Terrarium für Phelsuma grandis

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Terrarium für Phelsuma grandis

Beitragvon Hottegs » So 31 Mai, 2015 12:11

Hallo!
Ich bin gerade dabei ein Terrarium für meine 1.1 Phelsuma grandis umzubauen und herzurichte und benötige ein paar Tipps bzw. Denkanstöße.
Das Terrarium hat die Maße 150x80x170 (LxBxH) und steht nochmal auf einem Sockel von 30 cm.
Die Front und und die linke Seite ist Buche massiv, der Rest ist Pressspan. Die Rechte Seite soll noch einen Glasausschnitt erhalten und die Pressspanplatte mit Buche überdeckt werden. Die Oberseite soll fast komplett ausgeschnitten mit Gaze überzogen werden und einen Lampenkasten erhalten.
Mir ist noch nicht ganz klar wie ich die restliche Lüftung hinbekomme. Es gibt einen Lüftungsausschnitt an der linken Seite (7 cm x 38 cm und einen in der Front oberhalb der Scheiben (8,5 x 38). Das ist natürlich viel zu wenig. Hinzukommt, dass ich das Terrarium auch bepflanzen möchte und durch die Lüftung in der Seite arg bei derSubstrathöhe begrenzt bin, da die Unterkante des Ausschnitts bei 7 cm liegt. Eine Überlegung war weitere grössere Ausschnitte in der Front unter der Scheibe zu machen und im Innenraum eine Art Pflanzkasten aus Siebdruckplatten zu bauen, der einigen Abstand zur Außenkante hat und diesen Zwischenraum mit Drahtgaze zu verschließen. Der Innenraum wird mit Epoxid-Harz versiegelt, und erhält eine Strukturrückwand aus Styropor die dann auch wiederum mit Harz versiegelt wird. Bei der Technik bin ich mir auch noch nicht so ganz sicher. Beim Licht hatte ich an Röhren 2 x NARVA Biovital T5 54W / 80W gedacht zusätzlich noch Strahler um die Temperatur zu erhöhen und Sonnenplätze zu schaffen.
Wenn Ihr Tipps habt, gerne her damit, ich bin für jeden Ratschlag dankbar.
Vielen Dank im Voraus
Hotte
IMG_4152-1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hottegs
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 14 Apr, 2015 21:35
Wohnort: Goslar

Re: Terrarium für Phelsuma grandis

Beitragvon Hottegs » Di 02 Jun, 2015 12:31

Hmm, habe ich was falsch gemacht?
Hab schon mit dem ein oder anderen Ratschlag gerechnet..

Viele Grüße

Hotte
Hottegs
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 14 Apr, 2015 21:35
Wohnort: Goslar

Re: Terrarium für Phelsuma grandis

Beitragvon Zocki82 » Fr 12 Jun, 2015 8:51

Hallo Hotte,

Du hast nichts "falsch" gemacht. Das Forum ist nur nicht so aktiv.

Zur Belüftung: Du solltest versuchen möglichst über die komplette Breite in der Front unten eine Lüftungsfläche auszuschneiden und mit Gaze zu versehen. Wenn 7 cm Höhe das Maximum sind, dann auch noch rechts. Sonst finde ich die Frischluftzufuhr zu wenig für die Terrariumgröße. Links und rechts dann auch die Breite optimieren.
Die Lüftungsöffnung oben bringt nichts. Mach lieber den Lampenkasten hinten komplett offen (mit Mittelsteg zur Stabilität) wegen der angestauten Luft und ggf noch im Deckel, sofern es zu warm wird.

zum Bodengrund: Substrathöhe 7 cm ist kein Problem und völlig ausreichend: 1-2 cm Blähton, darüber Topfvlies und dann 3 cm Kokoshumus-Sandgemisch reichen aus. Würde lieber der Optik halber die Pflanztöpfe mit Rindenborke bekleben (Aquariensilikon), als so viel Substrat reinzustreuen, dass man die Pflanzen direkt einpflanzen kann. Für Bodendecker kannst Du dann die Stellen etwas anhäufen, sofern Du sie direkt einpflanzen willst. Ich glaub ich hab in meinem Hauptbecken auch nur 5 cm Humus-Mischung für die Bodendecker und das klappt sehr gut.

zur Beleuchtung: 2x 80W T5 Narva BioVital wird wohl knapp. Die Röhren haben eine Länge von 145 cm. Fassung und dazu noch die Wandstärke des Terrariums berücksichtigt wird wohl zu lang. Entweder leicht diagonal einbauen (mein Vorschlag) oder die 54W - Variante nehmen, es sei denn 150 cm sind das Innenmaß. Dann könnte es klappen.
Ansonsten würde ich zwei Sonnenplätze mit Solar Raptor oder Bright Sun Desert einrichten. Leider habe ich keine Erfahrungen bzgl. der Stärke zu deinem Terrarium.
Denke aber 70W mit entsprechendem Mindestabstand (20 cm über Gaze, Rest zum Sonnenplatz) machen Sinn trotz Holzbauart bei dieser Größe. Wichtig sind dann die Lüftungsflächen, um Wärmestau zu vermeiden.
Für die Höhe des Beleuchtungskasten würde ich also mindetens 40 cm einplanen, besser 50, um ggf. die Wärmelampen höher hängen zu können (an einer Kette). Ich weiß leider nicht den Mindestabstand der 70W Solar Raptor, mit Gaze dazwischen sinds aber glaub 45 cm, bei der 50W 30 cm.

Ich hoffe ich konnte Dir damit helfen.
Viel Spaß beim Basteln!
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Terrarium für Phelsuma grandis

Beitragvon Hottegs » Do 18 Jun, 2015 16:59

Hallo Oliver,
vielen Dank für Deine Antwort.
Die größte Herausforderung ist meiner Meinung die Lüftung. Es wird auf jeden Fall einen Ausschnitt unten über die komplette Länge geben. Die rechte Seite wird eh noch mit einem Ausschnitt versehen, dann kann ich dort auch noch einen Teil mit Drahtgaze versehen.
Die Deckenplatte wird auch fast vollständig aus Gaze bestehen und darauf kommt der Lampenkasten (hinten offen)
Die 80 Watt Narva Biovital sollten passen, wenn ich mit Aufsteckfassungen arbeite. Werde das vorher aber nochmal prüfen.
Beim Bodengrund bin ich jetzt ein wenig in der Zwickmühle da ich nicht wirklich ein Freund von Blumentöpfen im Terrarium bin. Ich überlege ob ich nicht doch einen Kasten reinsetze, der einen Zwischenraum, welchen ich mit Drahtgaze verschließe, zur Front und den Seitenwänden hat.
Das muss alles schon gut überlegt sein, bei so einer großen Kiste macht man das ja nicht mal so einfach neu ;-)
Ich werde nochmal ein wenig dass Internet durchforsten, vielleicht kommt mir noch die entsprechende Idee :Justsmile

Viele Grüße

Hotte
Hottegs
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 14 Apr, 2015 21:35
Wohnort: Goslar

Re: Terrarium für Phelsuma grandis

Beitragvon Zocki82 » Do 18 Jun, 2015 23:16

Mach's nicht zu kompliziert. Meine Töpfe seh' ich quasi nicht mit den ganzen Bodendeckern. Das wuchert nachher noch gut zu.
Mache mal die Tage ein Bild von den beklebten Töpfen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron