Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Re: Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Beitragvon rotzplaach » Fr 02 Jul, 2010 11:21

Ich häng mich hier einfach nochmal dran, statt ein neues Thema aufzumachen!

Hätte da noch ein paar Fragen zum Standplatz und grundsätzliches:

1. wie macht ihr das nachts? Im Moment kühlt es sich hier bei uns nachts noch auf unter 17 Grad ab, kann ich die Tiere dann trotzdem draussen lassen?
2. wie macht ihr das mit sprühen? Sprüht ihr überhaupt?
3. Schattenplätze? Sollte man sowas gezielt einrichten? Bei mir auf dem Balkon ist von etwa 14 Uhr bis Sonnenuntergang pralle Sonne.
4. Schlecht Wetter? Was ist wenns regnet? Mein Balkon ist "Schlagseite", also das heisst, wenn es stark regnet wird es dort auf jeden Fall nass.
5. Wind? Bei uns geht fast immer leichter Wind, der auch oft die Richtung dreht, so das ich 2 Seiten als Windschutz zu machen müsste.

Macht es da überhaupt Sinn die Tiere dauerhaft nach draussen zu stellen? Ich hatte da an meine Jungtiere, insbesondere die grandis, gedacht....

LG,
Verena
rotzplaach
 

Re: Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Beitragvon olaft » Fr 02 Jul, 2010 11:27

Hallo Verena,

folgende Anmerkungen:

Zu 1: wie ich gelernt und probiert habe, geht bis 12°C ohne Probleme, wenn es am nächsten Tag wieder warm ist.
Zu 2: regelmäßig abends.
Zu 3: auf jeden Fall, wenn es nicht durch die Pflanzen natürlicherweise so etwas gibt.
Zu 4: es sollte auf jeden Fall einen trockenen "Unterstellbereich" geben- ganz naß ist schädlich. Vor allem, wenn es dann noch unter 20°C hat.
Zu 5: sehe ich nicht als Problem an.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Beitragvon rotzplaach » Fr 02 Jul, 2010 12:34

Sollte ich denn die Seiten wirklich zu machen oder kann das offen bleiben?
rotzplaach
 

Re: Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Beitragvon olaft » Fr 02 Jul, 2010 17:28

Ich würde es teilweise "überdachen"- dann gibt es einen trockenen Rückzugsbereich und genügend Luft zum Abtrocknen.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Beitragvon Aerinsol » Fr 28 Nov, 2014 12:23

Ich hänge mich hier auch mal an:

Würde gern die Kobolde (Ph.l.laticauda) im nächste Sommer auch "an die Luft setzen" - und da ich so ein lange-vorher-Planer-und-ewig-dran-rum-Grübler bin, fange ich eben lieber jetzt mit der Planung an :hypocrite

Standort wäre katzensicher auf der Dachterrasse, die nur im Westen eine Hauswand hat. Hier links neben dem Gewächshaus (hab leider nur nen Foto aus der Bauphase), wo auf dem Foto die grüne Tonne steht:
klein.jpg

Das ist eine geschützte Ecke mit Morgensonne und genug Platz für 2 Gazeterras.

Ich würde die Terras gern selbst bauen, damit sie optimal an den Standort angepasst sind, mit Teilüberdachung, festem Boden und einer festen Rückwand (die zeigt nach Norden), damit der Wind nicht so durchpfeift. Es wird teilweise wirklich sehr windig bei uns (Küstennähe...).

Und nun meine Frage:
Die käuflichen Flexterras haben alle (?) schwarze Gaze - macht die mehr Sinn als helle oder Edelstahl?? Bin mir da gerad sehr unschlüssig...

Würde mich außerdem über eure Erfahrungen mit der Umsiedlung ins Freiluftterra freuen - fangt ihr die Tiere einfach ein und setzt sie um oder wie macht ihr das?

Herzlichen Dank :Worship , Chris.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.2 Phelsuma l.laticauda
1.1 Phelsuma klemmeri
0.3.X Lepidodactylus lugubris, 0.0.5 Dendrobates leucomelas, 0.5 Ovis orientalis aries, 1.0 Equus ferus caballus, 1.0 Homo sapiens maritus
Aerinsol
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 21 Nov, 2014 18:53

Re: Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Beitragvon Flo90 » Fr 28 Nov, 2014 13:18

Schwarzes ist wesentlich angenehmer zum Durchschauen ;-)

"Fangen" ist je nach Tier unterschiedlich.. mit meinen mach ichs meistens so, dass ich sie umsetze, wenn sie sich mal wieder in eine Bambusröhre verkrochen haben (beispielsweise durch Sprühen sehr einfach zu erreichen :D) - Hand drauf, Röhre raus, Röhre ins Außengehege, fertig!
Flo90
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 18 Mai, 2012 14:24

Re: Sommer-Sonnen-Freiland-Freiluft-Terrarien/Flexarien

Beitragvon Aerinsol » Fr 28 Nov, 2014 14:25

Flo90 hat geschrieben:Schwarzes ist wesentlich angenehmer zum Durchschauen ;-)

Aaaaah, siehste, mir fehlt einfach Deine praktische Erfahrung! Vielen Dank :top:

Flo90 hat geschrieben:"Fangen" ist je nach Tier unterschiedlich.. mit meinen mach ichs meistens so, dass ich sie umsetze, wenn sie sich mal wieder in eine Bambusröhre verkrochen haben (beispielsweise durch Sprühen sehr einfach zu erreichen :D) - Hand drauf, Röhre raus, Röhre ins Außengehege, fertig!

Ok, das ist kein Problem, meine haben ihre festen "Verstecke" (ist es noch ein Versteck, wenn ich es kenne? :Angel ) in Bambusröhren, in denen sie auch schlafen...


Dann plane ich also mal schwarze Gaze ein und die Türen groß genug, damit die Lieblingsbambusröhren auch problemlos mit reinpassen.

Vielen Dank und ich freue mich über weitere Tips :Worship
1.2 Phelsuma l.laticauda
1.1 Phelsuma klemmeri
0.3.X Lepidodactylus lugubris, 0.0.5 Dendrobates leucomelas, 0.5 Ovis orientalis aries, 1.0 Equus ferus caballus, 1.0 Homo sapiens maritus
Aerinsol
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 21 Nov, 2014 18:53

Vorherige

Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast