Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon kasihero » Mi 14 Dez, 2011 17:30

Ich steh auf http://www.synthetic-rainforest-peatwall.de. Da hat man auch eine Wartezeit, aber dann ein prima Ergebnis, das toll aussieht, die Luftfeuchte erhöht, bei regelmäßigem Beregnen grün austreibt (was eher bei Frosch-Haltung passiert), preiswert ist und Spaß macht in der Anwendung.

LG Frithjof
http://www.synthetic-rainforest-peatwall.de

1/2/5 Phelsuma grandis
0/0/2 Phelsuma Klemmeri
Benutzeravatar
kasihero
 
Beiträge: 73
Registriert: So 31 Okt, 2010 21:43
Wohnort: 63579

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon Anolis05 » Mi 14 Dez, 2011 23:41

Hallo Frithjof,
ich habe Frogwall benutzt und kann davon nur abraten.
Wie Du ja auch schon schreibst:"bei regelmäßigem Beregnen grün austreibt (was eher bei Frosch-Haltung passiert),".
Bei mir hat sich da absolut nichts getan.
Trotz sach-und fachgerechter Verarbeitung löst sich das Zeug jetzt auch noch von der Wand. :-?
Preiswert war es auch nicht....
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon aTtIlLa52 » Do 15 Dez, 2011 10:50

Hallo zusammen,

Ich bin auch momentan dabei mein terrarium neu auf zu bauen... Bin jedoch grade erst dabei die ganze Technik, sprich Beleuchtung, Beregnung, Rückwand usw... zu planen... Die Rückwand soll ungefähr wie bei mRK gestaltet werden, sprich aus Styropor dann Fliesenkleber, dann eventuell Hartz und die letzte Schicht mit einem Gemisch aus Torf und Xaximstreu beflocken. Dieses Synthetic rainforest peatwall scheint mir auch eine Gute alternative zu sein... Gibt es eventuell Bilder wie wie das grün ausgetrieben aussieht? würde mich mal interessieren. Außerdem hab ich mal eine Frage zu der Verarbeitung... Wird diese Masse dann direkt auf das Styropor aufgebracht oder auf die Fliesenkleberschicht oder wo? Wenn ich die Beschreibung auf der I-net Seite von SRP richtig verstehe ist in der Masse direkt ein Kleber beigemischt? Hat jemand sonst noch Erfahrungen mit SRP gemacht?

Gruß
aTtIlLa52
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 15 Aug, 2006 22:36
Wohnort: NRW

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon kasihero » Do 15 Dez, 2011 20:56

Hallo aTtIlLa52,

Ja, das SRP wird direkt auf den jeweiligen Untergrund aufgetragen. Der sollte richtig feucht von dem SRP sein, also gründlich einmassiert werden. Wenn man dem Material Zeit zur Trocknung lässt, dann hält es auch zuverlässig. Ich habe in einem Becken sowohl Xaxim, als auch SRP direkt nebeneinander eingebracht. Da beides aber nur 2x 1min tgl. besprüht wird (mehr braucht das Klima und die Pflanzen nicht) bildet sich kein Bewuchs. In einem alten Froschterra mit Wasserfall wuchs beides so üppig, daß man von den Rückwänden nichts mehr erkennen konntet. Dabei war kein Unterschied zwischen den Materialien zu erkennen. Allerdings braucht es neben Licht und Wärme auch eine sehr hohe Feuchtigkeit, die unseren Phelsumen sicher nicht mehr gefallen würden.

LG Frithjof
http://www.synthetic-rainforest-peatwall.de

1/2/5 Phelsuma grandis
0/0/2 Phelsuma Klemmeri
Benutzeravatar
kasihero
 
Beiträge: 73
Registriert: So 31 Okt, 2010 21:43
Wohnort: 63579

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon mRk » Fr 06 Jan, 2012 21:41

So,
nach dem Breddermann im Urlaub war habe ich nun auch mein Epoxidharz geliefert bekommen und gleich die erste Schicht aufgetragen. Jetzt glänzt alles schwarz :-) Hat sich auch super verarbeiten lassen. Kann es also nur empfehlen.
Die zweite Schicht wollte ich mit etwas bestreuen, damit der ganze Spaß nicht so glänzt und unnatürlich wirkt.
In Frage kommen für mich Humus oder feiner Sand. Hat jemand Erfahrung mit den jeweiligen Materialien und auch evtl. mit Bild?
1.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
mRk
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 18 Apr, 2009 22:12
Wohnort: Hannover

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon Lille » Sa 07 Jan, 2012 11:34

Hallo,

ich habe ein Terra, welches mit Sand bestreut ist. Meiner Erfahrung nach meiden Phelsumen diesen Untergrund. Alles glatte wird bevorzugt.

Grüße, Lille
Lille
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 13 Nov, 2010 13:05
Wohnort: Koeln/BM

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon sualk1964 » Sa 07 Jan, 2012 14:55

Hallo
Immer mal in die Natur schauen wo die sich aufhalten und jagen, der Untergrund ist nicht nur glatt sonder eher rau.
Bild
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon Anolis05 » Sa 07 Jan, 2012 15:02

Hallo Klaus,
hast Du bei Deinen Excursionen im Habitat besandete Bäume gesehen? :lol:
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon sualk1964 » Sa 07 Jan, 2012 19:36

