Planung Terrarium / Beleuchtung / Bodengrund HILFE

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.
Antworten
nighthunter35
Beiträge: 1
Registriert: Di 21 Jul, 2020 21:53

Planung Terrarium / Beleuchtung / Bodengrund HILFE

Beitrag von nighthunter35 » Di 21 Jul, 2020 22:13

Hey ich bin neu hier..

Hoffe Ihr könnt mir ein wenig helfen und habt Nachsicht, wenn einige Fehler in der Planung sein könnten!

Es wird geplant ein Terrarium zu bauen für einen Madagaskar Taggecko...

100 x 50 x 180 ( abzgl. Bodengrund und oberen Kasten/insgesamt ca 40cm )


Unterkonstruktion: Siebdruckplatten

1. 5 Füße ( Alu ) , je eine Höhe von 12 bis 14 cm
2. Auf die Füße, kommt eine Bodenplatte von ca. 16 bis 20mm Stärke.
3. Auf Bodenplatte wird das Terrarium drauf gesetzt..

4. Es werden 2 Blenden eingesetzt!

4.1 Untere Blende (12 bis 14cm) vor die Füße. Die Blende ist aber abnehmbar Stärke der Blende 16mm ( oder wird noch angepasst, da das Glas für die Schiebetüren 6mm dick sein wird )

4.2 Die obere Blende wird fest montiert (weil auf die Blende die Schiene kommt) Sie wird ca 30 cm hoch. an der obersten Kante der Blende kommen dann 3 Lüftungslöcher! Bodengrund/Substrat insgesamt 21 cm...

5. Die seitlichen blenden sind dann so hoch , also vom Boden bis oberen kante der blende ( 30+ 12/14 cm ) stärke 0,5 mm

6. Auf die obere blende kommt eine Schiene ( derzeit noch unbekannt welche)

7. Dann kommen die Schiebetüren drauf , je 6mm

8 Am Ende des Glases kommt ein Gaze drauf ( alu fliegengitter , schutz )

9. Der Kasten wird so gebaut, das der obere Deckel bis zum Gaze 30 cm Abstand hat.
evtl wird oder werden die Blenden genauso wie die beiden unteren gebaut, damit ich an die Beleuchtung komme oder von oben eine Art Klappe zum auf und zu machen ! An der unteren Kante der Blende kommen dann 3 Lüftungslöcher...


Bodengrund :

Blähtonkugeln (8 bis 16mm) eine Höhe von 4 cm
Flies
Palmenerde 15 cm
Kokoserde 2 cm
asseln
Springschwänze

Hier scheiden sich die Geister! Was ist nun richtig und was falsch...?

Asseln : haben wohl keine Fressfeinde und würden sich dann ernorm vermehren

Deswegen springschwänze die leben in der Erde fressen kot und die futterreste und nach einem jahr raubmilben

Welche behaupten Fließ ist nicht gut da es sein kann, dass das flies das wasser schlecht an die erde abgibt

oder einfach nur walderde mit spielzeugsand mischen ..

Oder pinnenriede ist nicht gesund..sorgt für pilze und schimmelsporren...


Beleuchtung :

Vorschaltgerät hud av c 35 bis 70 watt von Philips
Keramikfassung e27 bis 5kv und Bright sun uv 50 watt jungle
Kabel 3x1,5 os
Fassung Leuchtstofffröhre t26 und leuchte T8 uvb 30 watt leuchte

Beregnungsanlage = Lucky Reptile Nano


wuerde mich freuen wenn hilfe bekommen kann

Antworten