Terrariumbau Phelsuma grandis

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Geockofreund » Do 08 Nov, 2012 23:19

Hallo ich bin der Timo

Auf meiner Suche nach Informationen bin ich im Internet weit herumgekommen und bin auch irgendwann auf diese Seite/Forum gestoßen und bin einfach absolut begeistert von den Umgangsformen und den fachkundigen Auskünften die hier gegeben werden.
Bin auch schon seit 2 Tagen fleißig am lesen =)

So nun zu meiner Situation :
Ich bin noch relativ unerfahren im Bereich Terraristik, habe zwar sehr viel gelesen, aber habe dennoch einige Frage.
Seit März diesen Jahres halte Ich einen Phelsuma grandis Bock und da der kleine nun so langsam seinem Übergangsterrarium entwächst (ExoTerra LxBxH 60x45x60) habe ich letzte Woche begonnen sein neues Zuhause zu bauen.

Es wird ein OSB-Terrarium mit den Maßen LxBxH 80x80x150 + 30cm Lampenkasten, versiegelt wird das ganze komplett mit Epoxidharz (welches hoffentlich bald mal geliefert wird :D ).

Nun hätte ich noch diverse Fragen:
1. Als belüftung habe ich einen 6,5x70 cm breiten Streifen in der Front unten vorgesehen + den Deckel zu ~85% aus Alugaze, reicht das?
2. Kann ich eine Styroporrückwand (vor deren herstellung ich noch ein wenig bammel habe) mit Aquariensilikon auf die versiegelung kleben?
3. Bodengrund soll 25-30cm hoch werden (Blähton + Erde) ist das zu viel?
4. Als beleuchtung hatte ich mir eine BS Jungle 70W + 1 HCI Strahler 70W + 2 LSR + 2 Spottstrahler (wattzahlen muss ich testen) vorgestellt ist das ok oder lieber 2 BS statt der HCI/HQI ?
5. Kann ich dass Terrarium von außen mit Acrylfarbe streichen oder schadet das dem kleinen später?

So das wärs erstmal im großen und ganzen, ich weiß dass diese Themen teilweise schon behandelt wurden aber es ist halt nie zu 100% das gleiche und ich möchte nichts falsch machen, weil ich den kleinen coco (so heißt er) inzwischen wirklich sehr lieb gewonnen habe und er noch viele Jahre mein Mitbewohner sein soll
Geockofreund
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 07 Nov, 2012 22:45

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon josua » Fr 09 Nov, 2012 7:11

Hallo Timo
Wilkommen im Forum, denke, das kannst du so umsetzen. Was ich mir evt. noch überlegen würde ist, ob du die Styroporrückwand da wirklich verbauen möchtest. Einerseits bevorzugen die Tiere glatte Flächen, anderseits verkriechen sich Futtertiere oftmals dahinter und fressen den Styropor an (ob das unter gut loaded verstanden wird bezweifle ich :)!).

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Geockofreund » Fr 09 Nov, 2012 10:18

Erstmal danke für die Antwort =)

Ich hatte geplant die Rückwand und die Seitenwände mit Styropor zu verkleiden und dem ganzen dann ein wenig Struktur zu geben und dann mit Fließenkleber und Epoxy zu versiegeln.
Somit wäre die Oberfläche ja glatt, momentan hat der kleine auch eine Exo Terra Styropor Rückwand und da sitzt er, trotz sehr viel Bambus etc, sehr gerne.
Ich will aber nicht als unbelehrbar dastehen und deswegen wäre es nett wenn du mir ein paar Alternativen vorschlagen könntest.
Geockofreund
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 07 Nov, 2012 22:45

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon sualk1964 » Fr 09 Nov, 2012 17:42

Hallo Timo,
wenn du deine EPS-Rückwand mit einem Material verspachtelst, dann kommt dort auch kein Insekt was nicht die Kraft im Kiefer hat zum EPS, um dort zu verweilen und andere mit dem Krach/Gesang für die Weiber zu sorgen.
Und Hemmungen sich an Dinge heran zu wagen die man noch nicht gemacht hat, kann man überwinden :mrgreen:
mfg
Zuletzt geändert von sualk1964 am Sa 10 Nov, 2012 0:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Anolis05 » Fr 09 Nov, 2012 18:52

Hallo,
warum willst Du denn in die Steinzeit zurückfallen und mit Fliesenkleber arbeiten.
Ist absolut unnötig.
Versiegele das Ganze mit Epoxid und gut ist es. :Shine
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Geockofreund » Fr 09 Nov, 2012 21:33

Naja, ich habe halt überall gelesen dass Fließenkleber das non + ultra bei der Rückwandgestaltung sein soll :D
Außerdem war Ich der Meinung, dass es dann vllt etwas ... felsiger und natürlicher aussehen könnte, allerdings lasse ich mich gern belehren.
Was wäre dann eine Alternative um die Rückwand einzufärben?

P.s: Ich hatte geplant alle Ritzen der Rückwand großzügig mit Silikon zu verfugen, außerdem frisst der kleine so gierig, dass Ich mir um Insekten keine allzugroßen Sorgen mache ;)
Geockofreund
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 07 Nov, 2012 22:45

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Anolis05 » Sa 10 Nov, 2012 3:02

Naja, ich habe halt überall gelesen dass Fließenkleber das non + ultra bei der Rückwandgestaltung sein soll
Hallo,
die Rückständigen sterben halt nicht aus :Whistle
Wenn Du es felsig haben willst dann klebe Styropstücke auf die Rückwand und überziehe das ganze mit einer Glasfasermatte.
Mit billiger Abtönfarbe das ganze farbig gestalten un zum Schluß Epoxid drüber.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon sualk1964 » Sa 10 Nov, 2012 10:07

Du kannst dir ja mal einige Bilder von Terrarien in der Galerie anschauen und dann entscheidest du welches dir gefällt, wo man dann dir dazu einige Hilfestellung geben kann.
mfg
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Geockofreund » Sa 10 Nov, 2012 14:50

Also in der Galerie unter Phelsuma grandis, Seite 4; Bild 3 diese Rückwand finde ich sehr ansprechend, was könnte das sein?
Eine Korkrückwand in einem dunklen Braun könnte ich mir aber auch vorstellen, kann mir jemand sagen wo ich sowas, relativ preisgünstig herbekommen könnte?

Ich möchte auch kurz erwähnen, dass ich eure Vorschläge durchaus Ernst nehme und sehr dankbar für eure Hilfe bin, da zu den sonstigen Konfigurationen keine Einwände kamen werde ich das ganze wohl so umsetzen, allerdings ist Fließenkleber und Styropor auf jeden fall hinfällig =)

Dankbare Grüße Timo
Geockofreund
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 07 Nov, 2012 22:45

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Anolis05 » Sa 10 Nov, 2012 15:19

Hallo Timo,
warum denn kein Styropur?
Wenn Du das mindestens 2 mal mit Epoxid beschichtest ist das ein tolles Material.
Sehr leicht ,sehr preisgünstig, einfach zu bearbeiten ,unempfindlich und garantiert futtertierfest.
Gruß
Heinrich
Hast ne PN
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon Geockofreund » Di 13 Nov, 2012 16:15

Hi =)
Da ich euch ja mit Fragen gelöchert habe, möchte ich euch nun auch mal das bisherige Ergebnis meiner Bemühungen präsentieren.
Kritik, Tipps, Ratschläge etc sind ausdrücklich erwünscht!

Mfg Timo

http://img17.imageshack.us/img17/2804/cocosdomizil.jpg
(ich hoff das funktioniert, ich habs leider nicht geblickt :/ )
Geockofreund
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 07 Nov, 2012 22:45

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon guntheri » Di 13 Nov, 2012 17:25

Genau das suche ich fur mein neue Film.........Die Mummie komt wieder 6.........!
:Shutup
Zuletzt geändert von guntheri am Di 13 Nov, 2012 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
guntheri
 
Beiträge: 256
Registriert: Sa 02 Dez, 2006 19:00
Wohnort: NL

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon sualk1964 » Di 13 Nov, 2012 18:25

Das heißt die Mumie :Prof ;)
Holländer können nicht mal deutsch :Prosit bis Mittwoch 3-0
mfg
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon guntheri » Di 13 Nov, 2012 18:55

Der oder Die ist mir egal, bin gespannt auf deine nächste beitrag........auf Holländisch :Prof :Prof :Prof :Prof :Prof
3-0 reicht,wir spielen zuhause ...........auch wenn es 0-3 wird fangt ihr an zu zittern und eure gedanken gehen zuruck zum spiel gegen die Schweden :frust
Benutzeravatar
guntheri
 
Beiträge: 256
Registriert: Sa 02 Dez, 2006 19:00
Wohnort: NL

Re: Terrariumbau Phelsuma grandis

Beitragvon josua » Di 13 Nov, 2012 20:57

Hi Timo
Schon mal sauberes Gerüst, man merkt, dass du da viel Herzblut rein investiert hast, willst du das so lassen oder kommt da noch was drauf?

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Nächste

Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste