Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon hardy0101 » So 11 Dez, 2011 10:49

Hallo Zusammen,

da solangsam die kalten Tage anbrechen und ich mein erstes Terrarium mit einem Phesluma laticauda laticauda habe, mache ich mir solangsam Sorgen wegen der Temperatur in der Nacht.

Mein Terrarium ist 100*60*60 aus Glas und tagsüber bekomme ich schon um die 22-23°C in der Mitte und auf den Wärmeplätzen bis 35-38°C durch die Beleuchtung zustande.

Jedoch Nachts wenn die Beleuchtung aus ist, dann noch beregnet wird, kann die Temperatur auf 16°C abfallen. Gelesen habe ich, daß die Temperatur Nachts nicht unter 18°C sinken soll.

Nun meine Frage: Sollte ich das Terrarium nachts zusätzlich heizen ? Wenn ja wie ?

- Von oben z.b. mit einem Keramikheizstrahler (wird schwierig da der Beleuchtungskasten schon ziemlich voll hängt) oder doch lieber von unten zb. mit einer Heizmatte, Heizkabel ?

- Kann das Heizkabel auch im Substrat (Forest Bark) verlegt werden ?

- Oder Heizmatte auf der Seitenscheibe anbringen, wie sieht es da mit Glasbruch aus ?

Bin mal gespannt auf Eure Erfahrungen oder wie Ihr das Problem gelöst habt !?

Danke mal im Voraus.
hardy0101
 
Beiträge: 9
Registriert: So 22 Mai, 2011 15:43
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon josua » So 11 Dez, 2011 12:45

Hallo Hardy
Ich würd gar nichts machen, ist jedoch jedem selbst überlassen ;)!

LG
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon Anolis05 » So 11 Dez, 2011 15:14

Hallo Hardy,
sehe ich genauso wie Josua. ;)
Die Nachtabsenkung ist vermutlich für die Gesundheit der Tiere sehr förderlich.
In Madagaskar ist es übrigens selbst im Sommer nachts saukalt wie in Göttingen berichtet wurde. :)
Frag mal Thomas Hofmann.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon Dieter » So 11 Dez, 2011 17:27

Anolis05 hat geschrieben:In Madagaskar ist es übrigens selbst im Sommer nachts saukalt wie in Göttingen berichtet wurde. :)

Hi Heinrich
So pauschal kann man das nicht sagen. Madagaskar ist gross und hat mindestens 5 Klimazonen. Gerade in den Küstengebieten im Nordosten stimmt das nicht. Während meines Aufenthaltes in dieser Region sank die Temperatur nie unter 20 Grad, und das war nicht im Sommer. Anders sieht es natürlich in höher gelegenen Gebieten aus.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon hardy0101 » Mo 12 Dez, 2011 19:41

Danke mal für Eure Antworten,
also soll ich nichts unternehmen solange es die 16°C nachts nicht unterschreitet.
Wie habt Ihr dann das Problem gelöst ? Raumtemperatur erhöhen oder wie hoch ist denn bei Euch so die Temperatur nachts ?
Gruß Hardy.
hardy0101
 
Beiträge: 9
Registriert: So 22 Mai, 2011 15:43
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon @nici » Mo 12 Dez, 2011 20:19

ich komme nachts auf 18°
@nici
 

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon sualk1964 » Mo 12 Dez, 2011 20:30

Hallo
im Wohnzimmer 20°C, je nach Zimmer (Nachtlager ;) 18°C) Raum-lage Süd/Nord/Ost/West und nächtliche Aussentemperatur können die Wohnraumtemperaturen variabel sinken.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon Anolis05 » Di 13 Dez, 2011 2:16

Hallo Hardy,
Mach Dir jetzt nicht nen Pups ins Hemd.. :Winky
Ist doch Okay.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon josua » Di 13 Dez, 2011 7:08

Hi Hardy
16 Grad sollte zwar wirklich die Ausnahme bleiben, doch ist für Laticauda kein Problem. Auf alle Fälle besser als konstant 30 Grad :)!

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon olaft » Di 13 Dez, 2011 13:13

In kalten Nächten im Sommer bei der Freilandhaltung sind es auch schon mal 14°C bei mir gewesen- wichtig ist, dass am nächsten Tag wieder die Sonne (BS o.ä.) scheint/ ein Aufwärmen möglich ist.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon hardy0101 » Di 13 Dez, 2011 22:35

Na ich möchte mir sicherlich kein Pups ins Hemd machen, sondern nur sicherstellen, daß es dem Kleinen gut geht, vorallem auch als Anfänger.
Danke mal für Eure Antworten !!
Dann werde ich vorerst nichts unternehmen und schauen, daß die Temperatur nicht weiter nachts abfällt.
Gruß Hardy.
hardy0101
 
Beiträge: 9
Registriert: So 22 Mai, 2011 15:43
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon Julia » Di 13 Dez, 2011 22:50

Also mein Terra steht im Wohnzimmer, die Heizung ist grundsätzlich im Winter nachts abgedreht. Letzten Winter war die tiefste Temperatur, die frühs im Terrarium herrschte, 15 Grad. Die nachfolgende Nacht hab ich die Heizung allerdings auf der 2 laufen lassen, da die Außentemperaturen noch weiter runter gingen (-15) und mir das dann doch zu heikel erschien. Am nächsten Morgen warens dann 16 Grad. Hab ich dann weiter so gehandhabt, wenn die Außentemperaturen so weit runter gingen. Bei mir geht morgens als allererstes die Bright Sun an, da kann die grüne Dame sich sofort aufwärmen. Sie ist dann auch garbatiert ne halbe Stunde lang drunter zu finden.

Mach dir weiter keine Gedanken drum, schau halt wenns kalt draußen wird, nach der Temperatut im Terrarium am Morgen und dreh über Nacht ggf. die Raumheizung bisschen an.

Liebe Grüße, Julia
0.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Julia
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 03 Aug, 2009 12:16
Wohnort: Dresden

Re: Nachtheizung Temperatur Ph.lat.lat.

Beitragvon Sumpfdrache » Mi 04 Jan, 2012 14:04

Ein ganzes Zimmer extra für die Laticaudas zu heizen ist nicht sehr wirtschaftlich.
Ich habe bei pollin de diese selbstklebenden 12V Heizfolien gekauft. Zusammen mit einem einstellbaren Netzteil ( auf 7-8V runtergeregelt ) und einer Temperaturabschaltung habe ich damit meine Ofenfischchen-Zucht angeheizt.
Das sollte auch mit einem Glasterrarium klappen. Es reicht ja, wenn ein kleiner Bereich der Scheibe mollig warm wird. Glasbruch braucht man da nicht zu befürchten.
Gruss,
Olaf aka Sumpfdrache

0.1 Phelsuma klemmeri, 1.1 P. lat. laticauda, 0.1 Rhampholeon temporalis, 0.1 Lepidodactylus lugubris
Sumpfdrache
 
Beiträge: 231
Registriert: Mi 05 Mai, 2010 15:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron