Terra Vorstellung und welche Art passt.

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Reussini85 » So 23 Okt, 2016 14:40

Hallo,
nach dem Eintrag im "bin ein neuer", hier mein Terra und die Frage was möglich ist in diesem Terra zu halten.

Terrarium aus Lackierten Regalböden aus dem OBI.
Aufbaumaß Terra ohne Lichtkasten 1,20 X 1,20 x 0,60 (bxhxt).
Als Komplettgaze für oben wurde Streckblech dünn maschig benutzt.
Lichtkasten 1,20 x 0,3x 0,6(bxhxt).
Innenaufbau mit Styroporplatten, PU Schaum und streichen mit Abtönfarbe.
4 Lagen Epoxidharz zum versiegeln des ganzen.
Beleuchtung ist eine Bright SUN Jungle Flood 70W (12h an), Lichtspot 50W(2 x 3h an, morgens/abends),
2 x T5 röhren bio narval mit je 39W(12h an), beregnet wird mit Exo Terra Monsoo(morgens und abends nach dem das Licht aus ist).
Um Stauhitze zu vermeiden wurde zwei PC Lüfter in den Lichtkasten integriert wo die Luft von Links nach rechts pustet. 1200rpm.
Als Bodengrund dient eine Blähtonschicht und darüber eine Mischung aus Kokoshumus mit Pinienrinde.
Temperaturen gehen von der Obersten Bambustange 31°C bis zum Boden auf 23°C runter.
Luftfeuchtigkeit liegt oben bei ca. 55% und über dem Boden bei 80%.

Terra läuft seit ca. 1 Wochen. Bewohner sollen ab Dezember einziehen.

Anhand der Bilder und der Beschreibung hoffe ich noch ein paar Bewohnerempfehlungen zu bekommen die möglich sind.
Bisher hatte ich an Laticaudas oder quadriocellata im gedacht.

MfG Manuel

IMG_1008.JPG
IMG_1007.JPG
IMG_0999.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Reussini85
 
Beiträge: 15
Registriert: So 23 Okt, 2016 12:51

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Markus B. » Di 25 Okt, 2016 15:51

Hallo Manuel,

hier im Forum ist nicht mehr viel los...
Schönes Terrarium hast du vorbereitet.
Ein paar Kleinigkeiten hätte ich allerdings:
Bei den Pflanzen sehe ich jetzt irgendwie nur Bromelien und Orchideen, nichts was ein bisschen wuchert und schnell das Terrarium erobert, eine Ecke würde ich dichter bepflanzen.
Ich habe auch immer irgendwelche Äste in meinen Becken wie Birke, Kirsche oder sonstiges was ich so finde... Nur Bambus finde ich zu eintönig und die Geckos nehmen auch gerne"normale Äste".
Auch diese "Kokosschnüre" mag ich nicht, die können auch gerne mal ins Auge oder Maul stechen... kann aber auch Jahrelang gut gehen.

Die Größe deines Beckens reicht ja locker für sämtliche Arten an Phelsumen.
Zufällig hätte ich noch cf. dorsivittata (parva west), cepediana und grandis abzugeben :Winky
Gruß Markus
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Reussini85 » Di 25 Okt, 2016 19:48

Hallo,

schade das es hier nicht mehr so viel los ist.
Zu den schnell wuchernden Pflanzen habe ich schon was eingesetzt.
Unten Links sitzt eine RHAPIDOPHORA TETRASPERMA, oben links eine MARCGRAVIA SINTENISII, direkt Mitte eine FICUS PUNCTATA,
unten rechts eine BEGONIA SCHULZEI sowie oben rechts eine EFEUTUTE. Sind recht schnell wachsende.
Dadurch das es erst seit knapp einer Woche läuft, muss alles erst einmal beginnen zu wachsen.
Wir haben uns für so viel Bambus entschieden weil uns es gefiel, denke ist Geschmackssache.
Wegen den Kokosschnüren werde ich mir was anderes überlegen, da hast du recht.

Ich denke wenn das Terra weiter zuwuchert wird mir eine Art bis 15cm KRL reichen.
Die grandis mit 24 cm und davon ein Pärchen halten wäre dann doch zu klein denke ich.

Deine Angebotenen Tiere klingen Interessant. Besonders die Art cepediana.
Kannst du mir deine Haltungsbedingungen mal mitteilen. Vielleicht paar Bilder schicken von der Art.
Wichtigste wäre, ist ein Pärchen oder 1,2 zu haben von dir?
Was so bisle auffällt bei Google ist, das die Art angeblich Probleme als Pärchenhaltung hat.
Können auch weiter als PN reden.

MfG
Reussini85
 
Beiträge: 15
Registriert: So 23 Okt, 2016 12:51

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon gizela » Di 25 Okt, 2016 21:03

Hallo,
Ich möchte Phelsuma cepediana sicherlich nicht schlecht reden, habe selbst welche.
Empfinde diese Art als sehr scheu und wenig zeigefreudig. Halte sie daher nicht als geeignet als erste Art in einem Schaubecken. Da könnte schnell Frust aufkommen.
Würde daher zu Arten raten die weniger scheu sind.
Phelsuma klemmeri ist in der Regel sehr neugierig.
Sicherlich werden sich hier noch mehr Leute melden und weitere Arten empfehlen.
Gruß
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Jan » Di 25 Okt, 2016 21:45

Moin Manuel,

wie schon erwähnt, kannst du bei der Beckengröße eigentlich jede Art halten.
Gut für Anfänger geeignet halte ich die folgenden Arten:
P. abbotti checkei, P. (cf.) dorsivittata, dubia, grandis, kochi, klemmeri, lineata lineata, nigristiata, pasteuri, robertmertensi, standingi und v-nigra comoraegrandensis.

Die Arten sind meist wenig scheu, zeigen tolle Farben wenn die Beleuchtung stimmt und sind gut verträglich. Cepediana würde ich auch nicht unbedingt einem Einsteiger empfehlen, die Art ist oft scheu, die Farben reichen bei Nz niemals an Wildtiere heran und die Weibchen können leicht hinfällig sein.

Die von dir genannten Arten eignen sich prinzipiell auch, jedoch ist auch P. laticauda eher scheu und in einem so großen Becken wahrscheinlich wenig zu sehen, erst recht, wenn die Pflanzen alles zugewuchert haben. P. quadriocellata zeigt als Nz meist keine schönen Farben mehr und braucht eine deutliche Nachtabsenkung für ihr Wohlbefinden.

Ich würde mich für eine mittelgroße oder große Art entscheiden, da die Tiere sonst schnell untergehen können bei deiner Beckengröße. Für große Arten wie grandis oder kochi solltest du dann allerdings lieber weniger, dafür aber dickere Bambusrohre anbieten, die das Becken gut strukturieren und den Tieren eine gute Übersicht bieten. Dann verlieren sie schneller die Scheu.

Gruppenhaltung funktioniert übrigens nur bei den wenigsten Arten und selbst dann ist es eher die Ausnahme als die Regel. Daher solltest du, gerade als Einsteiger, nur die Paarhaltung anvisieren. Was mit etwas Erfahrung eher machbar ist, ist die Haltung verschiedener Arten, bewährt hat sich zB. die Kombination klemmeri mit nigristiata oder eine Vergesellschaftungen von Phelsumem mit Anolis. Das alles setzt jedoch die Kenntnis über die Verhaltensweisen der Arten voraus um zu erkennen, ob sich die Tiere normal verhalten.

Gruß
Jan
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon ChrischiO » Di 25 Okt, 2016 22:42

Hi Manu,

ich hatte bei mir Bambus Stangen mit Sisal zusammen gebunden. Und obwohl das nur 5mm stark und nur 1x drum gewickelt war, sind meine P.Nigristriata da nur sehr widerwillig drauf/drüber gelaufen.
Das wäre also auch ein Tipp von mir, die Stangen lieber anderweitig zu verbinden oder nur aneinander zu lehnen.

Gruß
Christian
Benutzeravatar
ChrischiO
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 25 Jun, 2016 6:23
Wohnort: Marburg

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Markus B. » Mi 26 Okt, 2016 12:22

Hallo Manuel,

mit den cepediana habe ich dir wirklich keine "Anfänger"Tiere angeboten, die sind schon ein bisschen eigen und man sollte da doch schon ein wenig Erfahrung haben bevor es an die Haltung geht. Paare hätte ich eh nicht abzugeben, ich habe Jungtiere der genannten Arten die noch zu Jung für eine sichere Geschlechtsbestimmung sind.

Gruß Markus
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Markus B. » Mi 26 Okt, 2016 14:51

Hallo Manuel,

da du bei der Art anscheinend flexibel bist, wäre es auch eine Idee, in Richtung Erhaltung von Arten nachzudenken, die in der IG Phelsuma langsam wegbrechen.
Versuch mal den Josua anzuschreiben, er kümmert sich hier meines Wissens nach um diese Arten.

Gruß Markus
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Reussini85 » Mi 26 Okt, 2016 18:00

Hallo,

schön das nach ein paar Tagen leben in mein Thema kommt.
Gewisse Terraristik erfahrung habe ich schon. Hatte 5 Jahre ein Bartagamenpärchen sowie gelungene nachzuchten. Das war vor 8 Jahren als ein Boom auf die Terraristik da war, da gingen diese gut weg. Ist zu den Geckos nen kompletter unterschied aber ein gewisses Know How ist da.
Alles sehr interessant. Bei der Wahl des Geckos bin ich und meine Freundin recht Flexibel obwohl was Farbenprächtiges schon sein sollte, also kein brauner oder so. Aufgebaut wurde das Terra richtung Laticauda Geckos, deswegen fragte ich ja was sonst noch so rein kann. Kamen schon gute Tipps.
Aufgrund der letzten empfehlungen ist der abotti checkei und standingi in die engere wahl gekommen. Tendenz eher zum abotti weil die standingi bis zu 25cm gross werden können. Der Bambus hat nen durchmesser von 35-40mm und der Platz für die Tiere vllt. nicht ausreichen würde wenn die Pflanzen zuwuchern.
Bedenken bei dem Chekei sind bei mir gerade, diese zu bekommen, da wohl doch recht selten.
Muss mal schauen ob ich den Josua anschreiben kann.

MfG
Reussini85
 
Beiträge: 15
Registriert: So 23 Okt, 2016 12:51

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Reussini85 » Sa 29 Okt, 2016 23:06

Hallo,
das Thema können wir erst einmal abhaken.
Haben uns für den Abotti Chekei entschieden.
Nächster Schritt ist in erfahrung zu bringen wer ein Pärchen abgeben kann.
MfG Manuel
Reussini85
 
Beiträge: 15
Registriert: So 23 Okt, 2016 12:51

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Pyerre » So 30 Okt, 2016 20:00

Gute entscheidung!
Sind sehr schöne Tiere, zeigen sich sehr gerne und sind extrem zutraulich! Werdet sicher Freude haben! :top:

Grüsse aus der Schweiz
Pyerre
Benutzeravatar
Pyerre
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 18 Apr, 2016 17:48
Wohnort: CH

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Reussini85 » So 30 Okt, 2016 21:13

Hallo,
ja ich denke es ist die richtige Wahl.
Zweifel gerade nur ob ich diese irgendwo bekommen kann.
Die Art ist kaum Vertreten im Internet.
Bin gespannt ob ich ein Pärchen zusammen bekomme.

MfG Manuel
Reussini85
 
Beiträge: 15
Registriert: So 23 Okt, 2016 12:51

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Jan » Mo 31 Okt, 2016 1:03

Moin Manuel,

schön, dass ihr euch für eine der eher selten gehaltenen Arten entschieden habt!
Phelsuma standingi kann ich zwar auch wärmstens empfehlen, da sie wunderschön, interessant im Verhalten und sehr anspruchslos in der Haltung sind, allerdings müsstest du dein Becken für die Art gänzlich anders gestalten.

Mit etwas Geduld wird sich sicherlich ein Pärchen der abbotti chekei auffinden lassen. Vor kurzem wurde übrigens ein einzelnes Weibchen auf terraristik.com angeboten.

Wenn du Einzeltiere kaufst, solltest du aber ganz besonders darauf achten, dass die Geckos zusammen passen. Von P. abotti checkei gibt es nämlich mind. drei verschiedene Formen, eine kleine türkis-blaue Form von Nosy Be, eine größere bläuliche Form aus Nord-Madagaskar, sowie eine großwüchsige grüne Form aus dem Westen.
Inwieweit die einzelnen Formen überhaupt noch in der Terraristik vorhanden sind, weiß ich allerdings nicht.

Viel Erfolg,
Jan
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Reussini85 » Mo 31 Okt, 2016 6:03

Hallo,

ich denke mit der Zeit warden wir schon ein pärchen finden.
Den Kollegen von Terraristik.com hatte ich gestern angeschrieben ob er die Phelsume noch hat und welche Art es ist.

Ich denke es wird auf Einzeltiere hinauslaufen. Durch Taggecko.ch gibt es 3 unterarten. Werde da genau aufpassen.

In der Nachzuchtvermittlung auf IG habe ich auch alle 3 schon angeschrieben.
Eine Antwort kam, das der Kollege diese Art gar nicht mehr hat. Von den anderen 2 fehlt die Antwort bisher noch.

Mal schauen was bei rumkommt.

MfG Manuel
Reussini85
 
Beiträge: 15
Registriert: So 23 Okt, 2016 12:51

Re: Terra Vorstellung und welche Art passt.

Beitragvon Reussini85 » Mo 31 Okt, 2016 14:52

Hallo,

brauche mal eure Hilfe wegen Bestimmung der Art.
Der Kollege von Terraristik.com hat in den Papieren der Eltern nur Abbotti chekei stehen. Die Unterart kann er mir nicht sagen.
Habe mal ein Bild drangehangen und hoffe ihr könnt mir eine Antwort geben.
MfG Manuel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Reussini85
 
Beiträge: 15
Registriert: So 23 Okt, 2016 12:51

Nächste

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron