Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Do 24 Apr, 2014 17:41

Hallo zusammen,

ich bin neu in der Terraristik und nach längeren Überlegungen und Recherchen bei den Taggeckos der Gattung Phelsuma gelandet. Da mich eher die kleineren Arten interessieren und für Einsteiger geeignete Arten suchte, habe ich mich für Phelsuma pasteuri entschieden. Mein Terrarium ist auch bereits fertig eingerichtet und läuft seit 3 Wochen ein (wird nur noch an den Beregnungszeiten justiert), welches ich Euch hiermit vorstellen möchte.

Das Terrarium hat die Maße 60x40x80 (BxTxH) und steht auf einem Sideboard im Wohnzimmer. Belüftung wurde durch drosophiladichte Edelstahlgaze vorne mit einem 8 cm hohen Streifen und im Deckel fast ganzflächig realisiert (7 cm breiter Streifen für die Beregnungsdüsen). Die Schiebetüren sind umlaufend eingerahmt und mit einer Silikonlippe dazwischen abgedichtet.

Da ich die Pflanzen teils direkt einpflanzen wollte, ist der Bodengrund insgesamt 10 cm hoch. Davon sind 3 cm Blähton (8-16 mm Körnung), eine Schicht Topfvlies und darüber der Rest ein Kokoshumus-Sand-Gemisch (3:1). Die Rück- und linke Seitenwand sind mit Zierkorkplatten bestückt und ragen nur bis Beginn Bodengrund. Die rechte Seitenwand und linke Außenwand habe ich aus optischen Gründen mit einer Fotorückwand beklebt.

Ich habe das Terrarium anhand des Lebensraums von Phelsuma pasteuri etwas dichter bepflanzt mit Sansevieria laurentii, Zamioculcas zamiifolia, Ctenanthe burle marxii (alle drei im Topf und von außen mit ReptiBark beklebt), Ficus pumila var. minima, Fittonia, Tillandsia filifolia, Tillandsia usneoides, zwei Miniaturorchideen und mehreren kleineren/mittelgroßen Bromelien. Außerdem wollte ich zusätzlich zum Bambus (im Bodengrund mit Silikon versiegelt) etwas Abwechslung bieten und habe einen Korkast reingelegt.

Beleuchtet wird als Grundbeleuchtung mit einer Narva BioVital T5 24W LSR und einem 60 cm langen SolarStinger StunStrip (13W). Für Wärme/UV/weiteres Licht sorgt eine 50W Solar Raptor, die 10 cm über der Gaze und weitere 20 cm bis zum Sonnenplatz hängt. Da ich in einer Dachgeschosswohnung lebe, wird’s auch gerne wärmer, sodass ich bewusst keinen Lampenkasten installiert habe und sich die Entfernung der Solar Raptor mit der Halterung bis auf ca. 50 cm zum Sonnenplatz erhöhen lässt bzw. ich diese im Hochsommer vermutlich ausschalten muss.

Beregnet wird mit zwei Micro Nebeldüsen und einer Anlage von MRS.

Temperaturen bei 21° Raumtemperatur sind 25/26° C im oberen Drittel, 21° C in Bodennähe, 33° C unterm Spot, nachts auf Raumtemperatur (mind. 18° C). Luftfeuchtigkeit habe ich zur Zeit 50-60% im oberen Drittel am Tag, ca. 75% in Bodennähe, nachts 70-80% im oberen Drittel, 95% in Bodennähe. Beregnet wird zur Zeit 1x am Abend, kurz bevor die Solar Raptor ausgeht.

Muss leider noch bis zur nächsten Terraristika in Hamm warten, wo ich mich mit dem Züchter verabredet habe und werde anfangs erstmal 1.0 halten, bis sich der Alltag mit dem kleinen Racker soweit eingependelt hat.

Gruß
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Do 24 Apr, 2014 17:42

und noch ein paar Bilder...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon FloDerMeister » Do 24 Apr, 2014 22:37

Hi, ich finde das Terra ganz schön würde aber noch ein paar Äste zusätzlich als klettermöglichkeit einbauen.
Phelsuma astriata semicarinata
Benutzeravatar
FloDerMeister
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 14 Okt, 2008 16:02
Wohnort: Hessen, Limburg

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Fr 25 Apr, 2014 11:42

Habe ich mir auch schon überlegt. Bambus hab ich noch da und könnte eine Stange über die gesamte Höhe noch verbauen, sowie ein kurzes Stück aufhängen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Mic71 » Fr 25 Apr, 2014 14:44

Hi Oliver,

sehr schönes Becken gefällt mir sehr gut. :top: So 2-3 Äste, könnte es aber noch vertragen.....

Gruß Micha
1,1 Phelsuma laticauda angularis
1,1 Phelsuma nigristriata
1,1 Phelsuma hoeschi
1,1 Phelsuma klemmeri
1,1 Phelsuma guttata
1,1 Phelsuma dubia
1,1 Phelsuma pasteuri
1,1 Phelsuma lineata lineata
1,1 Phelsuma dorsivittata
Benutzeravatar
Mic71
 
Beiträge: 13
Registriert: So 10 Mär, 2013 15:31
Wohnort: Stadtallendorf, Hessen

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » So 04 Mai, 2014 11:54

Hab meinen restlichen Bambus verbaut und wenn die Sansevieria noch seine volle Größe entfaltet, bin ich zufrieden :Justsmile. Meine Zamioculcas wächst jedenfalls ordentlich, wie man sieht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Sa 07 Jun, 2014 21:56

Heut ist der Kleine endlich eingezogen, quicklebendig und sehr neugierig auf Erkundungstour. Sonnt sich und scheut auch nicht die Korkrückwand, wie man sieht ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Di 23 Sep, 2014 21:22

Wollte mal wieder aktuelle Bilder liefern, nachdem weiterer Bambus verbaut wurde (eine Bambusröhre verdeckt leider grad die andere auf dem Bild) und meine Pflanzen gut gewachsen sind; Bogenhanf endlich bis zur Decke und die Zamioculcas, Ctenanthe und Ficus pumila haben sich gut ausgebreitet. Mein pasteuri-Männchen nutzt seitdem auch mehr den Bogenhanf als die Zamio als Schlafplatz. Manchmal denke ich es ist zu stark bepflanzt oder was meint Ihr?
Nicht über den kleinen Topf auf dem Boden wundern. Meiner Neoregelia liliputtana wars oben doch etwas zu trocken und habe die Ableger erstmal eingepflanzt, bis sie groß genug sind.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Vorstellung Ausweichterrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Di 23 Sep, 2014 22:51

Habe mich nach ner Weile doch für die Paarhaltung entschieden und daher musste erstmal ein Ausweichbecken her. Habe dann nach Rücksprache mit dem Züchter meines Vertrauens das OK für ein kleines Becken mit den absoluten Mindestmaßen von 30x30x50 bekommen. Lüftungsfläche aus drosodichter Gaze unten 6 cm hoch über gesamte Breite und oben nur ein 7 cm Glassteg für die Beregnungsdüse, sonst Deckel komplett aus Gaze. Dazu ein 10 cm hoher Beleuchtungskasten (hinten komplett offen), da ich die verbaute Technik festschrauben musste und nicht mit Halterungen wie bei meinem Hauptbecken oben drauflegen konnte.

Bodengrund wurde auf ein Minimum beschränkt; 1,5 cm Blähton mit der großen Körnung, darüber 3 cm Kokoshumus-Sand-Gemisch (mit Topfvlies getrennt) und mit weißen Asseln "geimpft".
Hinten eine Zierkorkrückwand, die auch zum Klettern genutzt wird und an beiden Seiten beidseitige Fototapete; dazu mehrere Bambusröhren inkl. Eiablagemöglichkeit (bei 28°C) zur Zeit für die Besuchszeit durch das Weibchen.
Bepflanzt wurde mit einer Sansevieria black coral, Dracaena compacta jeweils im Topf und einem Guzmania theresa - Ableger im kleinen Korktopf, sowie aufgebunden einer Tillandsia ionantha an der Korkrückwand.

Beleuchtet wird mit zwei 11W Kompaktleuchstofflampen der Bauform Dulux S, einmal mit Biolicht (Werte wie der BioVital von Narva) und einmal mit einer 5.0 UVB der Firma NBB (Partner von Narva aus Tschechien); zusammen 1200 lm. Leider werden diese Lampen mit einem KVG betrieben, sodass man ein leichtes Flimmern im Betrieb wahrnimmt. Die Vorschaltgeräte gibt's recht kompakt mit Sockel und Nut für einen Reflektor, der aber selber gebaut werden musste (Hammerschlagblech und auf Hochglanz poliert). Da die Temperaturen mit den beiden Lampen und im Verbund mit dem Reflektor und Beleuchtungskasten bereits perfekt passten (26-28°C im oberen Drittel, 30°C unter Gaze bei 21°C Raumtemperatur), für den Sommer evtl. zu hoch (DG-Wohnung), habe ich den Halogenspot gegen einen 5W LED-Spot mit den Werten 5500k, 80Ra und 300 lm getauscht. Auf dem Foto seht Ihr aber noch den Halogen-Spot mit anderem Trafo. Habe nun ein universelles, welches keine Mindestlast hat und sowohl für LED und Halogen nutzbar ist. Bin also sehr flexibel. Der LED-Spot erwärmt erstaunlicherweise den Sonnenplatz um 3°C.
IMG_1489.JPG

Für den Sommer habe ich dann noch einen 80er PC-Lüfter hochkant passend zwischen Terrarium und Deckel des Beleuchtungskasten verbaut, mit einem günstigen Steckernetzteil verbunden und kann mit 6-12V - Betrieb die angestaute Luft raussaugen, was beim Testen auch gut funktioniert hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Di 23 Sep, 2014 23:00

Und hier noch ein paar Fotos der Kleinen, die am 13.09. bei mir eingezogen ist. Sie ist zur Zeit knapp 12 Monate alt und ich will noch bis zum 15. Monat mit der Verpaarung warten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon PeterB » Do 02 Okt, 2014 16:22

Sieht schön aus! Hast dir echt viel Mühe gegeben! Der dunkle bambus ist mal was Anderes! Viel Spaß mit deinen Pfleglingen!
PeterB
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 09 Jun, 2014 16:23

Re: Vorstellung Terrarium für Phelsuma pasteuri

Beitragvon Zocki82 » Mi 20 Mai, 2015 14:15

Bin das Projekt endlich angegangen die beiden zu verpaaren und habe am Sonntag erstmal Vorbereitungen getroffen: Einrichtung größtmöglich entfernt und beide rausgefangen, was fürs erste Mal erstaunlich einfach und schnell ging. Anschließend Grundreinigung beider Terrarien, vor allem Pflanzen und Bambus gut abgewischt inkl. Bio-Terrarienreiniger, damit vor allem alle Markierungen vom Männchen weg sind. Dazu etwas neu dekoriert (Bambus anders und zusätzlich platziert inkl. Eiablagemöglichkeit im Hauptbecken, "Gärtnerarbeiten", Ableger neu aufgebunden) und das Weibchen ins Hauptbecken und das Männchen temporär ins Ausweichbecken gesetzt.
Werde dem Weibchen nun erstmal etwa vier Wochen Zeit zum Eingewöhnen geben und dann das Männchen dazusetzen. Bin schon ganz gespannt :-).
Habe außerdem noch für den Terrarienboden paar Pflanzen für die freien Stellen gekauft wie einen (kleinbleibenden) Farn (aus Madagaskar) und eine kleine Erdbromelie.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron