widermal Beleuchtung

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

widermal Beleuchtung

Beitragvon m@tze » Di 09 Aug, 2011 15:51

Hy Leute,

Ich bin Terrarienneuling und möchte mir zwie Phelsuma grandis holen. Ein Terrarium (100x50x100) habe ich schon. Jetzt steh ich leider vor der Frage ,welche Beleuchtung gut wäre. Ich habe da 2 Varianten.
Zum einen die Dual Top Abdeckung von exo terra in der 90 cm Ausführung bestückt mit einer Repti Glo 2.0 25W und einer 5.0 25W bei den spots dachte ich an 2 sun glo halogenspot mit jeweils 35W als grundbeleuchtung. zusätzlich würde ich dann noch 2 sun glo halogen 75W für die wärme spots.
Die 2. Variante sieht ähnlich aus nur diemal als kompletter selbstbau aus holz. Also wieder die selben röhren und die 2 75W strahler. zusätzlich wollte ich hier noch 2 50W sun glo halogen für die grundwärme bzw. Beleuchtung.

Preislich kommt beides ungefähr auf das selbe raus und auch der Arbeitsaufwand bei der 2. Variante würde mich nicht stören.
Meint ihr meine Zusammenstellung sind so in Ordnung oder wird das too much wegen der Wärme?

Mfg M@tze
m@tze
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 09 Aug, 2011 15:33
Wohnort: Rostock

Re: widermal Beleuchtung

Beitragvon josua » Di 09 Aug, 2011 19:40

Hallo Matze
Also von der Repti glo kann ich nur abraten. Ich kenne zwar nicht alle Lampentypen, doch denke mal die halogen sollten reichen für ein Exoterra. Röhren brauchst du dann nicht.

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: widermal Beleuchtung

Beitragvon m@tze » Mi 10 Aug, 2011 0:20

Das Terra ist keins von Exo. Ist eins aus Glas ausm zooladen. Ich wollte dann die hintere obere scheibe raustrennen und stattdessen halt die Halterung verbauen. Ist das mit deiner Variante dann nicht ein bisschen wenig UVA und UVB? Ich meine laut der Tabelle auf der Exoterra seite (http://www.exo-terra.com/de/products/lighting.php) haben die Halogen so gut wie kein UVA und UVB. Trotzdem danke erstmal.

LG Matze
m@tze
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 09 Aug, 2011 15:33
Wohnort: Rostock

Re: widermal Beleuchtung

Beitragvon Anolis05 » Mi 10 Aug, 2011 1:28

Hallo Matze,
trenne das ganze Glas oben raus und ersetze es durch "drosodichte" Edelstahlgaze.Alle Phelsumen brauchen reichlich Luft.
Reptiglow usw. hört sich für einen Laien gut an und wird in "Zoofachgeschäften" wärmstens empfohlen.Warum wohl? :mrgreen:
Sind das Geld aber nicht wert.UV usw. kommt da kaum raus. :Whistle
Mit 1-2 (50-70Watt) BS oder Solar Raptor bist Du da wesentlich besser bedient.
Als Strahler für die zusätzlichen Wärmeplätze kanns Du ruhig die billigen Halogenstrahler aus dem Baumarkt einsetzen .35-50 Watt reichen da völlig aus.
Viel Spaß beim unumgänglichen Holzbau.
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: widermal Beleuchtung

Beitragvon Dieter » Mi 10 Aug, 2011 6:50

Hi
2x39W-T5-HO (Vollspektrum) + 1x70W-UV-Metalldampfstrahler (Bright Sun, Raptor, X-Reptile) + 1-2x Halogenspot (für Wärme, geben kein UV ab), dann passt's.

@Josua:
josua hat geschrieben:doch denke mal die halogen sollten reichen für ein Exoterra. Röhren brauchst du dann nicht.

Halogenspots sind zwar prima, um wärmestrahlung zu erzeugen, für eine ausgewogene Beleuchtung reichen sie aber bei Weitem nicht (Beleuchtungsstärke, UV), weder für ein normales Becken noch für eins von ET (wieso soll für ein ET-Becken eine geringere Beleuchtung reichen?)

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: widermal Beleuchtung

Beitragvon josua » Mi 10 Aug, 2011 7:10

Hallo Dieter
Sind halogenspots jene, welche in erster linie für Wärme dienen? Muss ehrlich sagen, dass ich mich mit den genauen Namen der Lampentypen wenig auskenne, kenne einige Typen, wenn ich sie sehe, müsste mich da wohl mal etwas reinknieen ;)!
Im Prinzip ist ja das was Heinrich sagt das ausschlaggebende, Phelsumen brauchen hell und gute Lüftung. Deshalb würd ich den Deckel auch durch Gaze ersetzten und einfach eine helle Variante wählen. Bright sun ist auf jeden Fall so eine Variante, welche ich kenne. Ich persönlich habe nur eine Beleuchtungsvariante, welche einfach sehr hell gibt, wegen der Wärme mache ich mir da nicht so viel Gedanken. Ich glaube das Problem ist eh häufiger, dass Phelsumen sterben, weil sie zu warm haben, als dass sie zu kalt haben.

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: widermal Beleuchtung

Beitragvon m@tze » Mi 10 Aug, 2011 19:05

Danke euch für die vielen Vorschläge. Ich denke ich habe jetzt das richtige Lampensetting. Mal gucken wenn das terra fertig ist werde ich mal bilder hochladen
m@tze
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 09 Aug, 2011 15:33
Wohnort: Rostock


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron