Installation HQI/HQL

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Installation HQI/HQL

Beitragvon mm4882 » Mi 08 Feb, 2012 12:17

Hallo,
so wie ich hier lese, verbauen die meisten Halter die HQI/HQL (zB Solar Raptor..) außerhalb des Terrariums und nehmen dafür deutlich leistungsstärkere Geräte dafür.

Warum werden denn keine Lampen IN den Terrarien verbaut?

Die Abwärme so zu nutzen ist doch weitaus ökonomischer und „umweltfreundlicher“ und spart dabei auch noch Energiekosten!? Bei der Schlangenhaltung ist das eigentlich immer so usus. In meinen Schlangenterrarien verbaue ich alle Geräte so, dass sie die Abwärme im Terrarium abgeben. Ich habe aber keine Vorschaltgeräte, sondern immer nur T5/T8 Röhren und Spots (da sogar Par38, die mehr Wärme bei gleicher Wattzahl abgeben, als „normale“ Spots).

Ich würde so weit gehen, und sogar das Vorschaltgerät im Terrarium zu verbauen, was spricht dagegen?

Wie gesagt, solche Geräte sind mir eigentlich ein Dorn im Auge, daher habe ich sie nie in Schlangenterrarien verbaut, da ich PAR38 Strahler runterdimmen kann, je nach Bedarf und deabei entweder Dimmer oder ein Thermostat (Lanzo-Herp dimming) verwende.

LG

Martin
mm4882
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 14:45

Re: Installation HQI/HQL

Beitragvon olaft » Mi 08 Feb, 2012 12:49

Die beschriebenen Lampen werden heißer als Deine Leuchtstoffröhren, die Tiere springen drauf und verbrennen sich die Füße. Zum anderen gibt es Mindestabstände. Vorschaltgerät im Terrarium sehr gern, wenn Du es wasserdicht (Sprühen und z.T. sehr hohe LF) bekommst- und die Wärme noch brauchst, wenn Du die SR oder BS drüber hängen hast...

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Installation HQI/HQL

Beitragvon sualk1964 » Mi 08 Feb, 2012 12:56

mm4882 hat geschrieben:Hallo,
so wie ich hier lese, verbauen die meisten Halter die HQI/HQL (zB Solar Raptor..) außerhalb des Terrariums und nehmen dafür deutlich leistungsstärkere Geräte dafür.

Warum werden denn keine Lampen IN den Terrarien verbaut?

Weil es Reptilien gibt die überall lang laufen können, auch auf Lampen wenn sie auf der Flucht sind und eventuell unorientiert.

mm4882 hat geschrieben:Die Abwärme so zu nutzen ist doch weitaus ökonomischer und „umweltfreundlicher“ und spart dabei auch noch Energiekosten!? Bei der Schlangenhaltung ist das eigentlich immer so usus. In meinen Schlangenterrarien verbaue ich alle Geräte so, dass sie die Abwärme im Terrarium abgeben. Ich habe aber keine Vorschaltgeräte, sondern immer nur T5/T8 Röhren und Spots (da sogar Par38, die mehr Wärme bei gleicher Wattzahl abgeben, als „normale“ Spots).

Ich würde so weit gehen, und sogar das Vorschaltgerät im Terrarium zu verbauen, was spricht dagegen?

Nein , wenn du sicherstellen kannst das eine Reparatur das Tier nicht stört oder der Tausch von Lampen ohne langen Zeitaufwand funktioniert die ja hinter einem Schutz verbaut sein sollten jedenfalls bei kletter-fähigen Reptilien.

mm4882 hat geschrieben:Wie gesagt, solche Geräte sind mir eigentlich ein Dorn im Auge, daher habe ich sie nie in Schlangenterrarien verbaut, da ich PAR38 Strahler runterdimmen kann, je nach Bedarf und deabei entweder Dimmer oder ein Thermostat (Lanzo-Herp dimming) verwende.

LG

Martin

Auch hier sind die Lampen HQI die welche ein vernünftiges Licht abgeben bei unsern Tieren notwendig.
mfg Klaus
Olaf war schneller
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Installation HQI/HQL

Beitragvon mm4882 » Mi 08 Feb, 2012 13:16

Hallo,

sorry, aber das Argument mit Verletzen lasse ich nicht gelten, da sich Schlangen an den heißen Lampen ebenfalls verletzen können - hierfür gibt es ja Schutzkörbe, Schutzschirme udgl. die ich selbstverständlich auch in den Schlangenterrarien verwende. Bei Kleinterrarien (zB für Phelsuma klemmeri) also zB 40x40x60 wäre es für mich auf jeden Fall ein Argument (Mindestabstand bzw. überhaupt die Möglichkeit diese intern zu installieren).

Das mit dem wasserdicht für Vorschaltgeräte habe ich mir schon gedacht - wie gesagt, in den Schlangenterrarien verwende ich nur E27 Spots, da ist kein Vorschaltgerät notwendig. Selbst beim Baumpythonterrarium, dass sehr hohe LF Werte hat.

@sualk1964: Bezüglich des stöhrens, das kann ich nicht nachvollziehen! Lampen - zB Neonröhren, die idR im Terrarium verbaut sind - müssen auch getauscht werden (wenn sie im Terrarium sind), da "stöhrt" man das Tier ja auch. Und einen Lampenschirm/käfig udgl. kann man sehr schnell öffen und die Lampe tauschen. Da würde ich "Arbeiten" an den Pflanzen etc. als mehr stöhrend den Tieren gegenüber bezeichnen.

Ich muss dazu sagen, dass ich alle Terrarien selbst gebaut habe - anfangs OSB, später Spannplatten weiß, und jetzt nur mehr Trovicel/Trovitex mit Topschacht für Kabel udgl.

LG

Martin
mm4882
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 14:45

Re: Installation HQI/HQL

Beitragvon olaft » Mi 08 Feb, 2012 14:21

Hallo Martin,

wenn Du die Verletzungsgefahr gering einschätzt, verbaue es ruhig innerhalb. Fass aber vorher den Lampenschirm/ die Birne an, wenn die Beleuchtung eine gewisse Zeit an war. Oder baue einen so großen und dichten Schutzkorb (evtl. mal eine Nachzucht?), dass es Dir noch gefällt.

Ich habe von Schlangen keine Ahnung, ich weiß nur, dass die Geckos überall im Terrarium hinkommen- laufend oder springend. Mir ist a) das Risiko zu groß und b) mache ich lieber die Höhe komplett nutzbar (und kaufe das Becken entsprechend kleiner). Aber es wird keiner erschossen, der es anders löst.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Installation HQI/HQL

Beitragvon sualk1964 » Mi 08 Feb, 2012 15:15

Hallo Martin
ich habe auch im Terrarium eine LSR, wie Olaf das schon sagte muss man es selber entscheiden ob man ins Terrarium reinwerkeln muss,
gibt immer ein pro und kontra.
Schlangen kommen auch nicht überall hin ;) , sicher laufen die Phelsumen auch in den Häusern auf Mauritius über Lampen aber da können die auch ein anderen weg wählen um zu flüchten.
Aber Verletzungen der Pfoten sind mir passiert bei Lygodactylus picturatus und einem 50W Par Strahler.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Installation HQI/HQL

Beitragvon Dieter » Mi 08 Feb, 2012 15:46

Hi
Ein Schutzkorb, der im Strahlungskegel mit 40 cm Abstand um die Solar Raptor (o.ä.) rum geht, sieht im Terrarium aber etwas doof aus, finde ich. Aber das muss ja jeder selber wissen. ;)

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste