Wie die Fütterung?

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Wie die Fütterung?

Beitragvon _Tim_ » So 23 Nov, 2008 19:03

Hi! :D

Wie füttert man Fruchtbrei


Gruß Tim!
_Tim_
 
Beiträge: 204
Registriert: So 23 Nov, 2008 16:35
Wohnort: Hildrizhausen

Beitragvon TomTomGo » So 23 Nov, 2008 20:11

Hi Tim,

du nimmst den Fruchtbrei und kannst ihn noch mit Vitaminpulver vermischen und stellst ihn z.B. in einem Flaschendeckel ins Terrarium, oder schmierst ihn auf Bambus oder sonstige Einrichtungsgegenstände. Ich würde ihn nicht zu lange im Terrarium lassen, weil die Tiere sonst fressen bis sie platzen. Sie sind nach dem Fressen dann auch sehr dick was sich aber schnell wieder gibt. Zu oft würd ich ihn auch nicht verfüttern, vielleicht alle 1-2 Wochen.

Viele Grüße,

Tom
TomTomGo
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 26 Nov, 2007 21:32
Wohnort: München

Beitragvon _Tim_ » So 23 Nov, 2008 21:00

Ach so. Aber wie oft fressen sie Lebendfutter
:roll:
Gruß Tim
_Tim_
 
Beiträge: 204
Registriert: So 23 Nov, 2008 16:35
Wohnort: Hildrizhausen

Beitragvon herwig » So 23 Nov, 2008 21:24

Hallo Tim,

sinnvoll ist hier jeden 2.-3.Tag, aber auch hier nicht zuviel heimchen oder grillen anbieten, 1-2 Futtertiere pro Füterung ist ausreichend. Als Anhaltspunkt: die Futtertiere sollten so groß sein wie die Maulbreite deiner Tiere. Man denks immer man füttert zu wenig, Fakt ist aber, dass ein Großteilder Geckos in Gefangenschaft vermutlich an Verfettung stirbt.

Ich mache regelmässig auch mal eine "Fastenwoche", in der es gar nix gibt, einfach um Verfettung vorzubeugen.

Gruß
Herwig
1.1 Phelsuma laticauda laticauda
NZ abzugeben
Benutzeravatar
herwig
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 27 Mär, 2008 11:59
Wohnort: Landshut

Beitragvon Ben » So 23 Nov, 2008 22:12

Ist so eine Fastenwoche auch bei Jungtieren ratsam? Meine Kleine P. quad. quad. Dame hat die letzten Tage ziemlich reingehauen und ist jetzt sehr Propper, hat auch recht ausgeprägte Kalktaschen. Wie lange kann ich das Tier denn fasten lassen ohne dass es bedenklich wird?
Ben
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 20 Okt, 2008 13:01
Wohnort: Gaimersheim (BY)

Beitragvon herwig » So 23 Nov, 2008 22:29

@Ben.

wie alt ist Dein Mädel denn???

Ich denke, ab dem Moment ,in dem man bei Jungtieren auf den Fütterungszyklus für adulte Tiere umsteigt (also nicht mehr täglich die Jungtiere füttern muß), spricht nichts gegen eine Woche ohne Fütterung, vorausgesetzt natürlich die Tiere stehen gut im Futter.

Ich würde das "Fasten" auch nicht verallgemeinernd solange ausdehnen, bis die Dame "Idealmaße" hat... wer weiss schon wo die individuell bei jedem Tier liegen.

Deswegen kann und will ich hier auch keine Aussage geben, wie lange man auf füttern verzichten kann, ohne dass es bedenklich wird. Das ist auch nicht Sinn und Zweck dieser Aktion.

Eine Woche denke ich ist unkritisch: auch in der Natur finden Phelsumen nicht jeden Tag oder alle zwei Tage regelmässig ihr Futter und überleben trotzdem.

Zu den Kalktaschen: die haben mit dem "normalen" Futter nix zu tun, fütterst Du Kalkhaltiges (wie z.B. Sepia oder zerstossene Eierschalen) zu??

Gruß
Herwig
1.1 Phelsuma laticauda laticauda
NZ abzugeben
Benutzeravatar
herwig
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 27 Mär, 2008 11:59
Wohnort: Landshut

Beitragvon Reptil » Mo 24 Nov, 2008 4:21

Hallo Tim,
laut deinem anderen thread würde ich vorschlagen, du kaufst dir erstmal ein Buch!
Z.B. das hier:
http://www.a-zoo-wollradt.de/shop/start ... __H_P_.php
Dann gehts weiter...

Gruss Marcus
Bild
Benutzeravatar
Reptil
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 17 Jan, 2007 18:11
Wohnort: München

Beitragvon Ben » Mo 24 Nov, 2008 18:17

@ Herwig:

Die Kleine ist jetzt 5 Monate alt und steht recht gut im Futter. Sie frisst regellmässig und gut. Zweimal die Woche versetze ich die Heimchen mit Herpetal Complete T, einmal die Woche gibts Fruchtbreiund einen Tag gar nichts. Kleine Heimchen gibts bis auf die Fruchtbrei- und den Fastentag täglich ca. 5-7. Dazu kommt halt dass ich mit recht kalkhaltigem Leitungswasser sprühe. Gestern war sie so dick dass ich schon dachte dass es sie irgendwann zerreissen muss. :-) Wollte nicht unbedingt einen verfetteten Gecko haben, deswegen meine Frage zum Fasten.
Ben
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 20 Okt, 2008 13:01
Wohnort: Gaimersheim (BY)

Beitragvon herwig » Mo 24 Nov, 2008 21:22

Hallo Ben,

jeden Tag füttern erscheint mir relativ viel, und 5-7 kleine Heimchen pro Fütterung auch...

Ich füttere nicht jeden Tag, sondern alle 2-3 Tage Lebendfutter (d.h. zum Beispiel 2 kleine Heuschrecken, zwei mittlere Grillen oder drei kleinere Heimchen). Nach zwei- bis dreimal Lebendfutter kommt dann ca. alle 10 Tage Fruchtbrei, und den nehme ich auch dann nach max. 15 Minuten wieder raus, wenn beide jeweils für einige Minuten daran geleckt haben. Wenn Du den Brei länger drin lässt, dran fressen die lieben Kleinen wirklich fast solange bis sie platzen und kugelrund sind.

Auch bei meinem Fütterungszyklus mache ich aber wie oben erwähnt ab und an mal eine Woche Fütterungspause.

Vielleicht gibt es hierzu noch andere Meinung und jemand schildert seine Erfahrungen...

Die von Dir erwähnten dicken Kalksäckchen stammen dann wohl offensichtlich von den kalkhaltigen Wasser (wir haben hier in Landshut aus sehr hartes Wasser, wobei mein Weibchen jetzt keine besonders ausgeprägten Kalksäckchen hat...)

Gruß
Herwig
1.1 Phelsuma laticauda laticauda
NZ abzugeben
Benutzeravatar
herwig
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 27 Mär, 2008 11:59
Wohnort: Landshut

Beitragvon Ben » Di 25 Nov, 2008 18:12

Ahja, danke für die Info. dann werde ich wohl mal die Ernährung meiner Kleinen umstellen und den Brei früher rausnehmen. Danke für deine Antwort.

Ben
Ben
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 20 Okt, 2008 13:01
Wohnort: Gaimersheim (BY)

Re: Wie die Fütterung?

Beitragvon _Tim_ » Sa 03 Jan, 2009 10:51

Hi Herwig,
Meine zwei grandis sind aber noch in der Wachtumsphase (ca.7cm groß).
Kann ich da jeden Tag füttern? :|

Gruß Tim
_Tim_
 
Beiträge: 204
Registriert: So 23 Nov, 2008 16:35
Wohnort: Hildrizhausen

Re: Wie die Fütterung?

Beitragvon herwig » Sa 03 Jan, 2009 13:16

Hallo Tim,

generell sollten Jungtiere in den ersten Monaten täglich gefüttert werden (möglichst abwechslungsreich, Drosophila, Micro Heimchen und Grillen, Fruchtbrei, alles bestäubt mit Korvimin oder ähnlichem).

Wie alt sind denn Deine beiden grandis mit ihren 7 cm Größe?? Ich halte das bei meinen Nachzuchten immer so: die ersten 2-3 Monate füttere ich täglich, ab dann stelle ich ich auf den Fütterungszyklus für erwachsene Tiere um, d.h. alle 2-3 Tage. Bei meinen Nachzuchten bzw. Aufzuchten hat das bisher sehr gut funktioniert, es gibt aber hierzu keine allgemeingültige Regel. Jedes Tier ist eben anders, man muss für jedes Tier ein Gefühl entwicklen, auch oder gerade bei der Fütterung...

Gruß
Herwig
1.1 Phelsuma laticauda laticauda
NZ abzugeben
Benutzeravatar
herwig
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 27 Mär, 2008 11:59
Wohnort: Landshut

Re: Wie die Fütterung?

Beitragvon _Tim_ » Sa 03 Jan, 2009 17:30

Hi,
Also das ist meine Lage:

Art: 2xPhelsuma madagascariensis grandis
Schlupfdatum: 27.10.2008
aktuelle Größe: 7-8cm
gekauft am: 7.12.2008 (Reptilienmesse Sindelfingen)
Vitaminpulver: Vitaminmix (da steht drauf 2-3mal pro Monat. Sollte ichdas nur so selten hinzugeben?)
Terrarium: 60cm lang, 60cm breit und 80cm hoch

Was, wie oft und mit was bepulvert würdet ihr füttern?

Vielen Dank führ eure Antwort

Gruß Tim :)
_Tim_
 
Beiträge: 204
Registriert: So 23 Nov, 2008 16:35
Wohnort: Hildrizhausen

Re: Wie die Fütterung?

Beitragvon elika » Sa 03 Jan, 2009 22:43

Hallo Tim,

off-topic, und entschuldige, wenn das schon gefragt wurde - du hast nicht vor, die beiden auf Dauer in dem Terrarium zu lassen, oder?

Schönen Gruß,

Elika
Elika - jetzt ohne Phelsumen
Benutzeravatar
elika
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 11 Dez, 2008 16:40
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wie die Fütterung?

Beitragvon _Tim_ » Mo 05 Jan, 2009 13:33

Hallo Elika,
Als ich sie kekauft habe hat man mir gesagt, dass das Terrarium
groß genug sei und dass grandis meistens höchstens zwanzig cm
erreicht (nicht 25-30)

Stimmt das nicht??????

Gruß Tim
_Tim_
 
Beiträge: 204
Registriert: So 23 Nov, 2008 16:35
Wohnort: Hildrizhausen

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste