T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Oliver Elmrich » So 16 Dez, 2012 18:37

Hallo liebe Forengemeinde!

Ja das leidige Thema Beleuchtung.....
Ich beleuchte derzeit ca 1/3 meiner Becken mit HQI und den Rest,sprich Becken mit der Höhe bis 60 cm,mit der guten alten T8 Röhre Biolux 965!
Ich habe mir jetzt mal zu Testzwecken ein Vorschaltgerät für 2x39W T5 ersteigert um damit im kommenden Jahr meine Aufzuchtdosen und/oder meine Aufzuchtterrarien (20x20x30) zu beleuchten.
Jetzt meine Frage zur Lichtfarbe.Lohnt sich der Kauf der teureren Narva ?Dieter sagt sicher ja ;-)
Ich habe mal ein Beispiele rausgesucht
http://www.spezilamp.de/osram-39w965-lu ... 30198.html
http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 4&source=2
http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 8&source=2
http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 3&source=2
Ich hoffe der ein oder andere kann etwas "Licht ins Dunkle " bringen oder hier seine Meinung oder Erfahrungen kundtun.

Viele Grüße und vielen Dank

Olli
Ph.klemmeri
Ph.hoeschi
Ph.guimbeaui
Ph.hielscheri
Ph.serraticauda
Ph.sundbergi longinsulae
Ph.lineata lineata
Ph.quadriocellata bimaculata
Ph.parva cf. Dorsivittata
1,0 dt. Boxer
Oliver Elmrich
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 07 Jan, 2011 18:56
Wohnort: Herzogenaurach

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Dieter » So 16 Dez, 2012 19:26

Hi Olli
Schön, dass du schon weisst, dass ich "ja"sagen werde, ... und richtig, ich sage "ja", denn dein 4. Beispiel ist die einzige Vollspektrumröhre in deiner Auswahl. Bei der ersten steht zwar im Titel 965, nach den technischen Daten hat sie aber nur einen CRI zwischen 80 und 89, sprich es ist eine 865 und damit wohl keine Vollspektrum ( selbiges gilt für Nr. 2 und 3). Da Phelsumen anders sehen als wir (Tetrachromaten mir anderen max. Empfindlichkeiten der Augenzapfen), reicht eine 3-Bandenröhre, die auf die Empfindlichkeit unserer 3 Augenzapfen ausgelegt ist, für Pelsumen und andere Reptilien nicht.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Oliver Elmrich » Mo 17 Dez, 2012 14:34

Ich habe mir jetzt mal die Vollspektrum Röhren geleistet, quasi als Weihnachtsgeschenk für meine Phelsuma!
Jetzt noch ne andere Frage:
Bei Terrarien mit 2/3 Gaze auf der die leuchten aufliegen und so auch das UV ins Terrarium gelangt "leuchtet" mir das ein!
Wie ist es wenn die Leuchten oben auf der Glasscheibe aufliegen(Lüftung Lochblech vorn unten und hinten oben)?Wenn das UV von der Glasscheibe gefiltert wird sollten dann trotzdem die teureren Röhren verwendet werden?(weil, wie du schreibst Reptilien anders sehen)oder gibt es dann eine Alternative ?

Viele Grüsse
Olli
Ph.klemmeri
Ph.hoeschi
Ph.guimbeaui
Ph.hielscheri
Ph.serraticauda
Ph.sundbergi longinsulae
Ph.lineata lineata
Ph.quadriocellata bimaculata
Ph.parva cf. Dorsivittata
1,0 dt. Boxer
Oliver Elmrich
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 07 Jan, 2011 18:56
Wohnort: Herzogenaurach

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Flo90 » Mo 17 Dez, 2012 14:58

Für mich wäre die Alternative die Glasscheibe entfernen - ist beim Deckel rel. gut machbar.. einfach die Silikonnaht mit ner Rasierklinge auftrennen!
Leuchtstoffröhren könnte man evtl. auch im Terrarium verbauen, da die Wärmeentwicklung ja überschaubar ist?
Flo90
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 18 Mai, 2012 14:24

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Oliver Elmrich » Mo 17 Dez, 2012 17:54

Hallo!

Ja,grundsätzlich gebe ich Dir recht!
Allerdings pflege ich meine Tiere schon einige Jahre so und supplementiere dementsprechend.Meine neueren Terrarien sind ja dann auch anders konstruiert,aber eher wegen der Belüftung.
Aber ich möchte nicht gar so weit vom Thema abschweifen und eher bei der Lichtfarbe bleiben,die auch zum tragen kommt,wenn die Leuchtstofflampe auf der Scheibe aufliegt.

Viele Grüße

Olli
Ph.klemmeri
Ph.hoeschi
Ph.guimbeaui
Ph.hielscheri
Ph.serraticauda
Ph.sundbergi longinsulae
Ph.lineata lineata
Ph.quadriocellata bimaculata
Ph.parva cf. Dorsivittata
1,0 dt. Boxer
Oliver Elmrich
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 07 Jan, 2011 18:56
Wohnort: Herzogenaurach

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Dieter » Mo 17 Dez, 2012 19:11

Hi Olli
Es ist kein Problem, die Vollspektrumröhren (nicht UV-Röhren) auf's Glas zu legen. Langwelliges, für Reptilien sichtbares UV-A, das von diesen Röhren abgegeben wird, dringt auch durch Fensterglas. Bei allem was unter etwa 350 nm liegt, spielt es keine Rolle, da Vollspektrumröhren in diesem Bereich eh praktisch keine Strahlung abgeben. Für die Versorgung mit kurzwelligem UV-A und UV-B (Vitamin D3-Hauhalt) sind Vollspektrumröhren unbrauchbar, da ist eine Metalldampflampe mit UV-Anteil das Zauberwort. Diese sollte sich selbstverständlich nicht über dem Glas befinden.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Oliver Elmrich » Mo 17 Dez, 2012 19:53

Hallo Dieter!
Also gut,dann bin ich für die Zukunft wieder etwas schlauer.
Meine Leuchtstoffröhren sind inzwischen,wie auch das Vorschaltgerät,auf dem Weg zu mir.Meinem "Elektrischen" hab ich auch schon bescheid gesagt,dann hoffe ich zum Ende der Woche das Resultat zu sehen.

Danke nochmal und ich werde Euch meinen ersten Eindruck mitteilen.

Viele Grüße

Olli
Ph.klemmeri
Ph.hoeschi
Ph.guimbeaui
Ph.hielscheri
Ph.serraticauda
Ph.sundbergi longinsulae
Ph.lineata lineata
Ph.quadriocellata bimaculata
Ph.parva cf. Dorsivittata
1,0 dt. Boxer
Oliver Elmrich
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 07 Jan, 2011 18:56
Wohnort: Herzogenaurach

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon testudolinks » Mo 17 Dez, 2012 20:56

Ich möchte nur noch ergänzen (ansonsten hat Dieter ja schon alles gesagt), dass "Vollspektrum", "Farbwiedergabe 90", "Fünfbanden" nicht bedeuten, dass das Spektrum der Lampe besser zum Farbsehen von Phelsumen passt, als eine Dreibandenröhre! Es gibt sehr viele unterschiedliche Leuchtstoffe, die Farbwiedergabe >90 haben und nicht alle davon geben auch das für Reptilien sichtbare UVA zwischen 350 und 400nm ab (das Spektrum der 8er-Röhren / Dreibandenröhren ist dagegen bei allen Herstellern nahezu identisch, bzw. ich habe zumindest noch nichts gesehen was davon abweicht.)

Die Narva Biovital finde ich in dem Zusammenhang nicht besonders überzeugend (besser als Dreibanden aber allemal), kann aber leider auch keine in Deutschland erhältliche Alternative nennen. Ich ziehe HQI oder HCI-Strahler (ohne UV! als nicht Bright Sun und Co) deutlich vor. Details mit Bildern -> siehe Terraria-Artikel.

@ "Herzogenaurach", schau doch mal bei uns am Stammtisch vorbei. Im Lauf des Jahres gibt es auch einen Vortrag von mir über Farbsehen und Terrarienbeleuchtung.
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Dieter » Di 18 Dez, 2012 9:04

Hi

Dass IRC > 90 nicht unbedingt was mit der Farbsehfähigkeit von Reptilien zu tun hat, ist mir durchaus klar, aber vielleicht kannst du mir erklären, wieso eine Vollspektrumröhre nicht besser zur Sehfähigkeit passen soll als eine 3-Bandenröhre? Angenommen wir haben eine 3-Bandenröhre mit Peaks bei 440, 540 und 580 nm (was sehr gut zur Sehfähigkeit des Menschen passt) und ein Reptil, dessen maximale Empfindlichkeit der 4 Augenzapfen bei 360, 420, 480 und 560 nm liegt, so dürfte das Licht dieser 3-Bandenröhre für dieses Tier wohl eher düster wirken und auch die Farbsehfähigkeit einschränken (der UVA-Zapfen wird überhaupt nicht angeregt). Da hat eine Vollspektrumröhre mit einem einigermassen ausgeglichenen Spektrum von 350 bis 700 nm (ich weiss, dass auch diese Peaks hat) für dieses Tier sicher grosse Vorteile, zumal wir ja nicht so genau wissen, wo diese maximale Empfindlichkeit bei verschiedenen Reptilienarten tatsächlich liegt.
Die Meinung, dass Metalldampflampen vom Spektrum her gesehen, deutlich besser sind als jede Röhre, teile ich selbstverständlich.

Nur weil du deinen Artikel in der Terraria hier noch erwähnst: Ich habe ihn mit Interesse gelesen, muss aber eingestehen, dass ich vieles nicht restlos verstanden habe, obschon ich mich schon länger, allerdings als Laie, mit dem Thema Beleuchtung beschäftige. Aus Sicht des Otto-Normal-Terrarianers dürfte der Artikel in vielen Passagen weit übers Ziel hinaus schiessen.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon testudolinks » Di 18 Dez, 2012 15:29

Hallo Dieter,

Du schreibst, dass eine Leuchtstoffröhre umso heller wirkt, je stärker die Peaks mit der maximalen Empfindlichkeit der Zapfen übereinstimmt. Hab ich dich da richtig verstanden?


Ich bin mir nicht sicher, ob man das so sagen kann. Beim Menschen stimmt diese Annahme nämlich nicht: Wenn ich die drei Zapfenempfindlichkeiten addiere erhalte ich eine ganz andere Kurve als den Hellempfindlichkeitsgrad (der angibt, wie hell Licht einer bestimmten Wellenlänge auf uns wirkt).
2012-12-18_13h59_29.png

Von den drei Zapfen, mit ihren maximalen Empfindlichkeiten bei 445 nm, 545 nm und 570 nm oder den Normspektralwertkurven, mit denen alle Farbberechnungen durchgeführt werden (Maxima bei 445 nm, 555 nm und 600 nm) ist in dieser Kurve nichts mehr übrig geblieben. Das Gehirn, oder vermutlich eher die Netzhaut direkt, führen da eine ganze Menge Filterfunktionen aus, ehe ein Helligkeitsempfinden in unserem Bewusstsein ankommt. Oder anders interpretiert fließt beim Menschen der Blau-Zapfen praktisch nicht in das Helligkeitsempfinden ein, sondern ist nur ein überlagertes Farbsignal. Ich hab keine Ahnung wie das genau bei Reptilien abläuft. Der Mensch hat hier in gewisser Weise eine Sonderrolle, weil wir eigentlich ja nur zwei Zapfen haben. Die sogenannte Grün- und Rot-Zapfen sind eigentlich identisch und nur um wenige Nanometer zu einander verschoben. Vielleicht ist beim Reptil auch nur ein einzelner Zapfen für die Helligkeitswahrnehmung verantwortlich? Vielleicht sind es nur zwei von vieren, aber welche?

Ich sehe mich nicht in der Lage zu beurteilen, wie hell eine Lichtquelle für Reptilien sein könnte. Habe ich etwas übersehen?

Da hat eine Vollspektrumröhre mit einem einigermassen ausgeglichenen Spektrum von 350 bis 700 nm (ich weiss, dass auch diese Peaks hat)

Bei manchen Vollspektrum-Röhren ist das der Fall, bei anderen nicht. Manche Vollspektrumröhren haben auch ein sehr homogenes Spektrum, fast ohne Peaks. Die Vitalight beispielsweise (Dieter, ich glaube in der Datenbank haben wir ein Spektrum falls es dich interessiert). Ich weiß aber nicht ob die überhaupt noch im Handel ist, Duro-Test wurde glaube ich von irgendeiner anderen Firma aufgekauft. In Deutschland wird man an die Röhren vermutlich sowieso nicht kommen.
Bei der die Narva Biovital finde ich, dass es fast keinen Unterschied zu einer 865 Röhre von Osram gibt. Die Quecksilberlinie bei 365 nm hat die Osram Röhre nicht und die bei 405 nm ist schwächer, weil hier ein anderes Glas verwendet wird. Es wäre gut möglich, dass eine andere Dreibandenröhre mit UV-durchlässigem Glas diese Linie hat. Ansonsten ist das Spektrum nahezu identisch. Leider ist es recht schwierig an verlässliche Spektren von Vollspektrumröhren zu kommen. Das Spektrum, das Narva auf ihrer Webseite abdruckt hat für mich kaum Ähnlichkeit mit den Messwerten der Narva Biovital Röhre, die ich kenne. Ich weiß nicht ob ich mich durch die Farbdarstellung verwirren lasse oder ob einfach in einem der beiden Fälle eine falsche Röhre unter dem Messgerät lag oder was auch immer. Auf jeden Fall bedeutet das für mich, dass ich den Abbildungen auf den Webseiten grundsätzlich nicht vertraue. Meine Anfragen nach den tatsächlichen Messdaten haben bisher aber alle Firmen unbeantwortet gelassen. Die Truelight-Röhren wären etwas, was mich durchaus auch interessiert. Leider bekomme ich vom Hersteller kein Spektrum, und kaufen will ich die Röhre auch nicht.

Die Narva Biovital deckt sicher einen größeren Spektralbereich an und ist ausgewogener als eine Osram 865 Röhre. So gesehen kann man kaum etwas falsch machen, wenn man zur Biovital statt zur Lumilux greift. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die Lampe auf ein Reptil sonnenähnlicher wirken. Da bin ich mit dir absolut einer Meinung.

Aber ich habe große Bedenken, ob „Vollspektrum“ nicht oft etwas zu sehr mit einem Heilsversprechen belegt ist. Was ich im Wesentlichen ergänzen wollte ist, dass Vollspektrum/Fünfbanden/CRI90 nicht gleichbedeutend ist mit „die Lampe enthält für Reptilien sichtbares UVA“.


Nur weil du deinen Artikel in der Terraria hier noch erwähnst: Ich habe ihn mit Interesse gelesen, muss aber eingestehen, dass ich vieles nicht restlos verstanden habe, obschon ich mich schon länger, allerdings als Laie, mit dem Thema Beleuchtung beschäftige. Aus Sicht des Otto-Normal-Terrarianers dürfte der Artikel in vielen Passagen weit übers Ziel hinaus schiessen

Ich wünschte, ich könnte das Thema einfacher erklären. Mir ist und war auch vor der Veröffentlichung bewusst, dass der Artikel nicht leicht verständlich ist. Mit Heiko Werning habe ich mich entschieden ihn trotzdem zu schreiben. Wenn Du (oder irgendein stiller Mitleser) Anregungen hast, wie man das ganze besser darstellen kann, bin ich für jede Anregung dankbar. Wenn du mir deine ausführlichere Meinung und Kritik zum Artikel schicken magst, würde ich mich sehr freuen!
Ich hoffe, dass Andere (auch Du) das Thema in Artikeln oder Vorträgen aufgreifen werden, und ich bin sehr gespannt, wie sie die Sache beurteilen und erklären.

Grüße
Sarina
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Oliver Elmrich » Mi 19 Dez, 2012 20:48

Hallo!

Ich habe inzwischen das Vorschaltgerät bekommen,wie auch die LSR.Heute habe ich dann die nötigen Installationen durch meinen "Elektrischen" machen lassen. Dann aber nix wie nach Hause und ausprobieren:
Und,ich muss sagen,grosse Klasse.Ich werde natürlich nicht sofort alle LSR beleuchtete Terrarien auf die T5 HO 958 umrüsten,werde aber bei defekten oder Neuinstallationen in Zukunft auf diese setzten.
Ich für meinen Laien Geschmack und meiner optischen Wahrnehmung,finde das Licht,im direkten Vergleich mit der T8, ausgesprochen hell und durchaus dem Tageslicht ähnlich.
In wie weit,sich da jetzt farblich(wie ich schon gelesen habe)oder vom wohlbefinden meiner Tiere etwas ändert ,wird die Zeit zeigen und ich werde Euch auf dem laufenden halten.
Ich bedanke mich nochmal für eure Tips
und Ratschläge

Viele Grüße

Olli
Ph.klemmeri
Ph.hoeschi
Ph.guimbeaui
Ph.hielscheri
Ph.serraticauda
Ph.sundbergi longinsulae
Ph.lineata lineata
Ph.quadriocellata bimaculata
Ph.parva cf. Dorsivittata
1,0 dt. Boxer
Oliver Elmrich
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 07 Jan, 2011 18:56
Wohnort: Herzogenaurach

Re: T5 Lichtfarbe?Preis/Leistung

Beitragvon Dieter » Do 20 Dez, 2012 9:11

Hallo Sarina

Besten Dank für deine ausführliche Antwort. Das hauptsächliche Problem liegt, wie du auch sagst, darin, dass wir eigentlich nur wissen, dass wir nichts wissen. Wie weit sich die Sehfähigkeit von Reptilien (Tetrachromaten) mit derjenigen von Primaten (Trichromaten, wobei eher Bichromaten + ;) ) vergleichen lässt, kann wohl auch niemand wirklich abschätzen. Deshalb halte ich es für richtig, Leuchtmittel einzusetzen, die ein möglichst sonnenähnliches Spektrum besitzen. Trotzdem sind natürlich oft Kompromisse notwendig, weil z.B. die Platzverhältnisse eine optimale Lösung nicht zulassen (T5-Röhren sind nun mal ziemlich platzsparend). Ich bin aber überzeugt, dass die Tage der T5-Röhren (ausser UV) in der Terraristik auch bald gezählt sein werden, wenn ich mir die neuste Generation der LED-Strips anschaue.

@Olli: Freut mich, dass dich deine neue Röhre überzeugt und hoffe, dass es deinen Tieren genauso geht. :)

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste