Neueinsteiger - Fragen...

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon Parasite » So 20 Nov, 2011 14:44

Hallo,
schon seit ein paar Jahren haben es mir die Taggeckos angetan.
Nun wollte mein Bruder sein altes Terrarium entsorgen und da habe ich die Chance genutzt und es genommen.

Mein erster Schritt in Richtung Terraristik :)
Nun bin ich dem Wunsch nach einem Taggecko schon einen kleinen Schritt näher....wenn da nicht die Angst wäre etwas falsch zu machen :oops:

Als erstes stellt sich mir die Frage was ich alles brauche, damit sich so ein Tierchen bei mir wohl fühlt.
Das Terrarium hat die Größe L: 100cm x T: 50cm x H: 80cm.
Wäre das ausreichend und von wievielen Tieren könnte es bewohnt werden?

Meine nächsten Überlegungen wären was für Lampen dort rein müssen.
Beim Schauen in diversen Terraristikshops (online) habe ich was von Leuchtstoffröhren mit UV-Licht gelesen.
Reicht es aus wenn ich davon 2 nehme (wieviel Watt?) und zusätzlich noch einen Wärmespot mit dem ich dem oder den Tieren einen schönen Wärmeplatz einrichten kann?

Braucht man dann noch extra eine Heizung?
In meiner Wohnung fällt die Temperatur nachts auf 18°C ab. Das wäre doch sonst bestimmt zu kalt?


Über ein paar Tipps und Ratschläge von euch wäre ich sehr dankbar.


LG, Jessi
Parasite
 
Beiträge: 3
Registriert: So 20 Nov, 2011 14:30

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon sualk1964 » So 20 Nov, 2011 16:15

Hallo
Schau dir mal die Mengen an Phelsumen an und such dir das Tier aus,
eigentlich sollte das Terrarium für viele Arten her halten können,
nimm dir erst mal ein Tier um zu sehen ob das hin haut mit dir und dem Thema Terraristik.
Schau dich mal in der Galerie um dort sind viele Terrarien zu sehen wie sie hergerichtet sind.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1326
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon Parasite » So 20 Nov, 2011 18:21

Hallo,
gedacht habe ich an Phelsuma laticauda laticauda oder Phelsuma laticauda angularis, wobei ich eher zu Phelsuma laticauda laticauda tendiere.
Wenn möglich ein Pärchen.
Da weiß ich aber nicht ob das Terrarium nicht evtl. zu groß ist.

Liebe Grüße, Jessi
Parasite
 
Beiträge: 3
Registriert: So 20 Nov, 2011 14:30

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon sualk1964 » So 20 Nov, 2011 20:08

Parasite hat geschrieben:Da weiß ich aber nicht ob das Terrarium nicht evtl. zu groß ist.

Liebe Grüße, Jessi

Hallo Jessi
Hm hast du Angst sie könnten sich verlaufen oder denkst du das du dies(Terrarium) nicht auf die klimatischen Bedingungen hinbekommst die sie benötigen?
Was für bedenken?
mfg Klaus
Zuletzt geändert von sualk1964 am Mo 21 Nov, 2011 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1326
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon skizZ » So 20 Nov, 2011 20:30

sualk1964 hat geschrieben:
Parasite hat geschrieben:Da weiß ich aber nicht ob das Terrarium nicht evtl. zu groß ist.

Liebe Grüße, Jessi

Hm hast du Angst sie könnten sich verlaufen ...
mfg Klaus

:)

Hallo Jessi,

zu groß kann ein Terrarium eigentlich nicht sein. Bei Phelsumen wäre es allerdings wichtig, dass du die Beleuchtung außerhalb des Terrariums anbringst, da sie sich sonst schwer verletzen können. Besteht das Terrarium aus Glas? Wenn ja, wie schaut der Decken davon aus? UV dringt nicht durch Glas hindurch. Ein Deckel aus Alugaze wäre optimal.

Meine Erfahrungen zeigen, dass 2x Lucky Reptile Bright Sun 70W für das Terrarium zum Ausleuchten, Aufheizen und zur UV-Versorgnung vollkommen ausreichen (Evtl. 1x davon Flood). Bei einem Pärchen brauchst du in der Regel mehr Sonnenplätze. Hier empfehlen sich zusätzlich Halogenstrahler. Ich würde dir, wie Klaus auch, erstmal empfehlen nur ein Einzeltier zu halten um Erfahrung zu sammeln.

18 Grad sollten den Tieren nichts ausmachen!

Ansonsten gehören Bambusstangen und echte Pflanzen zur Standardeinrichtung.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Viele Grüße
Flo
Benutzeravatar
skizZ
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 19 Aug, 2010 15:16
Wohnort: Griesheim

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon Parasite » Mo 21 Nov, 2011 20:49

Hm ja, ich glaub ich habe ein bissl Bedenken ob die kleinen Tierchen sich da drin nicht so verloren vorkommen und ja, ob sie sich auch nicht verlaufen.
Wenn ich z.B. wirklich nur 1 Tier reinsetze, hat das eine Menge Platz.
Einerseits vielleicht ganz schön wenn es so ein "großes" Revier hat, aber würde es sich auch wohlfühlen?

Ach ja, muss man dazu Bambus nehmen bzw. ist Bambus idealer oder gehen auch Holzstämme.

LG, Jessi
Parasite
 
Beiträge: 3
Registriert: So 20 Nov, 2011 14:30

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon Anolis05 » Di 22 Nov, 2011 0:05

Hallo Jessi,
Hm ja, ich glaub ich habe ein bissl Bedenken ob die kleinen Tierchen sich da drin nicht so verloren vorkommen und ja, ob sie sich auch nicht verlaufen.
Meine ungewollt freilaufenden Standingis (2Monate alt,6Monate alt und ein Ausgewachser von 4 Jahren)beleben mein Zimmer (4x3,5m und ca. 2,5 Höhe) wobei die Fläche etwa das Dreifache beträgt da sie sich ja auch hinter und zwischen den Schränken und Terrarien bewegen.
Verlaufen hat sich da noch keiner obwohl jeder täglich mindestens 1-2 mal die gesamte Wandfläche inspiziert. :mrgreen:
Sie sind auch überhaupt nicht scheu sondern beobachten sehr genau was ich so tue und kommen ab und an sogar auf meinen Comp.,wissen aber genau wie weit sie wegbleiben müssen damit ich sie nicht fangen kann. ;)
Mit anderen Worten ein Terrarium kann eigentlich nicht zu groß sein.
Bei Jungtieren sollte man aber aus Fütterungsgründen doch eine Behältergrößeneinschränkung machen.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon Dieter » Di 22 Nov, 2011 8:37

skizZ hat geschrieben:dass 2x Lucky Reptile Bright Sun 70W für das Terrarium zum Ausleuchten, Aufheizen und zur UV-Versorgnung vollkommen ausreichen

Hi
2x70W-BS ist für ein Terrarium dieser Grösse überdimensioniert. Ich halte grundsätzlich 2 UV-Metalldampflampen für normalgrosse Becken für zuviel des Guten. Vor ein paar Jahren sah das noch etwas anders aus, aber heute liefern neue UV-Metalldampflampen so hohe UV-Werte, dass man damit auch problemlos übertreiben kann. Die Tiere sollen ja auch Rückzugsmöglichkeiten haben, wo sie nicht gerade einem UV-Index 8 oder noch mehr ausgesetzt sind. Eine Kombination aus UV-Metalldampflampe, normalem Metalldampfstrahler oder Vollspektrum-T5 (HO) und ggf. Halogenspots zur Temperaturerhöhung halte ich für die bessere und letztendlich sogar günstigere Lösung.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Neueinsteiger - Fragen...

Beitragvon skizZ » Di 22 Nov, 2011 15:05

Hallo Dieter,

ich selbst habe im Sommer eine Lucky Reptile UV-Desert und eine T5-Röhre an (Wenn es in der Wohnung sehr warm wird). Dies ist ausreichend für Beleuchtung, Wärme und UV. Ansonsten beleuchte ich mit 1x Flood-Jungle und 1x UV-Desert bei einer Größe von 80x50x100. Entsprechende Schatten und das nötige Temperaturgefälle ist gewährleistet. Es hat zwar entsprechend viel gekostet, würde die Bright Sun aber nicht mehr missen wollen, da ich mit anderer Beleuchtung nie auf die jetzige Ausleuchtung gekommen bin. Ich betreibe es nun so seit Januar 2011 und konnte nur positives beobachten. Mehr Aktivität, schönere Farbe.
Das Thema Beleuchtung ist halt so ein Thema über das man immer diskutieren kann :-)

Oder wäre deiner Meinung nach die Flood schon als Ausleuchtung und UV-Quelle ausreichend und die UV-Desert sollte eher gegen einen Halogenspot getauscht werden?

Gruß Flo
Benutzeravatar
skizZ
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 19 Aug, 2010 15:16
Wohnort: Griesheim


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron