Seite 1 von 1

Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Di 21 Feb, 2012 11:45
von mehb
Einen wunderschönen guten Morgen,

nachdem seit Samstag das Terrarium (80 x 50 x 100) hier steht, möchte ich mit den Vorbereitungen auch endlich durchstarten.
Was ich damit vorhabe, habe ich hier geschrieben :)

Das Terra besitzt werkseitig eine komplette Nylon- Gazeabdeckung als Dach und einen Alulochblechstreifen (1,5 cm unverdeckt) vorne unterhalb der Schiebetüren in 23 cm Höhe.
Meine Fragen dazu:

1.) ist es sinnvoll die Nylongaze bereits jetzt gegen Edelstahlgewebe auszutauschen?
Ich habe ja die leise Befürchtung, dass dieses Kunststoffgewebe durch die außen montierten Beleuchtungs-und Wärmeeinheiten mit der Zeit spröde und in Folge auch löchrig wird.
Vorerst geplant: 2 x Dulux PL 24W LF 840 (z.Z. vorhanden, soll jedoch gegen 2 x T5 24W 958/965 ausgetauscht werden) plus 2 oder 3 mal 35W/50 W Wärmespots je nach Entwicklung und Verteilung bezüglich Wäme und Luftfeuchtigkeit.

2.) ist der schmale Lochstreifen unten in der Front ausreichend für eine ordendliche Belüftung oder macht es Sinn, diesen Streifen zu verbreitern?

Mit Spannung warte ich jetzt auf Eure Antworten und eventuelle Erfahrungen :Justsmile .

LG Marion

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Di 21 Feb, 2012 22:30
von sualk1964
Hallo Marion
ich habe deine Vorstellung gelesen,
ich würde die Nylongaze tauschen unter umständen ist es auch möglich das die Futterinsekten das Gewebe zerstören und dadurch flüchten, auch der Einfluss einer UV-Lampe kann das Material zerstören.
mfg Klaus

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Di 21 Feb, 2012 22:48
von mehb
Huhu Klaus,

danke schön!
ich würde die Nylongaze tauschen
damit habe ich ja ehrlich gesagt schon gerechnet :Nosmile
Also werde ich mich mal auf die Suche nach 0,5mm Gewebe machen - bin aber natürlich auch dankbar für entsprechende Bezugsquellen...

LG Marion

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Di 21 Feb, 2012 23:59
von sualk1964
Hallo Marion
Baumarkt, Kellerschacht-abdeckung (Edelstahl oder Aluminium) damit kein Ungeziefer (Insekten ins Gebäude dringen wenn man das Fenster öffnet)
mfg Klaus

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Mo 05 Mär, 2012 18:50
von mehb
Huhu,

ich (doch mal) wieder :oops:

@Klaus: nachdem ich mir die Abdeckung etwas genauer angesehen hatte, habe ich festgestellt, dass diese doch aus Metallgaze besteht- erfreulicherweise sogar aus einer recht feinen Maschung, so dass mir zumindest nach oben heraus noch nicht mal die Drosophila abhauen können.
Bleibt jetzt zwar noch der Spalt zwischen den Schiebetüren, aber da verwende ich schon bei den Aquarien Posterschienen und Silikondichtungen - sollte ich wohl auch zweckgebend dicht bekommen... ;)

Heute ist dann auch nun endlich ein 70W HQI Strahler eingetrudet, die 3 x 35W Halogenspots liegen auch seit ein paar Tagen (noch freischwebend) auf der Gase und ich kann mich jetzt endlich an die Beleuchtungs-Wärme- Kiste begeben :).

Danke nochmal

LG Marion (die jetzt mal ein Bild in ihrem Vorstellungsthread parkt)

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Mo 05 Mär, 2012 19:31
von Anolis05
Bleibt jetzt zwar noch der Spalt zwischen den Schiebetüren, aber da verwende ich schon bei den Aquarien Posterschienen und Silikondichtungen
Hallo Marion,
das geht besser,schneller und günstiger mit einer sogenannten V-Dichtung.
Ist nichts anderes als ein Kunststoffstreifen der in der Mitte schon vorgefalzt ist.Eine Hälfte ist mit Kleber und wird auf die Scheibe geklebt.Der Rest wird umgeklappt und dichtet die andere Scheibe ab.
Supereinfach und absolut dicht.
Gruß
Heinrich

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Mo 05 Mär, 2012 19:56
von mehb
Danke Heinrich,

meinst Du so was? Da scheint es die allerdings nur in schwarz zu geben, aber davon dann sofort 5 m.
Aber ok, dass war ja jetzt mein erster Suchanlauf... ein paar Tage hab ich ja noch :Winky

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Mo 05 Mär, 2012 22:00
von sualk1964
Hallo Marion
Nein meint er nicht :Ohno , Beispiel Orikamikunst: wenn du dir ein Streifen Blattpapier der Höhe des Terrariums mal ca. 4cm, dies faltest du zur Hälfte so das es aber nicht komplett auf einander liegt sondern als V und klebst es auf die eine Glasfläche der Überschneidung der geschlossenen Scheibenflächen. :Prof
Ich hoffe du kannst mich verstehen ;)
mfg Klaus

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Mo 05 Mär, 2012 22:31
von mehb
Ahhhh ja, danke Klaus....

Und anstatt des Papieres nehme ich dann z.B. dünne sogenannte Fensterglasfolie vom Kunststoffkarl umme Ecke ;)

Terra-13-3-2012 005.jpg

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Di 06 Mär, 2012 1:24
von Anolis05
Hallo Marion,
Klaus hat das ja gut beschrieben.Das Material scheint ähnlich zu sein wie die Umleimer.Meine Streifen sind ca. 2cm breit d.h. 1 cm wird an die Scheibe geklebt.
Also keine Fensterglasfolie. :Whistle
Gruß
Heinrich

Re: Modifikation bei lucky reptile herp-tarrium notwendig?

BeitragVerfasst: Di 13 Mär, 2012 17:42
von mehb
Huhu ihr,

ein kurzes update von der lucky-reptil-front :Winky

Ok, mittlerweile habe ich die bezeichneten Kanten-Sabberschutz- Drosophilaeinsperrstreifen gefunden, aber besonders schick sind die ja nun wirklich nicht... und da das Glas ja eh schon diese vertikalen Profile in der Front hat, habe ich mich doch für einen schmalen Streifen Fensterglasfolie entschieden und den auf die eine Scheibenkante so aufgeklebt, dass das geknickte leichte V dicht an der vorlaufenden Scheibe anliegt. Fällt kaum auf *g*

? Hoffentlich passt jetzt so weit alles, dass ich mich auf die Suche nach den Bewohnern machen kann.
LF: tags um 70/60% - abends nach dem sprühen um 90%

Bisher habe ich noch keinen Beleuchtungskasten zusammengeschustert, da ich erst mal ein wenig mit den Lichteinheiten rumspielen wollte um ein Gefühl für die Abstände zu den Ruhe- und Wärmeplätzen zu bekommen.
Bisher eingestellt habe ich auf folgende Parameter, die aber durchaus noch korriegierbar sind :Shine

Licht: 70WHQI, 2 x 50W Halogen, (T5 24W Vollspektrum ist auf dem Weg)
Temperatur: 38 Grad unter HQI, 35 Grad unter den Spots, im unteren Viertel Raumtemperatur - nachts bis auf 18 Grad runter

Das Bild weiter oben ist aktuell von heute...

LG Marion