Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.
Antworten
Chivas
Beiträge: 13
Registriert: Di 07 Mai, 2019 23:31

Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Chivas » Di 01 Okt, 2019 17:06

Hallo, ich wollte mal fragen, ob die Lucky Reptile UV Sun T5 UV-Leuchtstoffröhre mit 8W (30cm) für ein frei stehendes Aufzuchtterrarium etwas taugt. Danke schonmal :top: :)

Benutzeravatar
Zocki82
Beiträge: 401
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Hannover

Re: Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Zocki82 » Mi 02 Okt, 2019 9:51

Das kann man so nicht beantworten. Wie groß ist das Terrarium und wie groß ist der freie Abstand nach oben, falls das Becken in ein Regal gestellt wird?
T5 mit 30 cm und 8W klingt zumindest nach T5 HE und nicht HO, denn T5 HE auf 55 cm hat 14W, T5 HO wiederum 24W.
T5 HE mit UVB geben ähnlich wenig UVB ab, teils sogar weniger, als T8 UV-Röhren mit 5% UVB. Da benötigt man schon einen relativ niedrigen Abstand wie z.B. max. 7 cm zum Sonnenplatz (z.B. 3cm über Gaze, 3-4 cm unter der Gaze der Sonnenplatz) und eine sehr lichtdurchlässige Gaze, damit das Tier eine ausreichende DOsis für die D3-Synthese bekommt. Normale Drosogaze lässt noch 50-60% Licht durch. Spezielle Drosogaze wie die vom Dendroshop lässt wiederum 75% Licht durch und ich kenne nichts besseres an Lichtdurchlässigkeit. Habe daher meine zwei neueren Zuchtbecken damit oben ausgestattet und werde zwei Aufzuchtblöcke damit ebenfalls noch umrüsten.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.3 Phelsuma inexpectata mit 1.1 Gehyra mutilata

Chivas
Beiträge: 13
Registriert: Di 07 Mai, 2019 23:31

Re: Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Chivas » Mi 02 Okt, 2019 22:14

Danke für die Antwort. Das Terrarium wäre 30x30x45cm und die Lampe würde potentiell direkt aufliegen. Die Gaze, die ich standardmäßig verwende, kommt von Michael Kuhl (Dendroshop).

Benutzeravatar
Zocki82
Beiträge: 401
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Hannover

Re: Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Zocki82 » Do 03 Okt, 2019 14:06

In dem Fall würde ich nicht mit der schwachen T5-Variante arbeiten, sondern mit HQI/HCI. Ich habe nämlich ein 30x30x50 Terrarium, das beleuchte ich mit einem 35W Par20 SolarRaptor Spot für Wärme und UV am Sonnenplatz, dazu noch eine 30 cm LED-Leiste zur Grundbeleuchtung.

Alternativ die 35W Bright Sun Desert und Reptiles Expert Par20 sind relativ schwach und nur ab 20 cm Abstand effektiv, Solar Raptor schon bei 30 cm.

Du kannst aber auch einen 35W HCI-Strahler wie hier als alleiniges Leuchtmittel verwenden und D3 supplementieren: https://www.ebay.de/itm/1-20-TOP-Terrar ... SwAVldXB6b
Hol Dir dazu aber bitte ein HCI-Leuchtmittel mit Lichtfarbe 942 (Osram) bzw. CDM (Philips) für Sockel G12.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.3 Phelsuma inexpectata mit 1.1 Gehyra mutilata

Chivas
Beiträge: 13
Registriert: Di 07 Mai, 2019 23:31

Re: Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Chivas » Fr 04 Okt, 2019 23:18

Zocki82 hat geschrieben:
Do 03 Okt, 2019 14:06
Du kannst aber auch einen 35W HCI-Strahler wie hier als alleiniges Leuchtmittel verwenden und D3 supplementieren: https://www.ebay.de/itm/1-20-TOP-Terrar ... SwAVldXB6b
Hol Dir dazu aber bitte ein HCI-Leuchtmittel mit Lichtfarbe 942 (Osram) bzw. CDM (Philips) für Sockel G12.
Danke für die Antwort. Ich habe mit HCI bisher keine Erfahrung. Reicht die D3 Supplementierung für Phelsumen aus, ohne über die Lichtquelle UV zuzuführen? Wie wirkt sich das auf die Färbung und das Wohlbefinden der Tiere aus? Ist ein 35W HCI-Strahler ausreichend, um ein Terrarium mit den Maßen auf die nötige Temperatur zu bekommen und wie "verkraften" es die Tiere, auf einen richtigen Wärmespot verzichten zu müssen?

Benutzeravatar
Zocki82
Beiträge: 401
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Hannover

Re: Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Zocki82 » Sa 05 Okt, 2019 11:47

Habe Dir doch bereits geschrieben, dass ich sogar ein 5 cm höheres Terrarium nur mit 35W aufwärme. Das richt dicke; die LED-Leiste trägt nicht weiter dazu bei.
HCI (Nachfolger von HQI) ist das beste was Du von der Effizienz und vom Spektrum her den Tieren bieten kannst. Eine Supplementierung von D3 reicht völlig aus. Früher gab es sowas ja auch nicht (UV-Leuchtmittel) und die erfahrenen Züchter haben es genau so gemacht. Ich selbst mache es in ganz kleinen Aufzuchtdosen nicht anders (nur eine Narva BioVital T5-Röhre oben drüber; die hat hauptsächlich auch nur UVA).
HCI ist sehr intensiv vom Licht her und liefert UVA, was durch das Schutzglas nicht gefiltert wird.

Überleg mal selbst was für die Tiere in der Natur normal ist: eine einzige Licht- und Wärmequelle (Sonne) oder mehrere versch. auf diverse Aufgaben spezialisiert (Wärme, UVB, Ausleuchtung).
Viele erfahrene Züchter haben über ihren Becken nur eine einzige Lichtquelle und dabei entweder die angesprochenen HCI-Fluter oder UV-HQI-Lampen in der Variante Flood. Das entspricht auch die beiden Haltungsarten; mit und ohne UVB, Supplementierung oder nicht (wobei man immer eh etwas D3 supplementieren sollte, siehe UVA- zu UVB-Verhältnis).
Messe einfach selbst in welchem Abstand ~35°C unter dem Strahler sind und platziere da den Sonnenplatz.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.3 Phelsuma inexpectata mit 1.1 Gehyra mutilata

Chivas
Beiträge: 13
Registriert: Di 07 Mai, 2019 23:31

Re: Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Chivas » So 06 Okt, 2019 13:38

Danke für die Antwort. Habe bisher noch keinerlei Erfahrung mit HCI, daher die Frage bzgl. der Wärme. HQI habe ich selbst im Einsatz und weiß um deren Wärmeerzeugnis.
Sollte man den HCI Strahler eher über der Gaze oder über dem Glas positionieren? Da ja sowieso kein UVB abgegeben wird, sollte das zumindest für die UV-Abgabe ja keine Rolle spielen.
Gibt es einen empfehlenswerten "Guide", wieviel D3 man supplementieren sollte, wenn man keine UVB Lichtquelle benutzt?

Benutzeravatar
Zocki82
Beiträge: 401
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Hannover

Re: Lucky Reptile UV Sun T5 UV 8W Eignung?

Beitrag von Zocki82 » Mo 07 Okt, 2019 9:45

HCI kannst Du mit HQI vergleichen. Erster hat einen Keramikbrenner, letzterer einen Quarzbrenner. In den verlinkten Fluter passen beide Leuchtmittel rein, daher ist es egal ob 35W von dem einem oder anderen Leuchtmittel für Wärme sorgen. Mehr dazu hier: http://www.licht-im-terrarium.de/hqi/hqi
Es ist auch relativ egal wo der Strahler drüber hängt (da das Glas das UVA durchlässt). Da er aber als alleiniges Leuchtmittel dient, macht mittig Sinn. Alternativ leicht zu einer Seite für ein seitliches Temperaturgefälle. Mach Dich aber nicht zu sehr verrückt bei sowas und sammel selbst Erfahrung.

Einen Guide wegen D3 gibt es nicht, da das Thema einfach noch nicht richtig erforscht ist. Wie willst Du das auch bitteschön messen? Hinzu kommt je nach Futtertier mal besser mal weniger das Pulver haftet und je nachdem wann die Futtertiere gefressen werden schon ein Teil vom Pulver verloren ging.
Bestäub einfach die Futtertiere mit Korvimin, wo D3 enthalten ist. Bei Jungtieren bis 3 Monaten 5-7x, also bei jeder Fütterung, danach immer weniger passend zur Fütterung. Damit habe ich keine Erfahrung bzgl. Mangelerscheinungen gemacht. Viel wichtiger ist auch dass die Futtertiere gut und abwechslungsreich angefüttert werden.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.3 Phelsuma inexpectata mit 1.1 Gehyra mutilata

Antworten