Hallo Heinrich :Shine
sicher gibt es bevorzugte Oberflächen :Prof aber wohlfühlen hört sich nach Gefühl an und ob die solche emotionalen Regungen haben hm,
da die Phelsumen ja am Strand zu Hause sind wir es auch für sie mal notwendig über Sand zu laufen sonnst kommt das Männchen nicht zu dem Weibchen auf dem Nachbarbaum,
das die Viecher überall wo was für sie an Futter gibt an zu treffen sind sieht man auf dem Bild,
Bild
verstecken können sie sich nur da wo sie sich auch die Farbe des Schuppenkleids ausgesucht haben, damit sie nicht so schnell erkannt werden.
Die Palmen und anderen Bäume sind sicher die natürlichen Oberflächen auf den Inseln bevor wir uns dort ansiedelten, aber die waren auch auf Mauern oder Felsen/Steinen zum Sonnen-baden anzutreffen.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon mRk » Do 19 Jan, 2012 19:49

Hallo,
endlich bin ich fertig mit dem Terrarium, zumindest fast :) Es müssen noch einige Klettermöglichkeiten für die Phelsumen geschaffen werden. Leider hab ich aus Zeitgünden keine Bilder bei der Versiegelung gemacht :-/
Aber hier sind nun welche im fast fertigen Zustand. Das ganze Terrarium lasse ich nun 4-6 Wochen laufen, damit die Pflanzen sich festigen, heranwachsen und damit das Klima geprüft werden kann, damit ich weiß, ob meine Beleuchtung ausreichend ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
mRk
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 18 Apr, 2009 22:12
Wohnort: Hannover

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon mRk » So 22 Jan, 2012 14:21

Hallo,
bräuchte mal wieder einen Rat.
Jetzt läuft das Terrarium nun seit 3 Tagen und ich stelle fest, dass die Temperatur zu niedrig ist (ca 24°C im oberen Bereich). Sprich es fehlen 3-4°C.
Als Beleuchtung habe ich lediglich eine Lucky Reptile - Bright Sun UV Jungle 70W. Wollte zu besseren Ausleuchtung noch 1-2 T5 Röhren installieren, aber meines Erachtens ist es bestens ausgeleuchtet.
Hat jemand einen Rat, wie ich die Temperatur hoch kriege? Einen weiteren Spotstrahler installieren? Wenn ja, mit wieviel Watt Leistung? Oder bringt eine T5 Röhre evtl. die erforderliche Wärme?

Grüüße Mirko
1.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
mRk
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 18 Apr, 2009 22:12
Wohnort: Hannover

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon Robert B. » So 22 Jan, 2012 17:13

Die T5 Röhren bringen zwar auch bischen Wärme, aber das wird nicht reichen.
Installiere einen HALOPAR 30 mit 50 W... gesteuert über Thermostatregler! Somit schaltet er sich immer schön zu wenns zu kalt wird. Beziehungsweise aus, wenns zu heiß wird. Klappt bei mir super. Die Bright Sun macht sicher punktuelle Helligkiet, zur Beckenausleuchtung würde ich trotz dessen wenigstens eine T5 Röhre verbauen.
Benutzeravatar
Robert B.
 
Beiträge: 22
Registriert: So 15 Jan, 2012 21:39

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon olaft » So 22 Jan, 2012 19:58

Hallo Mirko,

definiere doch mal "oberer Bereich"- von welcher Messhöhe sprechen wir? 10 cm unter der Gaze ist was anderes als 25 cm darunter, ganz an der Wand anders als 10 cm daneben.
Ist das Tieferhängen der Bright Sun eine Möglichkeit oder ist sie in einem Lichtkasten sowieso fast auf der Gaze? Und mindestens eine T5 würde ich auch empfehlen wegen Schattenaufhellung. Das Terrarium ist gleichmäßiger ausgeleuchtet (die Mitte sieht klasse aus, aber die Seitenwände, zumindest auf Deinem Bild)- Wärme bringt sie nicht viel...

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon mRk » So 22 Jan, 2012 22:17

Hallo Olaf,
der obere Bereich liegt bei mir circa zwischen 70-100 cm, hab dort an 2 punkten gemessen. Die Bright Sun kann ich leider nicht tiefer hängen, da sie 2-3cm über der Gaze hängt. Werde mir dann wohl die Tage eine T5 und einen Spotstrahler holen.
Danke für die Ratschläge

Gruß Mirko
1.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
mRk
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 18 Apr, 2009 22:12
Wohnort: Hannover

Re: Terrarium 60x40x100 [Baudoku]

Beitragvon mRk » So 05 Feb, 2012 20:50

Hallo,
ich möcht euch gern auf dem laufendem halten, sofern es jemanden interessiert :-)
Ich hab nun ein paar Klettermöglichkeiten in Form von Bambus eingebracht und eine Tillandsien fest geklebt mit Heißkleber. Zudem habe ich mir einen Ficus pumila eingepflanzt, da ich etwas brauche, was schnell wächst und viel wuchert, da mir die Luftfeuchtigkeit noch nicht ausreicht.
An Licht hab ich jetzt noch einen 100w Spotstrahler installiert, der mit einem digitalem Thermostat gesteuert wird und schon eine Stunde bevor die Beleuchtung ausschaltet, abgeschaltet wird. Somit habe ich im Oberen Drittel stetig eine Temperatur von 27-31°C. Eine T5 Röhre wird noch eingebaut, wofür ich mir schon das Vorschaltgerät besorgt habe, über welches ich auch gleichzeit 2 t5 Röhren betreiben könnte.
Als nächstes werde ich mir dann noch ein paar weitere Bromelien anschaffen und diese auch noch mit Moos aufbinden und zusätzlich mit Bambus noch einige Klettermöglichkeiten schaffen.
Ende des Monats ist dann der Einzug von Phelsuma laticauda laticauda gedacht. Anfangs jedoch erst einmal ein Einzeltier, welches ich dann später mit einem Artgenossen anderen geschlechts vergesellschaften werde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1.1.0 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
mRk
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 18 Apr, 2009 22:12
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron