Epoxidharz wichtig!

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Karli » Di 26 Jan, 2010 11:33

@Anolis
Heute wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden :).

@Tamy
Wenn du den Sand zwischen den beiden Schichten verarbeitest, sollte sich das mit der Rauheit erledigt haben, da der Sand ja darin eingeschlossen ist und Epoxidharz, glatt ist. Das mit dem Ficus Pumilla ist auch kein Problem, bei mir wuchert der derzeit auch meine Glasterrarien zu, ist ein wahrer Kletterkünstler :).

lg
Karli
Lg, Karli
Karli
 
Beiträge: 220
Registriert: Di 19 Aug, 2008 15:23
Wohnort: Tirol/Innsbruck

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Anolis05 » Di 26 Jan, 2010 13:48

Hallo Karli,
von wegen mit dem falschen Fuß aufgestanden.Bin ein Nachtmensch und um diese Zeit putzmunter.
Du hingegen scheinst jetzt wohl noch nicht ganz wach zu sein. :Winky
Nach über 40 Jahren Erfahrung mit Kunstharz weiß ich natürlich daß Sand nicht mehr rauh ist wenn er zwischen 2 Lagen Epoxid eingebettet ist.
Aber warum soll ich ihn dann überhaupt noch einbringen?
Somit ein absolut überflüssiger weiterer Arbeitsgang. :frusty2
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Karli » Di 26 Jan, 2010 15:05

Überflüssig mag sein, aber er ist ja schon gekauft und es wird sowieso 2x gestrichen somit eigentlich kein Aufwand den Sand einzuarbeiten. Außerdem wenn es gefällt warum nicht.

lg Karli
Lg, Karli
Karli
 
Beiträge: 220
Registriert: Di 19 Aug, 2008 15:23
Wohnort: Tirol/Innsbruck

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Tamy » Di 26 Jan, 2010 16:31

Hi
Naja ich finde die Farbe schön von dem Sand und wäre es nicht gegangen hätte ich ihn auch nicht benutzt obwohl ich ihn schon gekauft habe. Wieso ist das überflüssig man sieht den Sand danach doch noch oder ?

Lg Eileen
Tamy
 
Beiträge: 66
Registriert: So 18 Okt, 2009 17:08

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Anolis05 » Di 26 Jan, 2010 20:30

Hallo Eileen,
bei einer derartigen Dickfelligkeit bzw. Beratungsresistenz wird sich verständlicherweise sicherlich keiner mehr zu dem Thema äußern.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Reptil » Di 26 Jan, 2010 21:28

Hi Eileen,
probier es doch einfach auf einem Versuchsgegenstand, evt. eine Glasscheibe, oder einem Stück beschichteter Spanplatte.
Wenn es dir gefällt und dir der Aufwand nicht zu groß ist, dann mach es so. Wenn nicht, hast dus versucht. ;)

Ich selber streiche nur die fertigen Rückwände einmalig mit Epoxydharz.

Viel Spaß beim probieren. :)

Gruß Marcus
Bild
Benutzeravatar
Reptil
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 17 Jan, 2007 18:11
Wohnort: München

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Tamy » Di 26 Jan, 2010 23:20

@Anolis05

Öh... Ich weiß jetz garnich was ich dazu sagn sol..... Du hast doch nur gemeint das es dir nicht gefällt und das es dir zu viel aufwand wär oder??Ich versteh deine Reaktion da drauf jetz echt nicht . Niemand hat dich gezwungen mir zu Antworten :-?

Lg Eileen
Tamy
 
Beiträge: 66
Registriert: So 18 Okt, 2009 17:08

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Julia » Mi 27 Jan, 2010 12:17

Hallo Eileen!

Wenn dir die Farbe an dem Sand so gut gefällt, könntest du auch die Rückwand vorher mit der entsprechenden Farbe streichen. Hat fast den gleichen Effekt (außer das man die Sandstruktur nicht sieht) und macht weniger Arbeit, dann müsstest du das Epoxid nicht zweimal streichen. Allerdings musst du dabei beachten, das die Farbe nach dem Auftragen des Epoxid wieder den Ton annimmt, den sie im nassen Zustand hatte.
Aber wie Karli schon sagte, probiers am besten einfach vorher aus, bevors dir hinterher nicht gefällt.

@Anolis05: Ich kann mir nicht wirklich erklären, wo du die Beratungsresistenz hernimmst. Sie versucht lediglich die für sie beste Möglichkeit rauszufinden. Das das uU eine andere Methode ist als du favorisierst, ist ihre Sache. Ihr muss es doch gefallen und sie muss die Arbeit machen.


Gruß, Julia
0.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Julia
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 03 Aug, 2009 12:16
Wohnort: Dresden

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Oliver30 » Do 28 Jan, 2010 22:08

Hallo,
ich habe meine Rückwand vor ca. 5 Jahren gebaut und mit Epoxidharz versiegelt. Meine Geckos leben noch immer, deshalb halte ich es für nicht giftig. Ich hatte ganz normales Harz aus dem Bootshandel genommen.
An einigen Stellen blättert das Harz langsam ab, aber ansonsten hält es und sieht gut aus.
Gruß

Oliver
_________________
1.1.7 Phelsuma Pasteuri
0.2.0 Bartis
Oliver30
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 24 Feb, 2005 14:44

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Sushi » Fr 29 Jan, 2010 14:08

Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall auf diese Forum und den Tread gestoßen und wollte meinen Senf dazugeben.

Mann kann generell keine Einstufung wie „deshalb halte ich es für nicht giftig“ zu Epoxy treffen,
es gibt sehr wohl Varianten die im ungehärteten Zustand für Tier tödlich sind und auch als giftig deklariert werden,
jedoch kann man mit Hilfe der Angaben vom Hersteller/Lieferanten dieses Material ausschließen.

Jeder Hersteller MUSS auf Anfrage ein Sicherheitsdatenblatt kurz MSDS dem Verbraucher zukommen lassen,
in dem schon recht nützliche Information für uns stehen.

Generell sollten nur Produkte eingesetzt werden, die keine Lösungsmittel enthalten, da diese über kurz oder lang aus der
Beschichtung kommen und mit Sicherheit nicht gesund sind.

Wer das nötige Kleingeld hat sollte nach Produkten Ausschau halten, die ausschließlich KTW gelistete Inhaltsstoffe enthalten
und somit auch für den Trinkwassergebrauch zugelassen sind. Das wäre das Optimum.
Gelegentlich findet sich auch der „Blaue Engel“ auf solchen Produkten, aber zugegeben sind nicht ganz billig.

Der Knackpunkt bei Epoxy liegt aber bei der korrekten Anwendung.
Es muss peinlichst genau auf das Mischungsverhältnis geachtet werden, dass der Hersteller angibt.
Epoxy vernetzt vollständig und ist ausgehärtet (exklusive der Bäh Stoffe oben) ungefährlich.

Wer sich jedoch nicht genau an die Angaben hält, hat später eine Beschichtung, in der freie Komponenten vorhanden sind. Ich hatte auch schon einen Fall in dem ein Hersteller Aquarienkies produziert hat und schlicht zu dämlich war bei der Herstellung.
Das Resultat waren haufenweise Reklamationen von Kunden mit toten Fischen.

Versteht mich nicht falsche, ich möchte euch Epoxy nicht ausreden, ich baue alle meine Terrarien mit Epoxy und die Ergebnisse sind echt genial, aber ich weis was ich in der Hand habe und weis auch auf was ich achten muss.

Und noch ein paar Infos für eure Sicherheit.

Epoxy System sind Chemikalien mit denen zuweil nicht zu spassen ist deshalb bitte

IMMER Einweghandschuhe tragen wenn ihr damit arbeit ( ALLE Harze oder sogenannte A-Komponenten sind Allergieauslösend)
IMMER Schutzbrille tragen (Härter oder B-Komponenten sind meistens Ätzend und schwer Wasserlöslich, dass gibt üble Augenverätzungen!)
IMMER den Abfall sofort entsorgen und Abgemischtes Material ins freie stellen bis es ausgehärtet ist (Mischungen ab einer Menge von etwa ab 200g
kompakt in einem Becher können so heiß werden, dass sie sich selber entzünden!)

Solltet Ihr noch weiter Fragen haben oder ich hab was vergessen, einfache melden.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten. :Clown

Gruß David
1.1 Phelsuma lineata elanthana
2.0 Pogona vitticeps
0.1 Felis catus
Benutzeravatar
Sushi
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 27 Jan, 2010 15:39
Wohnort: Laupheim

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Tamy » Fr 29 Jan, 2010 17:58

Danke ,

Ich hab noch eine Frage , wann mus ich dir 2 schicht Epoxidharz auftragen ? Das Epoxidharz braucht ja eine stunde um auszuhärten . Aber ich hab für den Fliesenkleber schon 4 stunden gebraucht um den drauf zu schmieren :oops: . Und man soll ja die 2 schicht Epoxidharz auftragen wen die erste noch nicht getrocknet ist , aber wie sol ich das in einer halben stunde schaffen ??Habt ihr auch so lang für den Fliesenkleber gebraucht und geht das mit Epoxidharz schneller ?:)

Lg eileen
Tamy
 
Beiträge: 66
Registriert: So 18 Okt, 2009 17:08

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Julia » So 31 Jan, 2010 16:57

Hi Eileen!

Das Epoxid braucht mindestens 24 Stunden um vollständig auszuhärten. Bei deinem steht eine Verarbeitungszeit von ner Stunde. Das heißt, es beginnt nach einer stunde mit der Aushärtung, dh ist somit noch ziemlich weich und bearbeitbar. In der Zeit solltest du eine schicht locker geschafft haben, lässt dir kurz vor ende die zweite Portion Epoxid anmischen und hast somit insgesamt 2 Stunden Zeit um beide Schichten aufzutragen.
Das Epoxid wird ja eh gestrichen, das dauert nicht solange, wie wenn du Fliesenkleber aufspachtelst. Ansonsten bleibt dir noch die Möglichkeit, eine Zweite Person mitpinseln zu lassen, dann geht das ganze auch schneller.
Oder du bringst nur eine Schicht Epoxid auf und sparst dir den zweiten Durchgang.
Aber du wolltest doch zwischen die beiden Schichten ohnehin Sand streuen oder? Dann lass doch die erste mit dem Sand aushärten und mach erst danach die zweite Schicht drauf. Hat zudem den Vorteil, das du den Sand nicht im Pinsel kleben hast und den Sand nicht immer von einer Ecke in die nächste schiebst..

Gruß, Julia
0.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Julia
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 03 Aug, 2009 12:16
Wohnort: Dresden

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon Sushi » So 31 Jan, 2010 22:21

Die Verarbeitungszeit von Epoxy Systemen wird durch die so genannte Topfzeit
beschrieben, diese weicht jedoch von der tatsächlichen Verarbeitungszeit ab.

Epoxy trocknet nicht physikalisch wie ein Lack sonder beide Komponenten reagieren miteinander. Bei dieser Reaktion wird Wärme frei, die die Durchhärtung beschleunigt.
Hier gilt, dass für 10°C Temperaturerhöhung sich die Reaktionszeit verdoppelt.

Wenn die Materialtemperatur z.B. 20°C beträgt und der Hersteller hierbei 1h für die Verarbeitungszeit angibt, wären das bei 30°C nur 30min.

Gemessen wir meistens mit etwa 100g gemischtem System bei Raumtemperatur(23°C) bis das Material Gelartig wird.

Wie Julia schon geschrieben hat, braucht die aufgetragene Schicht dann aber viel länger bis sie hart ist.

Deshalb gebe ich persönlich nicht viel darauf.

Am besten leg dir ein paar Zahnstocher bereit, mit denen du die erste Aufgetragene Schicht prüfen kannst. Wenn diese grade eben so keine Fäden mehr zieht, also alles am Untergrund bleibt, ist der Ideale Zeitpunkt.
In diesem Fall vernetzt sich dann die erste mit der Zweiten Schicht und nichts blättert ab.

Wenn man zulange wartet hat man nur zwei Schichten übereinander und das ist nicht so toll für die Haftung, reicht aber in den meisten Fällen.

Bevor ich’s vergesse, vom Anmahnen des Untergrundes wie von Julia beschrieben rate ich ab.
Das ist so ähnlich wie wenn man beim Teigmachen die Arbeitsplatte mit Mehl einstäubt, damit nichts kleben beleibt.

Am besten man rührt ein Pigment direkt in die A- Komponenten, wobei ich aber nicht weis ob das von Hand auch geht.

Bei meinen Terras hab ich die Sandfarbe entsprechend ausgewählt und mehrer Schichten aufgetragen.

Mein Epoxy trage ich immer mit ner kleinen Lackwalze auf, geht schneller und die Schicht wir etwas gleichmäßiger.

Wenn du beim Anrühren zuviel Luftblasen ins Material gebracht hast, gibt’s noch nen tollen Trick wie man die aus der Schicht bekommt, aber ACHTUNG nur wenn ihr sicher seit das keine brennbaren Stoffe drin sind!

Geht über die aufgetragene Schicht mit nem kleinen Brenner drüber, wie man ihn zum hartlöten verwendet, dann platzen die Blasen und die Schicht wir schön glatt.
Ganz kurz reicht da schon.

Gruß David
1.1 Phelsuma lineata elanthana
2.0 Pogona vitticeps
0.1 Felis catus
Benutzeravatar
Sushi
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 27 Jan, 2010 15:39
Wohnort: Laupheim

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon donjavi » So 07 Feb, 2010 10:11

Warum muss es denn überhaupt Epoxydharz sein? Solange es kein Regenwaldterrarium ist mit einer Luftfeuchtigkeit von permanenten 100% sollten doch mehrere Schichten Bio-Klarlack ausreichen, dieser Lack hat die Eigenschaft aufgrund seiner Lösemittelfreiheit nicht auszudünsten und ist somit vollkommen unschädlich für die Tiere.

Just my 2 cent
Alle Reptilien verschenkt, stattdessen zwei Hunde zugelegt.
Benutzeravatar
donjavi
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 03 Feb, 2010 18:35

Re: Epoxidharz wichtig!

Beitragvon sualk1964 » So 07 Feb, 2010 12:08

Hallo, da es hier auch um den Lebens Untergrund geht habe ich mal einen Link, wo man sieht wie Taggeckos (Phelsuma) in der realen Welt ihr Lebensraum beschaffen ist.
http://www.phelsuma-world.de/mahe.htm
MfG sualki
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1326
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

VorherigeNächste

Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast