Luftfeuchte

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Luftfeuchte

Beitragvon mike78 » Di 28 Aug, 2012 1:44

Hi,

ich habe seit ein paar wochen einen kleinen Phelsuma nigristriata, und gerade angefangen ihm ein neues Terrarium ein zu richten.
Das Terrarium ist ein Exo-Terra mit 45x45x60, beleuchtet wird es momentan nur mit eine Bright Sun 70W und einem Spot 35W (der treibt aber nun fast schon die Temperatur zu weit hoch), die passende Röhrenlänge war nicht auf Lager.
Die Bright Sun hängt ca. 25 cm über dem Terrarium, wegen Mindestabstand, von dem ich immerwieder gelesen hab, aber in der Anleitung hab ich nix gefunden.
Im Terrarium ist noch die mitgelieferte Rückwand drinnen.
So habe ich einfach mal 3 größere Pflanzen reingestellt (1 dichte sansevieria, 1 Bromelie und eine Dracena), bisschen Humus auf den boden und mal angeschalten, und feste gesprüht.
Gleich nach dem Sprühen hatte ich eine Luftfeuchtigkeit von 80%, diese ist aber dann nach ca. 5 stunden im oberen Bereich auf 40% abgefallen, im mittleren hatte ich nur noch 55%.
Ich kann mir gerade nicht vorstellen dass durch mehr kleine Pflanzen die LF soweit ansteigt dass es 70% werden. Ich habe auch mal die Hälfte der Entlüftung abgedeckt, was aber auch nicht wirklich was gebracht hat :(

hat jemand ein paar tips für mich, wie ich die LF konstant hoch bekomm?

Gruß
Mike
mike78
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 28 Aug, 2012 1:23

Re: Luftfeuchte

Beitragvon m.roesch » Di 28 Aug, 2012 8:49

Hallo Mike

Mach dir keine Sorgen, deine Werte sind absolut ok. Sei einfach vorsichtig, dass keine Staunässe entsteht, da reagieren die Tiere viel sensible drauf, als auf eine tiefe Luftfeuchtigkeit. Also nicht übermässig viel sprühen. Es reicht, wenn die Luftfeuchtigkeit nach dem Besprühen ansteigt.
Die Belüftungsfläche würde ich auf keinen Fall abdecken. Phelsumen haben ein starkes Frischluftbedürfnis!
Das fällt dann halt oft etwas zu lasten der Luftfeuchtigkeit, ist aber überhaupt kein Problem, da es einiges wichtiger ist, als eine konstant hohe Luftfeuchtigkeit.

Den 35W Spot würde ich aber, bei der Terrariengrösse in Verbindung mit einer 70W Bright Sun, weglassen.
Den brauchst du definitiv nicht. ;)

Viele Grüsse
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Re: Luftfeuchte

Beitragvon Shivaeye » Di 28 Aug, 2012 10:19

Hallo Mike,
also als ich eben deine LF-Werte las, da fragte ich mich "Was hat er denn?"
Die Wert müssen und sollen gar nicht konstant sein. Das geht doch auch nicht. Wenn Du abends sprühst sollten sie ansteigen und wenn die beleuchtung dann aus ist steigt sie ja noch einmal an (Das ist bei uns im Sommer draußen doch auch so, wenn abends alles anfängt so klamm zu werden) morgens ist die LF dann auch noch höher, sobald das Licht/Wärme angeht verabschiedet sie sich nach und nach... das ist doch auch ein natürlicher Vorgang. Dann kannst du je nach Bedarf wieder sprühen... usw...
Ich finde deine Werte ok und zur Beleuchtung... ich habe auch eine 70W BS im meinem Terrarium, welches allerdings ein bissl größer ist (50x60x80) und sie reicht als alleiniges Leucht/Wärmemittel aus.

und doch. Pflanzen erhöhen IMMER die Luftfeuchtigkeit... manchmal nur ein bissl aber sie tun es definitiv.
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
1,1 Phelsuma gutatta
1,1,4 Phelsuma astriata astriata
Benutzeravatar
Shivaeye
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 05 Mai, 2012 12:46
Wohnort: bei Lübeck

Re: Luftfeuchte

Beitragvon mike78 » Di 28 Aug, 2012 16:43

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.
Ich fand das nur recht wenig, wenn die LF so weit abfällt, dass es schwankungen gibt ist schon klar.
Der Halogenstrahler ist nur zur Sicherheit eingebaut, um zur Not im Winter zugeschaltet wird.
Mir wieviel Abstand zum Terrarium habt ihr denn eure Bright Sun Strahler aufgehängt?

MfG
Mike
mike78
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 28 Aug, 2012 1:23

Re: Luftfeuchte

Beitragvon Shivaeye » Di 28 Aug, 2012 18:58

Also ich habe meinen ca... 25 cm im Abstand angebracht, wobei... die kleinen auch an der gaze krabbeln, aaaaber das hat bisher nicht zu verbrennungen geführt... die sind ja nicht blöd und merken schon, wenn es zu warm wird.. Hab das auch noch nie gehört, dass sie freiwillig auf die hitze zu gehen...
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
1,1 Phelsuma gutatta
1,1,4 Phelsuma astriata astriata
Benutzeravatar
Shivaeye
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 05 Mai, 2012 12:46
Wohnort: bei Lübeck

Re: Luftfeuchte

Beitragvon Dieter » Mi 29 Aug, 2012 6:13

Shivaeye hat geschrieben:... die sind ja nicht blöd und merken schon, wenn es zu warm wird.. Hab das auch noch nie gehört, dass sie freiwillig auf die hitze zu gehen...

Hi
Der Grund für Verbrennungen ist in der Regel auch nicht die Hitze (ausser sie springen auf eine ungeschützte Lampe), sondern eine überhöhte Dosis UV-B. Das merken die Tiere genau so wenig wie wir (Stichwort Sonnenbrand).

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Luftfeuchte

Beitragvon Shivaeye » Mi 29 Aug, 2012 10:08

Da hast du wohl Recht... Aber ich denke bei 25 cm Abstand... da ist das Risiko nicht so hoch.
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
1,1 Phelsuma gutatta
1,1,4 Phelsuma astriata astriata
Benutzeravatar
Shivaeye
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 05 Mai, 2012 12:46
Wohnort: bei Lübeck

Re: Luftfeuchte

Beitragvon sualk1964 » Mi 29 Aug, 2012 18:57

Das Risiko können wir schlecht einschätzen, denn die Lampen sind nicht geeicht und geben unterschiedliche Mengen ab, die auch nach einiger Zeit merklich abnimmt.
Wo es dann besser ist die Lampe variabel in der Höhenfestlegung über dem Terrarium zu platzieren, damit man sie nach einiger Zeit näher zum Terrarium zu hängen.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast