Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon sualk1964 » Di 27 Sep, 2011 21:20

Hallo Josua
Ich habe den Artikel gelesen und frage mich wie du auf die Idee kommst das das Glas mit der Zeit porös wird?
Glas ist ein relativ unzerstörbares Produkt, was nur mechanisch beeinflusst werden kann oder?
Bei wem hast du dich erkundigt das das Glas spröde wird?
Das das Glas für UV-Lampen speziell hergestellt wird als das Normal-Glas ist ja klar, mich wundert nur das es spezielle Folien (für Gewächshäuser) gibt
die der Sonnen-UV-Strahlung über einen sehr langen Zeitraum stand halten und Glas schon vorzeitiger?
Danke für Eure und deine Antworten
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon josua » Mi 28 Sep, 2011 6:20

Hallo Klaus,
Bei gewissen Lampen ist es von Auge sichtbar, dass sie effektive "spröde" werden, respektive sie sehen dann ein wenig wie ein Lavastein aus (diese gezwirnten Reptiglo 5.0er). Ich habe dies jedoch in einem Bericht im Internet gelesen, wo verschiedene UV Beleuchtungen getestet wurde. Auf den Link kam ich über ein Forum, wo ebenfalls dies die Diskussion war, falls ich den finde, stelle ich ihn hier rein. Ich vermute auch, dass es verschiedene Glasqualitäten gibt, denn beim Treibhaus der Mutter konnte ich sowas ehrlich gesagt auch nie beobachten. Das Glas ist halt des weiteren sehr dünn und ständig erwärmt bei diesem Lampentypus. Anders kann ich es nicht erklären, doch wenn du möchtest kann ich dir eine solche "spröde" Lampe mit nach Göttingen bringen, dann siehst du was ich damit meine.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon sualk1964 » Mi 28 Sep, 2011 18:06

Hallo Josua
Es gibt nur noch Freitag Betten/Zimmer muss also schon Samstag wieder abfahren :Sadd
mal sehen wie das dort abläuft :razz:
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon josua » Do 29 Sep, 2011 6:15

Hallo Klaus
Heisst das, ich soll so eine Birne mitnehmen, damit du sie dir anschauen kannst? Bin leider kein Glasexperte :)!

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon Anolis05 » Do 29 Sep, 2011 12:03

Hallo,
ähnliches habe ich schon mal bei einer SR erlebt.
Im Glaskolben waren plötzlich jede Menge kleiner Glasstückchen.Erinnerte mich an ein Kaleidoskop.
Lampe wurde aber problemlos umgetauscht.
Wie man gut selbst beobachten kann ist die Ausführung und Qualität selbst bei gleichem Lampentyp stark schwankend.Mal mit mal ohne Keramikhals.Beim Glas scheint es ähnlich zu sein.Bei den Farben ist es besonders auffällig.Keine meiner vergleichbaren Lampen hat offensichtlich dieselbe Lichtfarbe.
Da haben die Hersteller /Vertreiber noch einiges nachzuholen.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon sualk1964 » Do 29 Sep, 2011 19:59

Hallo Josua
ich bin auch kein Glas Experte und wie sollte ich da feststellen können ob es geschädigt ist durch UV(kannste aber mitbringen),
ich weiß das Säuren Glas in der Substanz schädigen können (das weiß ich von meiner Dame, die hat was mit Chemie zu tun)
aber welches Glas wird bei den Lampen eingesetzt?
Quarzglas scheint dafür sehr geeignet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Quarzglas
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon TerraNewbie » Fr 30 Sep, 2011 0:08

Hallo Allerseits,
also das mag jetzt ne reine Vermutung sein, aber kann es sein das ihr alle garnicht vom Glas selber redet? Das Glas würde kaum in Schichten zerstört werden oder ähnliches. Allerdings sind die Lampenkolben alle von inen beschichtet. Wenn zB eine Bright Sun mal ein paar Monate gelaufen ist, kann man oben am Hals direkt über dem Gewinde etwas sehen, das mit etwas Phantasie aussieht als hätte das Glas "Risse" allerdings handelt es sich dabei lediglich um die innere Beschichtung die langsam den Geist aufgibt. Glas selbst hat im Normalfall auch die Eigenschaft durchsichtig zu sein. Selbst das Glas, das für uns weiß oder milchig erscheint, ist in den meisten Fällen lediglich beschichtet.

Wie gesagt, nur eine Vermutung, da auch ich kein "Glas-Experte" bin!;)

Gruß
Philipp
TerraNewbie
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 01 Feb, 2011 18:31
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon josua » Fr 30 Sep, 2011 7:33

Hallo Philipp
Das ist gut möglich, so genau weiss ich das nicht, was ich jedoch weiss ist, dass solche Lampen plötzlich punktuell massive UV Strahlen abgeben können, was zu üblen Verbrennungen bei Phelsumen führen kann. Für die Terraristik ist dies vermutlich der entscheidende Punkt.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon sualk1964 » Fr 30 Sep, 2011 20:16

Hallo Josua
Punktuell! das kann wiederum an der Produktion liegen ist ja kein Gesundheitsartikel der entsprechend kontrolliert werden muss und durch das Herstellungsverfahren sicher auch nicht alle Stellen gleichmäßig beschaffen sind.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Josuas Bericht im Taggecko "UV"

Beitragvon josua » Sa 01 Okt, 2011 7:08

sualk1964 hat geschrieben:... ist ja kein Gesundheitsartikel der entsprechend kontrolliert werden muss und durch das Herstellungsverfahren sicher auch nicht alle Stellen gleichmäßig beschaffen sind.
mfg Klaus


Ja, leider

Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron