Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Beitragvon Cybaris » Mo 04 Jun, 2012 21:08

Hallo ihr Lieben,

ich möchte neu in die Phelsumen-Haltung einsteigen (bisher habe ich Boa Constrictor u. Königspython) und habe mich auch bereits recht ausführlich in das Thema eingelesen, bin mir aber wegen der Beleuchtungsstärke noch immer nicht sicher.

Vielleicht könnt ihr mir den einen oder anderen Tipp geben?

Ich plane, ein Exemplar der wunderschönen Gattung Phelsuma astriata in einem Terrarium mit den Maßen B 50 cm, L 50 cm und H 100 cm zu halten und habe mich bezüglich der Beleuchtung für eine Lucky Reptile UV Sun T5 Leuchtröhre mit 24 Watt sowie 1-2 Bright Sun Strahler entschieden.

Nun meine Frage zu den Bright Suns: Wieviel Watt würdet ihr für ein Terrarium mit den genannten Maßen verwenden? Ich tendiere zu 1x 50 Watt und 1x 35 Watt Bright Sun, bin mir aber nicht sicher, ob das von der Wärme her reicht. In meiner Wohnung ist es generell relativ warm, d.h. im Winter ca. 25 Grad und im Sommer ca. 25-29 Grad (Dachgeschoss). Mir sind 2 Strahler lieber als einer, weil ich dann ggf. die Temperatur je nach Jahreszeit variieren kann. Oder wäre es besser, z.B. 1x 70 Watt und 1x 35 Watt oder 2x 50 Watt zu nehmen? Leider werde ich durch Unmengen Literatur auch nicht schlauer, weil diese ja nicht meine Terrarienmaße von 50x50x100 cm berücksichtigt.

Weiterhin: Wie würdet ihr diese Lampen im Beleuchtungskasten anordnen? Die T5-Röhre muss ich aufgrund der geringen Beckengrundfläche diagonal im Beleuchtungskasten montieren, die Bright Suns würde ich demzufolge links und rechts davon anordnen. Oder wäre es geschickter, die Bright Suns nebeneinander oder genau in der Mitte über dem Terrarium anzuordnen und ggf. eine andere UV-Quelle zu nehmen?

Ich weiß auch, dass in den Bright Suns bereits ein gewisser UV-Anteil enthalten ist, wird das mit 2x Bright Sun und 1x T5-Röhre dann nicht zuviel des Guten?

Viele Fragen, ich hoffe sehr auf die eine oder andere Antwort!

Liebe Grüße
Inga
Cybaris
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 04 Jun, 2012 20:35

Re: Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Beitragvon Dieter » Mo 04 Jun, 2012 21:25

Hi Inga
Willst du mit dem Becken gleich noch die Mikrowelle ersetzen? Heutige UV-Lampen geben i.d.R. nicht zu unterschätzende UV-Strahlung ab, die auch schon zu Schäden an Tieren geführt haben (Verbrennungen, Konjunktivitis).
Ich würde mich auf eine UV-Lampe beschränken (die Tiere brauchen auch Rückzugsmöglichkeiten), auf eine 70W-Bright Sun Desert oder eine entsprechende Solar Raptor oder X-Reptile (mit dem empfohlenen Abstand). Für die Grundbeleuchtung würde ich auf Narva Biovital-Röhren setzen (die KLD-L-Bauform passt auch auf ein 50er-Becken) und zusätzliche Wärme realisierst du am besten durch kleine Halogen-Spots, die du bei hohen Aussentemperaturen im Sommer auch ausschalten kannst, je nach Bedarf. Alles sollte natürlich ausserhalb des Beckens angebracht sein (Drahtgaze).

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Beitragvon Cybaris » Mo 04 Jun, 2012 21:36

Hallo Dieter,

danke für Deine Tipps, deswegen habe ich ja gefragt :-) Kurze Rückfrage bezüglich der Bio-Vital-Röhren: Wieviel Watt würdest Du da für meine Terrariengröße empfehlen, wenn ich nur eine Bright Sun Desert 70 Watt dazu nehmen würde? Ich tendiere im Moment zu der 24 Watt HQ-Variante / 958. T5 würde sich für mich einfach anbieten, weil ich dafür aus Aquarianer-Zeiten passende Vorschaltgeräte zuhause habe. Wäre das ok so oder sind mehr Watt notwendig? Falls ja, würde ich natürlich auch die wattmäßig passende KLD-L-Variante nehmen, das Tier soll schließlich artgerecht gehalten werden.

Und hast Du evtl. spezielle Empfehlungen für Halogen-Spots? Eine, mehrere, wieviel Watt, evtl. Marke?

Sorry für die blöden Fragen, ich bin in Sachen Beleuchtung ein absoluter Neuling.

LG
Inga
Cybaris
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 04 Jun, 2012 20:35

Re: Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Beitragvon Dieter » Di 05 Jun, 2012 6:54

Hi Inga
Das Problem ist, dass eine normale 24W-T5 mit 55cm nicht auf dein Terrarium passt, deshalb mein Hinweis auf die Bauform KLD-L. Ich würde bei dieser Beckenhöhe eine (oder zwei) 36W-KLD-L (Biovital 958) verbauen, die passen mit 42cm Länge prima auf dein Becken.
Bei den Halogenspots kannst du auf normale Baumarkt-Spots zurückgreifen. Gute Erfahrungen habe ich mit jenen von Philips gemacht, aber auch Osram oder Sylvania passen. Stellt sich nur noch die Frage ob Nieder- oder Hochvolt. Da die Lampen eh ausserhalb des Beckens liegen müssen, würde ich eher zu Hochvolt tendieren. Ich setze v.a. PAR30-Strahler mit E27 Gewinde ein. Aber letztendlich spielt das keine grosse Rolle. Wieviele und welche Wattagen du brauchst kann ich dir nicht sagen, das hängt von der Situation bei dir ab (insbesondere Raumtemperatur), einfach etwas ausprobieren.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Beitragvon Cybaris » Di 05 Jun, 2012 14:27

Hi Dieter,

ok, jetzt sehe ich viel klarer :-) Danke für die vielen hilfreichen Tipps, auch auf Deiner Website habe ich noch die eine oder andere Anregung gefunden. Ach ja, selbstverständlich kommt die ganze Beleuchtung nicht ins Terrarium, sondern außerhalb über das Edelstahl-Gazé.

Habe mich jetzt, wie von Dir empfohlen, für die Biovital KLD-L 36 W entschieden - das Einzige, was mir hier noch Sorgen macht, ist die Wahl des richtigen Vorschaltgerätes. Ich weiß leider so gar nicht, worauf ich achten muss und was dazu passt, die ganzen technischen Bezeichnungen sind mir ein Buch mit 7 Siegeln.

Passt dieses hier?
http://www.reichelt.de/Vorschaltgeraete ... 7fe60702a6

oder dieses hier?
http://www.reichelt.de/Vorschaltgeraete ... 7fe60702a6

oder evtl. dieses?
http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 1&source=2

Und was ist der Unterschied zwischen 1flammig und 2flammig? Ich nehme mal an, ich brauche 1flammig?

LG
Inga
Cybaris
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 04 Jun, 2012 20:35

Re: Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Beitragvon Dieter » Di 05 Jun, 2012 20:30

Hi Inga
Die sollten alle passen (1 und 2 sind eh die gleichen ;) ). Einflammig heisst für eine Röhre, zweiflammig für deren zwei.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Expertenfrage Beleuchtung / Wärme Phelsuma astriata

Beitragvon Cybaris » Di 05 Jun, 2012 22:53

Hi Dieter,

super, jetzt bin ich schlauer! Ich danke Dir nochmal für die vielen hilfreichen Tipps und Deine Geduld mit mir Technikdussel :-)

LG
Inga
Cybaris
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 04 Jun, 2012 20:35


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron