Verbot der Haltung gefährlicher Tiere in Hessen ist Gesetz!

Dieser Bereich des Forums dient zum Gedankenaustausch über unsere gemeinsamen Pfleglinge, die Taggeckos. Hier können Fragen gestellt werden, über die unsere Berichte keine Auskunft geben oder über die man vertieft etwas erfahren möchte. Dinge, die einem in der täglichen Beobachtung der Tiere aufgefallen sind, können hier zur Diskussion gestellt werden. Alle Besucher dieser Seite sind herzlich eingeladen sich mit Fragen und Antworten am Forum zu beteiligen.

Beitragvon ozeiske » So 16 Dez, 2007 21:26

Wenn ich es richtig mitbekommen habe soll heute Abend auf Sat 1 in Planetopia (?) ein Beitrag zum Thema kommen...

Viele Grüße,
Olaf
Benutzeravatar
ozeiske
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 19 Dez, 2006 19:52
Wohnort: Hamburg

Beitragvon m.roesch » So 16 Dez, 2007 22:39

Hi,

Ja, 22.45 Uhr auf sat 1 meine ich im Dght Forum gelesen zu haben.
Mal schauen ob da was gescheites kommt.

Zweifelnde Grüsse,
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Beitragvon TW1 » So 16 Dez, 2007 22:50

ozeiske hat geschrieben:Wenn ich es richtig mitbekommen habe soll heute Abend auf Sat 1 in Planetopia (?) ein Beitrag zum Thema kommen...

Ja, online gibt's den Bericht jetzt zwar noch nicht, wird aber wohl in Kürze reingestellt:
http://www.planetopia.de/archiv/2007/pl ... swahl.html

Bild

Viele Grüße
Thomas
Benutzeravatar
TW1
 
Beiträge: 280
Registriert: Do 02 Aug, 2007 8:41
Wohnort: Elmshorn

Beitragvon m.roesch » Mo 17 Dez, 2007 0:25

Na, da haben sie aber wiedermal zwei super Beispiele gefunden.

Kopfschüttelnde Grüsse,
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Beitragvon Sepp88 » Mo 17 Dez, 2007 0:25

Hallo Leute ,

also ich habe grade Planetopia gesehen und ich denke das mit den Gesetzen wird früher oder später auch ein Problem für Halter ALLER exotischen Arten .
Dass man für Giftschlangen und Riesenkrokodile eventuell einen Kurs zum richtigen Umgang mit den tieren macht , erscheint mir noch recht sinnvoll und würde von mir auch unterstützt werden , aber dass man das absolut und ganz untersagt finde ich einfach nur grausam und falsch . Auch wenn diese Tiere nicht dem Klischee vom kuchligen Häschen entsprechen bedeuten sie ihren Besitzern dennoch was und ich finde das sollt man nicht verbieten .

Mal sehen was wird
Sepp88
 
Beiträge: 109
Registriert: Sa 01 Sep, 2007 16:32
Wohnort: Kempen/Krefeld/Mönchengladbach

Beitragvon TW1 » Mo 17 Dez, 2007 1:11

Jetzt ist der Bericht auch online abrufbar. Aber inhaltlich unterstützt er das Verbot und befürwortet wiederholt eine bundesweit einheitliche Regelung. Also nicht das was die meisten Terrarianer sich wohl wünschen.

Sepp88 hat geschrieben:[...] wird früher oder später auch ein Problem für Halter ALLER exotischen Arten [...]
Ich sehe diese Vision, die der DGHT vertritt, ehrlich gesagt nur als Versuch, an alle Terrarianer gegen das Hessen-Gesetz zu mobilisieren.
Dass man die Haltung exotischer Arten pauschal verbietet, dafür sehe ich überhaupt keine Grundlage.

Viele Grüße
Thomas
Benutzeravatar
TW1
 
Beiträge: 280
Registriert: Do 02 Aug, 2007 8:41
Wohnort: Elmshorn

Beitragvon gecko fan » Do 22 Mai, 2008 10:09

Da merkt man wie gefährlich Politiker sein können.
gecko fan
 
Beiträge: 22
Registriert: So 18 Mai, 2008 14:02

Beitragvon chicchan » Do 12 Jun, 2008 15:12

Hallo nun ist es aller Wahrscheinlichkeit nach auch bald in NRW soweit mit dem Hessengesetz:

http://www.rundschau-online.de/html/art ... 7333.shtml

Die CDU setzt sich noch ein Denkmal in NRW.

chicchan
chicchan
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 20 Mai, 2008 0:34
Wohnort: Dortmund

Beitragvon chicchan » Do 12 Jun, 2008 22:35

war mal so frei und habe den Beitrag einen Kommentar beigefügt:

http://ocs.zgk.de/mdsocs/mod_extcomm_co ... index.html

mal schauen wer da so an die tür klopft? Leider durfte ich nur 1000 Zeichen verweden und keinen ausführlichen Roman verfassen, schade!
chicchan
chicchan
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 20 Mai, 2008 0:34
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Reptil » Do 12 Jun, 2008 23:36

Ja, wirklich sehr klug! Vorallem sich hinter einem nickname zu verstecken...

Gruss Marcus
Bild
Benutzeravatar
Reptil
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 17 Jan, 2007 18:11
Wohnort: München

Beitragvon chicchan » Do 12 Jun, 2008 23:46

@ Reptil es ist eh egal was du er sie es macht, verstecken kann man sich nicht wirklich mehr! :evil:
ob ich meinen Namen schreibe oder gleich die Adresse mitliefer ist doch in dem moment eh alles egal.
aber glaube du mal ruhig wenn du telefonierst passiert nichts
:wink:

kleiner Einwand: http://youtube.com/watch?v=Gp5UgXNsNME

chicchan
chicchan
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 20 Mai, 2008 0:34
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Reptil » Fr 13 Jun, 2008 11:20

Hi,
klar, im Prinzip hast du schon recht. Auch das Musikvideo hat ne gute Botschaft, auch wenns so gar nicht meine Musikrichtung ist :wink:
Ändern wird man aber nichts mit anonymen Kommentaren im Netz, da muss schon mehr passieren! Zumindest müsste einer von den Politikern sein Herz für Reptilien entdecken. :wink:

Wenn man dann aber auf so einer Seite reinhaut, sollte man beachten dass "ausbeuten" nicht von "bauen" kommt. :roll:

Gruss Marcus

PS: Wenn ich eins nicht mag, ist es wenn mir einer vorgeigt was ich glauben könnte. Egal, an den grossen Lauschangriff jedenfalls nicht...
Bild
Benutzeravatar
Reptil
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 17 Jan, 2007 18:11
Wohnort: München

Beitragvon chicchan » Do 19 Jun, 2008 4:04

ich hoffe wir privaten Halter werden eine Regelung finden unsere Tiere weiter hlaten und vermehren zu dürfen
chicchan
chicchan
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 20 Mai, 2008 0:34
Wohnort: Dortmund

Beitragvon georg79 » Di 26 Aug, 2008 11:59

Da das alles schon etwas her ist und das Gesetz verabschiedet ist wollte ich mal meine Meinung dazu Äußern, die vieleicht einigen etwas Einsicht zeigt.

Also wie ja einige schon wissen bin ich aus Bayern, dort gibt es dieses Gesetz in ähnlicher Form schon eine ganze Weile.
Und zwar:
Potentiell gefährliche Tiere, also die welche aufgrund ihrer Körperkraft, Gebissstruktur und oder ihrer giftigkeit dem Menschen gefährlich werden können sind nur mit Haltergenehmigung zu Halten und zu vermehren.
Im Grunde ist das nix anderes, als das ws jetz in Hessen verabschiedet wurde, und ich sehe darin ehrlichgesagt einen Sinn, denn wer solche Tiere Halten will und auch wirklich ein echtes Interesse daran hat, und dies den Behörden vernümftig vermitteln kann, der wird diese auch bekommen.

Ich und mein Tigerpython (Python molurus bivittatus):
Ordnungsamt und Haltergenehmigung beantragen, dabei wird eine freie Beschreibung der Beweggründe verlangt.
In diese habe ich etwas über Taxonomie und Systhematik geschrieben, sowie eine detailierte Haltungsbeschreibung mit Terrariengröße und räumlichkeiten der Unterbringung usw.
Ferner ausführliche belegte Berichte über tatsächliche Zwischenfälle mit diesen Tieren, sowie deren Gefährdung im Herkunftsgebiet (Schlangenleder, Afrodisiaka usw.) und etwas über meine bisherige Erfahrung mit anderen Schlangen wie Kornnattern usw.
Dann ab zum Amt mit Antrag, freier Beschreibung und ner Kopie der §11 Sachkunde.
Eine Woche später bekam ich Besuch von einer Beamtin der Artenschutzbehörde, die die Räumlichkeiten und die Unterbringung usw. begutachtete. Sie stellte mir einige Fragen zu besagtem Tier und zu denen welche bereits in meiner Anlage untergebracht sind....
eine Woche danach bekam ich Post mit der Haltergenehmigung.

Und nun wo jeder Heinz und Kunz auf der Terraristika in Hamm wo sogar der ach so tolle DGHT Mitveranstallter ist sich dort solche oder weitaus gefährlichere Tiere kaufen kann, und dies ohne Haltergenehmigung (Stichwort Gifttierraum) in Verbindung mit diversen Homevideoclips alla My Video.de oder Clipfish.de und Co wo mit gefährlichen Speicobras und anderen Gifttieren Freehändling gemacht wird usw. finde ich dieses Gesetz so wie es jezt da steht für gut und Sinnvoll.

Mal als kleines Beispiel, ich kenne jemanden online der in einem Bundesland wohnt wo dies noch nicht so ist, dieser hat etwa 20 verschiedene Giftschlangen. Mit diesem unterhielt ich mich mal über sogennante Beißschutzhandschuhe wo er mich ausgelacht hat und blablabla. Er fing dann an von wegen die schützen null die haben so lange spitzige Zähne usw. und hat mir sogar nen Link zur Schlangengrube gegeben wo welche ähnlich disskutiert haben. Dann hab ich jemanden Benachrichtigt der die aus Amerika bestellen kann, kosten Pro Paar 45-75$, Handschuhe mit übereinanderlappenden Kevlarschuppen eigearbeitet in 3 schichten bei den billigen in 5 bei den teuren, verstärkt durch Drahtfäden und Glasgewebe...
tja danach hat er mich nimmer ausgelacht. Und genau wegen solchen, die nicht mal was über schutzmaaßnahmen am Pfleger selbst wissen finde ich es so wie es ist korrekt.

Zum Video, was ja auch schon etwas her ist, naja also ein Giftschlangenhalter der mit der Nackten Hand Hautreste ausm Terra von ner Giftschlange holt dem gehörts nicht anders, denn man weis, oder sollte wissen das man dies mit nem Haken oder ner Pinnzette macht um eben nicht gebissen zu werden.

Sollte dies allerdings noch ausgeweitet werden und dieses Verbot für alle Exoten, also auch Kornnattern, Phelsumen und Co gelten, so ist dies nicht zu realisieren, denn dann müsste man auch die Haltung von Hunden und Katzen verbieten.

Grüße
2.3 Phelsuma klemmeri
1.1 Phelsuma grandis
4.4 Pantherophis g. guttatus
2.5 L 134 (sp. peckoltia)
1.0 Python molurus bivittatus
0.1 Epicrates c. chenchria
1.1 Dendrobates leucomelas
0.2 Lepidodactylus lugubris
georg79
 
Beiträge: 106
Registriert: So 04 Feb, 2007 23:00
Wohnort: Günzburg

Beitragvon Thomas Hofmann » Di 26 Aug, 2008 15:06

georg79 hat geschrieben:Zum Video, was ja auch schon etwas her ist, naja also ein Giftschlangenhalter der mit der Nackten Hand Hautreste ausm Terra von ner Giftschlange holt dem gehörts nicht anders, denn man weis, oder sollte wissen das man dies mit nem Haken oder ner Pinnzette macht um eben nicht gebissen zu werden.

Sollte dies allerdings noch ausgeweitet werden und dieses Verbot für alle Exoten, also auch Kornnattern, Phelsumen und Co gelten, so ist dies nicht zu realisieren, denn dann müsste man auch die Haltung von Hunden und Katzen verbieten.


Jetzt muss ich dir aber mal so richtig zustimmen :!: Gerade letzteres ist nicht wirklich durchzusetzen da es auch andere Exoten als Reptilien gibt.

:wink:
Benutzeravatar
Thomas Hofmann
 
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

VorherigeNächste

Zurück zu Phelsumen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron