Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon Sferedir » Do 15 Aug, 2013 19:22

Hallo zusammen,

ich halte seit Ende letzten Jahres 2 Phelsuma klemmeri in einem Terrarium mit den Maßen 50x50x80cm (LxBxH).
Ich möchte in naher Zukunft ein neues Terrarium mit den Maßen 120x60x100 (LxBxH) für die kleinen Klemmeri bauen.

Nur bin ich mir unsicher, ob die Beleuchtung, die ich dafür gedacht habe, ausreichend ist.
Ich wollte 2x39W BioVital -Vollspektrum T5-Röhren von Narva; 3x20W Halogen-Spots und 1x70W BrightSun UV Jungle dafür benutzen.

Ist diese Beleuchtung ausreichend für die oben genannte Terrariengröße? Mir ist klar, dass ich die Wattzahl evtl. nach diversen Testläufen noch anpassen muss, falls die Temperaturen nicht 100%ig passen. Ich will nur eine grobe Richtung haben, ob ich mit meiner Beleuchtung in die richtige Richtung gehe.

MfG

Tobi
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon m.roesch » So 18 Aug, 2013 11:23

Hi Tobi

Ich würde vielleicht noch eine zweite Bright-Sun einplanen. Auf 120 ist dies denke ich durchaus angemessen.

Viele Grüsse
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon Sferedir » So 18 Aug, 2013 13:57

Hi Markus,

danke für deine Antwort.
Meinst du 2x50W BrightSun würden dann reichen oder doch lieber 2x70W?
Reicht die Grundbeleuchtung mit 2xT5 oder doch lieber 3?

Lg
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon m.roesch » Mo 19 Aug, 2013 18:59

Hi

Ich würde auf 2x 70 Watt setzen. Eventuell kannst du dann mit den Spots zurückfahren, falls du diese überhaupt noch benötigst.

Na ja, wenn du die Strom- und Anschaffungskosten nicht scheust, spricht nichts gegen eine dritte T5-Röhre. Wenn du diese sogar separat ansteuern kannst, noch besser. So kannst du diese einfach ausschalten, wenn es im Sommer mal zu heiss werden sollte.

Viele Grüsse Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon Sferedir » Mo 19 Aug, 2013 21:18

m.roesch hat geschrieben:Wenn du diese sogar separat ansteuern kannst, noch besser. So kannst du diese einfach ausschalten, wenn es im Sommer mal zu heiss werden sollte.


Genau aus diesem Grund wollte ich eigentlich lieber auf mehrere Lampen geringerer Wattstärke setzen, um im Sommer welche abschalten zu können ohne ein dunkles Terrarium zu haben.
Meiner Meinung nach lassen sich durch eine durchdachte Verteilung dieser Spots auch besser unterschiedliche Temperaturzonen schaffen als durch 1 oder 2 Lampen mit hoher Wattstärke.
Ist jetzt nur meine persönliche Meinung, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren ;)

LG
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon m.roesch » Mo 19 Aug, 2013 21:25

Nur hinken die Halogenspots in Sachen Lichtqualität und Helligkeit weit hinter der Bright-Sun her. Wenn, dann müsstest du anstatt der Halogenspots auf 35W Versionen der Bright-Sun setzen, was aber ziemlich ins Geld geht.

Aber ich denke mit 2x 70W und 2/3x 39 Watt ergeben sich genügend Kombinationen, um die Temperatur zu steuern und noch genügend Licht im Terrarium zu haben. ;)
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon Sferedir » Mo 19 Aug, 2013 21:29

Hmm ok guter Einwand ;)

Ich denke ich werde es dann mit 2x70W BS und 2/3x39W LSR ausstatten. Falls es im Sommer doch einmal zu warm werden sollte, kann ich auch von 70 auf 50W BS wechseln ;)

Danke dir für die Hilfe :)
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon m.roesch » Mo 19 Aug, 2013 21:53

Stimmt, die neuen EVG lassen sich umschalten!
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon sualk1964 » Mo 19 Aug, 2013 22:51

m.roesch hat geschrieben:Stimmt, die neuen EVG lassen sich umschalten!

welche sind das (Hersteller)
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon Steven96 » Mo 19 Aug, 2013 23:39

Ich verwende die EVG von Solar Raptor.

Gruß Steven
Gruß Steven
Steven96
 
Beiträge: 314
Registriert: So 03 Jul, 2011 20:52
Wohnort: Bei Hannover

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon Sferedir » Di 20 Aug, 2013 20:30

sualk1964 hat geschrieben:welche sind das (Hersteller)
mfg Klaus


Ich denke er meint die Lucky Reptile BCP-35/50 Bright Control Pro II und Lucky Reptile BCP-35/70 Bright Control Pro II.

Wie die Namen schon sagen kann man einmal zwischen 35 und 50W, bei der anderen zwischen 35 und 70W umschalten.
Erfahrung damit habe ich aber leider nicht.
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon sualk1964 » Di 20 Aug, 2013 21:32

Und dann funktioniert das noch mit dem UV? oder ist da in einem EVG 2 drin die nur geschaltet werden um .......?
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon Sferedir » Di 20 Aug, 2013 21:37

Es handelt sich um ein EVG, welches mittels eines Schalters von 35 auf 50 oder von 35 auf 70 umgeschaltet werden kann.
Es muss natürlich dann auch das Leuchtmittel getauscht werden.
Hier die Herstellerbeschreibung:
http://www.luckyreptile.com/products/145/de/pid1,4$pid2,7773888$pid3,7777419$sort,8/produkte.html

Noch eine kleine Frage zu meiner Beleuchtung.
Soll ich lieber BS oder BS Flood nehmen? Oder eine Kombination aus beidem?

MfG Tobi
Gruß Tobias

Phelsuma klemmeri
Mantella betsileo
Sferedir
 
Beiträge: 69
Registriert: So 11 Aug, 2013 12:01
Wohnort: NRW

Re: Beleuchtung neues Terrarium für Phelsuma klemmeri

Beitragvon m.roesch » Sa 24 Aug, 2013 22:46

Ja genau, die meinte ich. Für heisse Sommertage oder zur Senkung der Temperatur und Beleuchtungsstärke in der Erholungsphase finde ich diese perfekt.

Tobi, ich würde eine Kombination wählen.
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron