Sind diese Pflanzen brauchbar?

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Sind diese Pflanzen brauchbar?

Beitragvon Flomon_2 » Mi 14 Sep, 2011 12:23

Hallo zusammen,

kann ich Purpurtute und Diffenbachia auch verwenden? Sind zwar Aaronstabgewächse, aber die Efeutute ja auch. Wie steht ihr dazu?

Gruß

Thorsten
Flomon_2
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 16:43

Re: Sind diese Pflanzen brauchbar?

Beitragvon josua » Mi 14 Sep, 2011 13:03

Hallo Thorsten
Hab ich beides über Jahre in meinen Phelsumenterras, wobei glaub im Moment wieder mal alle vertrocknet sein dürften :(! Phelsumen fressen ja die Pflanzen nicht und zumindest ich habe damit nie ein Problem gehabt.

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: Sind diese Pflanzen brauchbar?

Beitragvon Flomon_2 » Mi 14 Sep, 2011 16:41

Mh,

vielen Dank für die Antwort Josua. Wennich jetzt noch wüsste ob R. ciliatus Blätter frisst, dann wäre mir endgültig geholfen. Na ja, das kriege ich auch noch raus. Sollte dies so sein kommen die Pflanzen zu den Phelsumen.

Geben diese Pflanzen ihre "Giftstoffe" also nicht über die Oberfläche der Blätter ab?

Gruß

Thorsten
Flomon_2
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 16:43

Re: Sind diese Pflanzen brauchbar?

Beitragvon Anolis05 » Do 15 Sep, 2011 0:02

Hallo Thorsten,
warum sollte ein R.ciliatus plötzlich Vegetarier werden? ;)
Die von Dir genannten Pflanzen sondern bei Verletzung z.B. durch Schnitt eine Art giftigen Milchsaft ab.
Über die Blattoberfläche wird ansonsten kein Gift abgegeben.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Sind diese Pflanzen brauchbar?

Beitragvon Flomon_2 » Do 15 Sep, 2011 11:06

Hallo Heinrich,

weil sie nix zu fressen bekommen?! Ne, Spaß beiseite. Im Forum auf napalm.at, da gehts speziell um R. ciliatus, riet man mir davon ab. Vielleicht weil die ciliatus ja doch etwas größer werden uns so evtl. mal ein Blättchen abbrechen könnten? Ich persönlich halte die Pflanzen eigentlich auch für unproblematisch und gerade die Diffenbachia hat halt sehr schöne große Blätter. Eine von unseren beiden hoffentlich Damen pennt allerdings Vorzugsweise in der Purpurtute, die ist schön dicht. Denke es ist wieder mal ein zweischneidiges Schwert und vieles hat mit Hörensagen zu tun. Ähnlich wie es in der Aquarotik mit Anubia spec. ist.

Dann lasse ich die Pflanzen mal drinne.

Gruß

Thorsten
Flomon_2
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 16:43

Re: Sind diese Pflanzen brauchbar?

Beitragvon SilviaB. » Do 15 Sep, 2011 15:06

Hallo Thorsten,
ich würde auf die Dieffenbachie im Terrarium verzichten. Sie gehört zu den Aronstabgewächsen und ist sehr stark giftig, und zwar in allen Pflanzenteilen. http://www.gifte.de/Giftpflanzen/dieffe ... eguine.htm oder hier http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm unter der Rubrik Giftpflanzen. Natürlich werden die Geckos nicht die Blätter anknabbern, aber was ist, wenn ein Blatt abknickt und Pflanzensaft auf andere Blätter tropft? Außerdem können sich an den Blattspitzen kleine Tröpfchen bilden, die auch auf andere Einrichtungsgestände des Terrariums tropfen können. Es ist also denkbar, dass Tiere mit dem Sprühwasser dann auch Giftstoffe aufnehmen können. Sucht man ein wenig im Netz, so findet man viele Empfehlungen für den Umgang mit dieser bekannten Zimmerpflanze, z. B. Hände waschen nach anfassen der Pflanze. Mir persönlich wäre das zu riskant.
Die Purpurtute (Syngonium pdophyllum) ist auch ein Aronstabgewächs, dass aber nicht so stark giftig zu sein scheint, denn sie wird nur mit einem + in der Giftigkeit angegeben http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm ... .htm_c.htm Diese Pflanze hatte ich selbst über Jahre in verschiedenen Terrarien. Beim Rückschnitt habe ich dann die Schnittstelle immer dick mit Zewa Papier umwickelt bis die Stelle abgetrocknet war. Allerdings habe ich sie vor kurzem aus allen Terrarien verbannt, da die sehr empfänglich für Schädlinge (besonders Schildläuse) ist, und dauernd immer alles vom abgesonderten Zucker geklebt hat. :Bose
Viele Grüße,
Silvia
Auch die schönste Frau ist an den Füßen zu Ende
Benutzeravatar
SilviaB.
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 12 Feb, 2004 15:28
Wohnort: Biberach

Re: Sind diese Pflanzen brauchbar?

Beitragvon Flomon_2 » Do 15 Sep, 2011 15:37

Vielen Dank Silvia.

Mh, dann sollte ich die Diffenbachia wohl doch besser gegen einen Philodendron tauschen. Mal schauen wo ich günstig einen bekomme.

Gruß

Thorsten
Flomon_2
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 16:43


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast