Ich hätte da ein paar Fragen...

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Sferedir » Mi 26 Mär, 2014 10:24

Hallo Klaus,

ich wusste zwar das Phelsumen sehr leicht sein können aber so leicht, um von der Oberflächenspannung getragen zu werden...hätte ich nicht gedacht ;)
Das Video mit dem Chamäleon habe ich auch schonmal gesehen ;)
Basiliksen (glaube es waren die) können ja sogar übers Wasser laufe :D

Weiß denn einer, welche Schnecken das sind, die evtl. von den Phelsumen gefressen werden? Wäre ja eine gute Kalziumquelle falls die ab und zu gefressen werden ;)

P.S.: Ich weiß, ist eigentlich das falsche Unterforum, wollte nur nicht noch einen Thread erstellen ;)
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon sualk1964 » Mi 26 Mär, 2014 13:31

Welche sie fressen weiß ich auch nicht ::Questionm nur habe ich das Video bei Arne gesehen und bei mir im Terrarium sind Gartenbänderschnecken.
Da habe ich aber auch noch nie gesehen das sie eine gefressen haben wobei sie sich immer dort herumtreiben und auf Futtersuche sind.
Wenn so ein adultes grandis Männchen ins Wasser fällt wird er schwimmen und wenn ein Klemmeri Jungtiere da hinein kommt wird es wie ein Blatt vom Wasser getragen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Dieter » Do 27 Mär, 2014 9:24

Irgendwo habe ich mal ein Video gesehen, in dem ein grandis in einem Paludarium unter Wasser taucht und sich einen Fisch holt. Leider finde ich das Filmchen nicht mehr.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon testudolinks » Do 27 Mär, 2014 12:10

Sferedir hat geschrieben:- Was ist denn nun besser? BS Desert oder Jungle? Oder doch SR??
Allein von der Farbtemperatur müsste man doch die Desert der Jungle vorziehen oder? (6500K zu 4000K?!)

Die Farbtemperatur wird für das menschliche Farbsehen berechnet. Reptilien sehen Farben aber anders. Deswegen helfen dir die Kelvin bei dieser Entscheidung überhaupt nicht weiter.
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Sferedir » Do 27 Mär, 2014 12:33

testudolinks hat geschrieben:Die Farbtemperatur wird für das menschliche Farbsehen berechnet. Reptilien sehen Farben aber anders. Deswegen helfen dir die Kelvin bei dieser Entscheidung überhaupt nicht weiter.


Und nach welchen Parametern sollte ich mich dann richten? Habe eben bis jetzt so gut wie nur etwas über den zu bevorzugenden Kelvinwert für Phelsumen gelesen/gehört ;)

Wird ja auch immer davon abgeraten 840er LSR zu benutzen (ist ja nichts anderes als 400K), sondern 860/865 (6000/6500K) - bzw 958 bei der Biovital.

P.S.: Was hälts du von den LED-Flutern? Auf deiner HP bist du ja nicht so begeistert von den LEDs ;)
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon testudolinks » Do 27 Mär, 2014 12:39

Hallo Tobias,
Sferedir hat geschrieben:Und nach welchen Parametern sollte ich mich dann richten?

Das ist schwierig zu sagen. Jeder gewichtet Argumente anders. Die Lampen sind so anders als das natürliche Sonnenlicht, das es schwer ist zu sagen welche Lampe nun besser ist. Wenn ich versuche, mich in eine Phelsume hineinzuversetzen, finde ich die Jungle besser, weil sie weniger UVA hat. Ich verwende aber Desert, weil ich das Licht schöner finde.

Sferedir hat geschrieben:Habe eben bis jetzt so gut wie nur etwas über den zu bevorzugenden Kelvinwert für Phelsumen gelesen/gehört ;)
Wird ja auch immer davon abgeraten 840er LSR zu benutzen (ist ja nichts anderes als 400K), sondern 860/865 (6000/6500K) - bzw 958 bei der Biovital.

Ja, sehr viele Menschen fallen darauf hinein. Sie denken "Kelvin ist so etwas wissenschaftlich berechnetes, das muss objektiv sein". Aber das ist leider nicht so. Auch bei Röhren gilt: Kelvin und Farbwiedergabe sagen nichts darüber aus, ob das Licht aus Reptiliensicht sonnenähnlich ist.

Was hälts du von den LED-Flutern? Auf deiner HP bist du ja nicht so begeistert von den LEDs ;)

Nichts, wie du auf meiner Webseite schon gelesen hast. Spektrum mies und von den Kosten (Stromverbrauch, Lebensdauer, Anschaffungspreis) her auch nicht überzeugend.

Grüße, Sarina
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Dieter » Fr 28 Mär, 2014 0:17

testudolinks hat geschrieben:Spektrum mies

Naja, für RGB-LEDs stimmt das sicher, das Spektrum von Lumineszenzkonversions-LED ist aber innerhalb des für uns sichtbaren Bereiches gar nicht so schlecht, deutlich besser auf jeden Fall als bei normalen Leuchtstoff- oder Quecksilberdampflampen. Man muss sich aber bewusst sein, dass gegen unten bei etwa 420 nm, gegen oben bei etwa 650 nm Schluss ist. Da hilft eine Kombination mit einer guten UV-Lampe und einem Halogenspot (oder auch 2 ;) ).

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon josua » Fr 28 Mär, 2014 8:22

... hab eine moderne LED zum testen erhalten. Die ist sehr hell und fördert das Pflanzenwachstum optimal, ich konnte jedoch sowohl bei Phelsuma mutabilis, als auch bei P. hoeschi beobachten, dass dieses Licht aktiv gemieden wird, warum auch immer. Bei andern Arten kam die Lampe nicht zum Einsatz, ich gehe aber davon aus, dass auch diese das Licht nicht sonderlich mögen.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Sferedir » Fr 28 Mär, 2014 11:03

Dieter hat geschrieben: Man muss sich aber bewusst sein, dass gegen unten bei etwa 420 nm, gegen oben bei etwa 650 nm Schluss ist. Da hilft eine Kombination mit einer guten UV-Lampe und einem Halogenspot (oder auch 2 ;) ).

Gruss Dieter


Also die Beleuchtung würde ich dann wie folgt verwirklichen:
1 x 70W Brights Sun UV Desert oder X-Reptile
2 x 30W LED-Fluter oder 2 x 50W
2 x 3x20W Halogenspots - 12V (sprich ich kann je 3 Stück zusammen schalten)

Die LED-Fluter sind die, über die ich schon in nem anderen Beitrag geschrieben hatte. Habe nur etwas über COB-LED gefunden, keine Ahnung ob das weiterhilft ;)

Wie gesagt, ich habe einen LED-Fluter bei meinem Klemmeri zum Test und dieser zeigt keine Abneigung dagegen ;)

Ich bin mir halt sehr unsicher, was das Spektrum betrifft, deswegen wollte ich ein paar Meinungen hören ;)
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon testudolinks » Fr 28 Mär, 2014 12:21

Dieter hat geschrieben:
testudolinks hat geschrieben:Spektrum mies

Naja, für RGB-LEDs stimmt das sicher, das Spektrum von Lumineszenzkonversions-LED ist aber innerhalb des für uns sichtbaren Bereiches gar nicht so schlecht, deutlich besser auf jeden Fall als bei normalen Leuchtstoff- oder Quecksilberdampflampen.

Homogenes Spektrum bedeutet nicht immer gutes Licht, siehe Spektrum der Zweibanden und der Dreibanden-Leuchtstofflampen und deren Farbwiedergabe (hier ist die Farbwiedergabe wieder ein sinnvoller Wert, weil es ums menschliche Sehen geht). Aber ich stimme dir in Bezug auf die LEDs zu: Mein Wohnzimmer würde ich mittlerweile - je nach benötigter Lichtmenge und Lampengehäuse - mit LED beleuchten.

Aber
Dieter hat geschrieben:Man muss sich aber bewusst sein, dass gegen unten bei etwa 420 nm, gegen oben bei etwa 650 nm Schluss ist.

deswegen halte ich davon im Terrarium nichts.

Dieter hat geschrieben:Da hilft eine Kombination mit einer guten UV-Lampe und einem Halogenspot (oder auch 2 ;) )

Der Halogenspot hat aber auch nicht viel Licht unterhalb 420 nm. Und ich habe gewisse Bedenken, ob z.B. die Kombination LED + UV-HQI wirklich angenehm wirkt. Ich stelle mir das so ähnlich vor, als würde ich mein Wohnzimmer mit Halogenstrahlern beleuchten und hier und da in die dunklen Ecken ein paar grüne LEDs strahlen lassen. Schön fände ich das nicht. Aber da es nicht so einfach ist, herauszufinden was unsere Pfleglinge "schön" finden und jeder eine andere Vorstellungskraft hat, muss mein Bild da nicht maßgeblich sein.

Grüße
Sarina
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Sferedir » Fr 28 Mär, 2014 12:53

Ich muss mich korrigieren, SMD nich COB steht bei den Flutern dabei ;

Nur irgendwie finde ich nirgends etwas über die Farbwiedergabe bzw. das Spektrum dieser LEDs...

So sehr ich auch an der Terraristik hänge, ich habe vom ersten Tag an das Thema Beleuchtung gehasst!!! :frust
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon testudolinks » Fr 28 Mär, 2014 13:05

Sferedir hat geschrieben:Ich muss mich korrigieren, SMD nich COB steht bei den Flutern dabei ;
Nur irgendwie finde ich nirgends etwas über die Farbwiedergabe bzw. das Spektrum dieser LEDs...

Hast du einen Link?
Wenn nichts dabei steht haben LEDs idR das Standard-LED-Spektrum: http://lamps.testudolinks.de/exports/sp ... /s:m/x:all
Je nach dem wie die Form genau ist, schwankt der Farbwiedergabewert zwischen 70 und 85, aber das Spektrum ändert sich nicht stark. Deinen Tieren ist der Farbwiedergabewert sowieso egal. Für dich sieht das Terrarium bei hohem Farbwiedergabewert aber ansprechender aus.
Sferedir hat geschrieben:So sehr ich auch an der Terraristik hänge, ich habe vom ersten Tag an das Thema Beleuchtung gehasst!!! :frust

Es steht dir ja frei, wie viel du dich mit Beleuchtung beschäftigen willst. Wenn dich das Thema nicht interessiert, nimm eine Standardbeleuchtung, wie sie jeder hat, und gut ist.
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Sferedir » Fr 28 Mär, 2014 13:20

Ich kann dir nur diesen Link anbieten:
http://www.pearl.de/a-NX2016-3321.shtml -> da würde ich sie aber nicht kaufen
(Ich hoffe man darf das hier verlinken?!)
Das mit dem SMD hatte ich mal bei einem Händler hinterfragt hab eben die E-Mail ausgegraben, aber mehr Infos konnte der mir damals auch nicht geben ;)

testudolinks hat geschrieben:Es steht dir ja frei, wie viel du dich mit Beleuchtung beschäftigen willst. Wenn dich das Thema nicht interessiert, nimm eine Standardbeleuchtung, wie sie jeder hat, und gut ist.


So war das nicht gemeint, es ist nur nix komplexer als das Thema Beleuchtung in der Terraristik und dementsprechend viele verschiedene Meinungen liest/hört man.
Wenn mich das Thema nicht interessieren würde, würde ich einfach eine x-beliebige Standartbeleuchtung verbauen ;)
Die Komplexität der Thematik ist auch der Grund, wieso ich schon viele Anläufe genommen habe, mich mit der Materie Beleuchtung tiefer zu beschäftigen, nur habe ich nie einen Anfang gefunden, worauf ich mein Wissen aufbauen/vertiefen konnte.
Ich kenne deine HP schon etwas länger, habe mich auch durch vieles durchgelesen, doch ist es eine Wissenschaft für sich und meiner Meinung nach nicht in 1-2 Tagen zu "erlernen".
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon testudolinks » Fr 28 Mär, 2014 13:30

Sferedir hat geschrieben:http://www.pearl.de/a-NX2016-3321.shtml

Farbtemperatur: 5400 K
Farbwiedergabe: > 80 RA
Nennlichtstrom: 5000 lm
Das Spektrum dürfte in etwa so aussehen wie oben verlinkt, vielleicht ist der breite Peak im gelb-grünen noch etwas breiter.

Sferedir hat geschrieben:doch ist es eine Wissenschaft für sich und meiner Meinung nach nicht in 1-2 Tagen zu "erlernen".

Ich sitze seit mind. 7 Jahren an den Thema und lerne immer noch.
Ingo Kober und Uwe Geissel haben ein Buch geschrieben, das im Mai erscheinen soll. Ich nehme an, ein Buch liest sich etwas zusammenhängender und ich gebe mal Vertrauensvorschuss, dass es nicht schlecht sein wird.
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49

Re: Ich hätte da ein paar Fragen...

Beitragvon Sferedir » Fr 28 Mär, 2014 14:03

testudolinks hat geschrieben:Ingo Kober und Uwe Geissel haben ein Buch geschrieben, das im Mai erscheinen soll. Ich nehme an, ein Buch liest sich etwas zusammenhängender und ich gebe mal Vertrauensvorschuss, dass es nicht schlecht sein wird.


Sind ja nicht unbeding unbekannte Autoren ;)
Und wie ich im DGHT-Forum gelesen habe, verwendet Ingo Kober eben diese LED-Fluter, die ich auch ins Auge gefasst habe - durch diesen Beitrag bin ich eig. erst auf die LEDs gekommen ;)
Er benutzt sie auch nach eigenen Angaben in Phelsuma grandis Aufzuchtbecken.

Den Beitrag solltest du auch kennen, hast ja auch darauf geantwortet ;)

Mein Problem ist einfach, dass ich keine Leuchtstoffröhren mehr verwenden kann. (Hat seine Gründe)
Die einzige Möglichkeit für die Grundbeleuchtung wäre dann nurnoch HQI/HCI und deswegen die Frage nach den LEDs.
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast