LED-Beleuchtung

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

LED-Beleuchtung

Beitragvon Blackhead88 » Di 22 Sep, 2015 12:46

Hallo alle miteiandner,
ich möchte gerne in Zukunft von meinen Exoterra Leuchttops mit 2 x 15 Watt Narva Biovital weg und suche eine LED-Lösung.

Jetzt habe ich schon sehr gute bei ledaquaristik gefunden.

Vllt. kennt ihr ja noch andere Hersteller bzw. Verkäufer, welche gute LED-Panels vertreiben.

Grüße aus Bochum
Blackhead88
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 20 Jun, 2015 13:48

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Zocki82 » Mi 28 Okt, 2015 21:33

Du setzt also diese Energiesparlampen ein, richtig?
Ich empfehle Dir lieber anstelle LED, abhängig von der Terrariumgröße, Leuchtstoffröhren einzusetzen wegen des Farbspektrums. LED gibt kein Infrarot- oder UV-Licht ab bzw. UV-A nur bei sehr speziellen Lampen.
Narva BioVital; entweder T5 ab 60 cm Länge oder bei kleinen Terrars ab z.B. 30 cm Länge die KLD-L (Kompaktleuchtstofflampe). T8 (ab 50 cm) geht auch.
Ich selber nutze wegen Wärmeproblemen zusätzlich zur T5 Narva BioVital noch eine LED-Leiste: Solar Raptor Stinger Daylight. Wurde nun aber abgelöst durch den Solar Raptor SunStrip 35 Reptile mit UV-A LEDs.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Dieter » Do 29 Okt, 2015 8:48

Hi

Nur so als Denkanstoss: Ich habe seit vielen Jahren ein Grandisweibchen als Freiläufer im Terrariumzimmer (Raumklima ca. 28°/60-70%), das bis zum Einsatz eines LED-Spots (Lumineszenz-konversions-LED) über einer Pflanze immer das ganze Zimmer genutzt hat. Seit die LED-Lampe da ist, hält es sich nur noch in der anderen Zimmerhälfte auf, die mittels LSR, HQI und Halogen beleuchtet ist. Was ihm genau am LED-Licht nicht gefällt, kann ich dir leider nicht sagen, das Tierchen hat es mir bisher nicht verraten.

... und noch was zu den kombinierten LED-Leisten mit UV-A: Die eingesetzten UV-LED's haben normalerweise einen sehr schmalen Peak bei ca. 360 nm. Das entspricht in keinster Weise dem UV-Spektrum im Sonnenlicht und auch nicht annähernd dem UV-Spektrum einer guten UV-LSR oder einer UV-Metalldampflampe. Zudem fehlt das für die Vitamin D3-Synthese existenzielle UV-B komplett. Meines Erachtens ist der Einsatz von UV-LED's in LED-Leisten nur ein plumper PR-Gag um die Kunden über den Tisch zu ziehen.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Zocki82 » Do 29 Okt, 2015 14:04

Gebe Dieter da voll Recht.

@Dieter: Hängt im Bereich der durch den LED-Spot beleuchteten Pflanze noch andere Leuchtmittel?
Ich kann derartiges in Kombination mit LSR oder HQI nicht bestätigen.
Mein Hauptbecken hat neben einer Narva BioVital LSR noch eine Solar Raptor HQI und die besagte LED Daylight Leiste (Solar Stinger). Meine BraPlast-Aufzuchtboxen haben neben einer UV-LSR (ReptiGlo 5.0) noch kleine LED Spots von Goobay in kalt-Weiß (6200k). Mein Aufzuchterratium hat neben der gleichen UV-Röhre noch eine 860er und dazu je nach Sommer/Übergangszeit noch NV Halogen Spots / etwas stärkere LED Spots vom selben Hersteller.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron