Richtige Licht- und Wärmeregulation

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Richtige Licht- und Wärmeregulation

Beitragvon Peperoni666 » Di 04 Okt, 2016 15:37

Hallihallo,
ich bin neu in der Terraristik und habe ein paar Fragen bezüglich der richtigen Licht- und Wärmeregulation in meinem Terrarium. Derzeit baue ich ein Terrarium mit den Maßen 100x85x160, der nutzbare Raum wird ca. 100x85x130. Ich halte bis jetzt einen Phelsuma grandis. Meine Wohnung ist sehr kalt, wodurch es vorallem im Winter schwer wird nachts nicht unter die 20°C zu fallen. Als Tagesleuchtmittel habe ich mir die bright sun jungle flood 150w herrausgesucht. Außerdem besitze ich noch aus dem derzeitigen Terrarium einen brightsun 35w spot. In den Rezensionen zur BS jgl flood stand, dass sie sehr gut als Lichtquelle geeignet ist, aber keine Wärme erreicht. Jetzt ist meine Frage, was könnt ihr mir als zusätzliche Wärmequelle für Tagsüber und eine für Nachts empfehlen. Das Terrarium besteht aus OSB mit abgetrenntem Lichtkasten und einer an den dünnsten Stellen 30mm Styroporverkleidung.

Mit freundlichen Grüßen
Peperoni666
Peperoni666
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 04 Okt, 2016 15:25

Re: Richtige Licht- und Wärmeregulation

Beitragvon Tomboy » Di 04 Okt, 2016 18:26

hallo und willkommen erst mal.
also ich würde es erst mal mit den Sachen probieren die du hast. wegen der Nacht brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Auf Madagaskar ist es Nachts auch nicht unbedingt 20°C warm. Vor allem nicht im Winter und ich glaube nicht das du bei Frost schläfst :Winky
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Re: Richtige Licht- und Wärmeregulation

Beitragvon Peperoni666 » Mi 05 Okt, 2016 1:17

Naja das Terrain wird nicht in meinem Zimmer sondern im Wohnzimmer stehen. Letzten Winter waren es ohne Heizung 8-10°C in der Wohnung. Die Heizung auf niedriger Einstellung laufen zu lassen bringt auch nichts, da mein Fußboden sehr stark kühlt (Erdgeschoss) und das Wohnzimmer jeden Tag auf Temperatur zu bringen wird denke ich teurer, als das Terrarium zu beheizen und nachts eine Decke drüber zumachen. ::Questionm

Und im Frühling hatte ich einmal vergessen nachts das Fenster zu schließen. Darauf hin War mein kleiner am nächsten tag die ganze zeit dunkel verfärbt. Dies ist doch ein deutliches Zeichen von stress, den ich ihm gerne ersparen würde
Peperoni666
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 04 Okt, 2016 15:25

Re: Richtige Licht- und Wärmeregulation

Beitragvon traudel » Mi 05 Okt, 2016 7:53

Moin,

grundsätzlich hat Thomas Recht. Nicht überall bietet Madagaskar Nachttemperaturen um 20 Grad. Aaaaaber:

http://www.wetterkontor.de/de/klima/kli ... stat=67009

Die von Dir angesprochenen 8-10 Grad sind dann doch ein wenig zu niedrig für P. grandis. Diese Nacht-Temperaturen wären perfekt für die Haltung von Hochlandtieren wie Phelsuma barbouri, Phelsuma madagascariensis boehmei oder Phelsuma flavigularis.

Zumindest solltest Du einen oder zwei Schlafplätze anbieten, die mit einem Heizkabel, einer Heizfolie o.ä. beheizt werden. So um die 18-20 Grad sollten da schon gehalten werden.

Gutes Gelingen
Traudel
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch fünfunddreißig Jahre schlecht machen. (Tucholsky)
Benutzeravatar
traudel
 
Beiträge: 285
Registriert: Di 02 Okt, 2007 8:59
Wohnort: Laboe

Re: Richtige Licht- und Wärmeregulation

Beitragvon Jan » Do 06 Okt, 2016 20:39

Moin,

ergänzend zu Traudel's Vorschlägen könnte es ggf. auch helfen, zusammen mit einem wärmedämmenden Beleuchtungskasten, die Rück-und Seitenwände mit Kork auszukleiden, damit das Becken nicht ganz so schnell auskühlt. Auch könntest du hinter dem Becken eine dickere Styroporplatte anbringen, um das Becken ein wenig zu isolieren.

Um tagsüber auf die benötigten Temperaturen zu kommen, könntest du ergänzend zu deinen Strahler noch 1-2 PAR30 oder PAR35 Flood-Strahler einbringen, z.B. die Halopar Strahler von Osram. Da wirst du wahrscheinlich etwas experimentieren müssen.

Viel Erfolg,
Jan
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron