243
Registriert: Di 17 Feb, 2004 2:08
Wohnort: Göttingen

Re: Würmer im Regenwaldterrarium

Beitragvon petraeulitz » Sa 12 Nov, 2016 18:28

Hallo, vielen Dank für die Antworten. So sehr feucht ist es nicht. Ich habe allerdings einen kleinen Bachlauf drin. Absammeln hilft immer nur kurz. Ich habe auch schon mehrmals alles ausgeräumt und gereinigt. Bodengrund neu und so weiter. Vielleicht ist die Idee mit der Trockenzeit gut. Ich werde den Bachlauf mal trocken legen. Die Würmer werden dunkler wenn sie älter werden.
Sie sind jedenfalls eklig. :roll: und fressen will sie wirklich kein gecko ...
phelsuma quadriocellata
phelsuma klemmeri
phelsuma nigristriata
Lygodactylus williamsi
Benutzeravatar
petraeulitz
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 04 Aug, 2016 18:16
Wohnort: Dresden


Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste