Bodengrund?

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Bodengrund?

Beitragvon Patrick.b » Di 14 Jun, 2016 19:31

Hallo Zusammen

Ich hatte hier mal gelesen das der Boden grund von 1–2 cm Blähton und darüber ca 7cm Kokoshumus optimal sei. Ich kämpfe momentan mit dem Problem das mein Terra über Tag bis auf 50 Prozent austrocknet obwohl ich morgens und abends sprühe zusätzlich bildet sich momentan ein muffiger Geruch. Hat vielleicht jemand eine Idee was hier schief läuft

Lg Patrick
Patrick.b
 
Beiträge: 4
Registriert: So 22 Mai, 2016 15:21
Wohnort: Neuss

Re: Bodengrund?

Beitragvon Arne » Di 14 Jun, 2016 23:27

Hallo Patrick,
ich würde die Schichten mit einem Vlies trennen. Dann versumpft das ganze nicht so schnell.
Gruß, Arne Bild
Benutzeravatar
Arne
 
Beiträge: 243
Registriert: Di 17 Feb, 2004 2:08
Wohnort: Göttingen

Re: Bodengrund?

Beitragvon Zocki82 » Mi 15 Jun, 2016 11:44

Hallo Patrick,

Du hast mir doch kürzlich geschrieben, dass Du 60-80% LF hast...
Dann ist das Terrarium wohl doch noch nicht richtig eingelaufen.

In meinem Hauptbecken habe ich auch etwa so viel Bodengrund, also 2-3 cm Blähton, dann Topfvlies, dann 7 cm Gemisch aus Kokoshumus und Spielkastensand (30% Sand, damit das Wasser besser durchsickert). Allerdings nur im vorderen Bereich, da ich meinen Ficus Pumilla, die Erdbromelie und Fittonien direkt eingefplanzt habe. Hinten wirds flacher.
Besser sind nämlich 5 cm Gesamtsubstrat, also 2 cm Blähton und 3 cm das Humus-Sandgemisch, wie ichs in meinen großen Aufzuchtbecken habe. Damit wird die Feuchtigkeit auch besser wieder abgegeben und Du hast keine Staunässe (muffiger Geruch).
Die Bepflanzung wirkt sich auch sehr aufs Klima aus. Mein Hauptbecken ist recht dicht bepflanzt und als ich eine große Pflanze letztens wegen Eiersuche raussnahm, sank die LF direkt um 10%.
Ansonsten habe ich im oberen Drittel stets 60% am Tag und 80% in der Nacht (nach unten hin natürlich mehr, in der Trockenzeit im Winter 10% weniger.
Sprühen tue ich per Beregnungsanlage, die sich natürlich eingependelt hat, morgens kurz und abends lang, im Sommer mittags nochmal mittellang, damits dem Habitat näher kommt und die Verdunstungskälte in den heißen Tage ihr Übriges tut.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron