Wie Holz für Freilandterrarium bearbeiten?

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Wie Holz für Freilandterrarium bearbeiten?

Beitragvon Björn » Do 28 Mär, 2013 16:17

Hallo,

ich möchte meine Phelsuma grandis diesen Sommer draußen auf dem Balkon halten. Jetzt möchte ich das Terrarium dafür aus einer Holzkonstruktion bauen und mit Gaze bespannen. Dazu zwei Fragen:

1. Wie würdet ihr das Holz behandeln, dass es resistent gegen Wasser ist?

2. Aus welchem Material würdet ihr die Bodenplatte des Terrariums zuschneiden lassen? Ich denke da auch wieder ein die Resistenz gegen Wasser.

Viele Grüße

Björn
Benutzeravatar
Björn
 
Beiträge: 407
Registriert: Mo 17 Mai, 2010 21:58
Wohnort: NRW

Re: Wie Holz für Freilandterrarium bearbeiten?

Beitragvon sualk1964 » Do 28 Mär, 2013 20:37

Gibt Farbe auf PU-basis, die habe ich für solche Hölzer benutzt um sie vor dem Quellen zu schützen.
mfg
Zuletzt geändert von sualk1964 am Sa 30 Mär, 2013 0:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Wie Holz für Freilandterrarium bearbeiten?

Beitragvon fisch_ » Fr 29 Mär, 2013 17:18

Hey Björn

Ich würde einmal mal im Baumarkt fragen, also es gibt mehrere Holzplatten/Latten die witterungsbeständig sind.
Vielleicht wäre eine Teichfolie für den Boden ja was. Habe ich schon öfters in Holzterrarien gesehen.

Lg
1,1 Phelsuma nigristriata
1,1 Phelsuma quadriocellata quadriocellata
0,1 Phelsuma vanheygeni
0,1 Phelsuma pasteuri

0,1 Freundin! ( Braucht am meisten Zeit und Geld :P )
Benutzeravatar
fisch_
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 02 Apr, 2011 15:02
Wohnort: 26826 Weener

Re: Wie Holz für Freilandterrarium bearbeiten?

Beitragvon Flo90 » Fr 29 Mär, 2013 19:03

Plane auch sowas und habe gedacht für den Boden nehm ich ne Siebdruckplatte! Die kann Feuchtigkeit ab. Dachte ich bohre noch nen paar kleine Löcher falls es mal richtig Regen gibt.
Flo90
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 18 Mai, 2012 14:24

Re: Wie Holz für Freilandterrarium bearbeiten?

Beitragvon Shivaeye » Sa 06 Apr, 2013 20:08

Hey Björn,
hier im forum ist auch ein Beitrag von mir und meinem Außenterrarium. Es ist auch aus holz (gestrichen mit Lack auf Wasserbasis) Das Bodenbrett ist normales OSB. Es war einen ganzen Sommer im Einsatz und stand den Winter über auch draußen und es ist einzugsbereit und hat den harten winter und Regen gut überstanden. Das OSB hatte ich mit Lack ebenfalls gestrichen.... und danach mit epoxidharz versiegelt.....
Ahso... ich habe vorne Scheiben drin, allerdings sind sie recht klein und aus bastlerglas, so dass ich sie selbst zugesägt habe.....hab das auch nur gemacht, weil ich noch Profile dafür über hatte :Justsmile
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
1,1 Phelsuma gutatta
1,1,4 Phelsuma astriata astriata
Benutzeravatar
Shivaeye
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 05 Mai, 2012 12:46
Wohnort: bei Lübeck

Re: Wie Holz für Freilandterrarium bearbeiten?

Beitragvon bobbele13 » Fr 12 Apr, 2013 20:33

"Stehendes" Wasser - sprich Wasser was konstruktionsbedingt nicht abfließen kann(d.h. waagerechte Flächen sind abzuschrägen)- ist grundsätzlich bei Holz zu vermeiden. Siebdruckplatten als Boden sind denke ich auch wohl die beste Wahl. Würde auch mit Lacken auf Wasserbasis arbeiten wobei dies grundsätzlich egal ist, wenn der Lack bzw Lasur genug Zeit zum ausgasen hat (2 Wochen!! je nach Mittel), da getrockneter Lack = Kunststoff. Wasserbasierende Oberflächen haben meist auch Lösungsmittelanteile.
Will nicht zu oberlehrehaft :Prof klingen, bin halt holzwurm...
Als Wanne wäre vielleicht auch ne ausrangierte Duschwanne ne Überlegung wert...optisch halt kein Renner aber kann man ja verkleiden.
Von imprägniertem (und sonst unbehandeltem) Material rate ich ab. Ist für unsere Lieblinge sicher zu giftig.
Hoffe konnte weiterhelfen!!
bobbele13
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 06 Apr, 2013 8:30
Wohnort: Offenburg


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron