Phelsuma parva in Exo Terra...

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon olaft » Fr 27 Jan, 2012 10:13

Drainage 1-2 cm, Vlies ist vorgegeben, Rest 5 cm oder mehr wg. Pflanzen im Topf- außerhalb des Topfes (beides möglich, im Topf leichter auszutauschen). Clusea, Ficus elastica (Gummibaum), F. pumilla, Drachenbaum (die Arten mit den breiten Blättern), Efeutute, Sanseveria etc.- Dein Geschmack entscheidet. Aus dem Baumarkt o.ä.- gut abspülen, am besten mehrmals.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon volcom2 » Sa 28 Jan, 2012 9:54

Danke für die Pflanzen Tipps.

Ich will aber nochmal auf die Beleuchtung zurückkommen. Ich habe mich ja wie bereits geschrieben für die 50W Variante entschieden. Und ich würde auch gerne "OriginalTeile" benutzen.

Alternativ steht die Solar Raptor ja auch zur Verfügung. Bei 50Watt leider nur in der Spot Variante. Nicht als Flood. Bei der Bright Sun sollte es ja schon die Flood sein. Fällt die SR somit raus?


Mfg Mathes
volcom2
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21 Jan, 2010 23:30

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon olaft » Sa 28 Jan, 2012 12:08

Hallo Mathes,

folgende Grundlage: eine Flood bescheint eine große Fläche (größerer Abstrahlwinkel, 60°), reicht aber nicht weit runter (bei 60er Höhe minus Bodengrund nicht das Problem). Jetzt beantworte Deine Frage selbst: brauchst Du bei Terrarienfläche 45 x 45 cm eine große beleuchtete Fläche oder reichen die 35° Abstrahlwinkel (bei BS "Spot" 50 W)? Für mich beantworte ich die Frage mit 35°- auch bei 60 x 50 cm. Aber jeder Jeck is anders... Ich hoffe, das beendet Deine Zweifel :Angel Ich weiß auch nicht, ob es die Flood bei BS nicht erst ab 70 W gibt...

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon volcom2 » Sa 28 Jan, 2012 13:33

Danke Olaf,

das die Unterschiede zwischen der Flood und dem Spot einzig im Abstrahlwinkel liegen weiß ich.

Ich habe mich unglücklich ausgedrückt. Wenn der 50W Spot einen geringeren Abstrahlwinkel hat impliziert es dann, das punktuell auch eine höhere Temperatur erzielt wird?
Somit, könnte ein Spot in einer niedrigeren Wattstärke dieselben Temperaturen bei einer kleinen Terrariengrundfläche erreichen wie eine stärkere Flood Lampe.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege!

Mfg Mathes
volcom2
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21 Jan, 2010 23:30

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon olaft » Sa 28 Jan, 2012 14:17

volcom2 hat geschrieben:Wenn der 50W Spot einen geringeren Abstrahlwinkel hat impliziert es dann, das punktuell auch eine höhere Temperatur erzielt wird?
Somit, könnte ein Spot in einer niedrigeren Wattstärke dieselben Temperaturen bei einer kleinen Terrariengrundfläche erreichen wie eine stärkere Flood Lampe.
Mfg Mathes

Das würde ich sofort bestätigen, wenn wir von einem Punkt im Lichtkegel reden, speziell im Abstand von 40 cm zur Lampe. Was es für das gesamte Terrarium bedeutet (also in Deinem Fall auf 45 x45 x60 cm) kann ich nicht sagen- u.U. kommt ja bei einer Flood weit weniger als 100% der Strahlungswärme überhaupt in der begrenzten Beckenfläche an... Im Prinzip sage ich ja.

Nimm einfach wie auf Seite 3 (?) empfohlen eine 50 W BS oder SR mit 35 ° Abstrahlwinkel, hänge sie an die Kette zum Abstand verändern, lege eine T5 dazu und es passt, soweit man es jetzt sagen kann. Wie schon vorher geschrieben: Du musst es installieren und Temperatur messen und 5 cm höher oder niedriger hängen. Ich komme in einem Zimmer mit 20°C Grundtemperatur sogar bei 60 x 45 x 60 cm mit 50 W BS plus T5 aus- und gleiche es durch Höher- (Sommer) und Tieferhängen (Winter) aus. Versuch macht kluch, genauer kann Dir keiner sagen, was Du machen musst.

Nur Mut!
Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon volcom2 » Sa 28 Jan, 2012 17:52

Ich möchte die Lampe eigentlich nicht an der Decke bzw. einer Kette befestigen. Ich werde mir den passenden Thermo Socket von Lucky Reptile holen und die Lampe aufs Gaze setzen. Auf einen ausreichenden Mindestabstand werde ich natürlich auch achten.


Mfg Mathes
volcom2
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21 Jan, 2010 23:30

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon olaft » Sa 28 Jan, 2012 18:02

Dann hast Du aber das Problem, dass es zu warm werden könnte- spätestens im (Hoch-)Sommer... Konstruiere Dir zumindest einen "Galgen".

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon volcom2 » Sa 28 Jan, 2012 18:09

Ok, das leuchtet mir ein. Welche Temperaturen soll ich anstreben?! Also unterteilt in "Oben" "Mitte" und "Unten"


Mfg Mathes
volcom2
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21 Jan, 2010 23:30

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon olaft » Sa 28 Jan, 2012 18:16

Hast Du das Art für Art Buch gekauft, dass man Dir schon lange empfohlen hat? Da stehen solche Basics drin. Sorry, aber jetzt will ich Dir langsam nicht mehr helfen- ein bisschen was muss man auch selbst tun.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon volcom2 » Sa 28 Jan, 2012 18:25

@ Olaf

ja das Buch habe ich. Aber pauschalisieren kann man da ja auch nix. Und natürlich muss ich auch selber was tun. Aber dafür ist doch auch ein Forum da. Naja, was solls....


Mfg Mathes
volcom2
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21 Jan, 2010 23:30

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon olaft » Sa 28 Jan, 2012 21:14

Gegen entsprechende Bezahlung komme ich sogar zu Dir nach Hause und mache da alles klar. Wo muss ich hin? Dann schicke ich Dir ein Angebot...

Ist Dir eigentlich aufgefallen, dass Du seit der Wiederbelebung Deines Themas (fast) nur noch Antworten von mir bekommen hast? Vielleicht liegt es daran, dass ich der Einzige war, der Dir noch das letzte Detail erklärt hat und andere schon vorher ausgestiegen sind. Überdenke mal Deinen Anspruch an das Forum- konkrete Details wie Jungle oder Desert, Flood oder Spot, zum Bodengrund oder Pflanzenauswahl stehen nicht in Büchern- sind aber hier zumindest öfter durchdiskutiert worden (Stichwort Suchfunktion...). Vielleicht mal checken??? Dann steigt die Bereitschaft zu Auskünften...

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon volcom2 » Sa 28 Jan, 2012 23:54

Schade, das hier so gedacht wird. Ich danke dir trotzdem für deine Hilfe bisher. Habe aber keine Zeit u d Lust näher aufs Thema einzugehen.

Generell finde ich es schade, das dieses Forum generell eher mau frequentiert ist.
volcom2
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21 Jan, 2010 23:30

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon sualk1964 » So 29 Jan, 2012 0:34

Hallo Mathes
ich glaube da irrst du, wenn du mal auf der Tagung in Göttingen bist dann kannst du sehen wie viele die dort sich treffen sich hier austauschen.
Aber jeder hat nicht Zeit/Lust sich mit jedem Beitrag so auseinander zu setzen wie Olaf.
Auch sind die eher an Themen interessiert die nicht so "einfach" abzuhandeln sind(selbst Recherche)
Die geben hier schon Antwort wenn du nett bittest.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon volcom2 » So 29 Jan, 2012 12:37

So liebe Leute,

man kann es kaum glauben aber ich habe mich mal SELBER bemüht. Ist das nicht der Hammer. (Ironiemodus aus) :Jester

Auf jedenfall steht im Art für Art Buch das lokale Sonnenplätze mit einer Temperatur von 35°C ausreichend sind. Jetzt bin ich allerdings doch nochmal auf euch angewiesen.

Kann mir einer Erfahrungswerte der 50W BS oder SR Version liefern. Und bestenfalls Werte der 35W Version. Das Terrarium steht in meinem Arbeitszimmer, indem 3 weitere Große Terrarien stehen (Waran, Leopardgeckos und Afrikanische Fettschwanzgeckos) und meine Aquarienzuchtanlage.

Die generelle LF und Temperatur bewegt sich also auf höherem Niveau als in einem Wohnzimmer.

Jetzt bitte nicht wieder sagen du musst es ausprobieren...

Mich würden Infos interessieren welche Temperaturen ihr mit Euren Varianten erreicht. Durch die generell erhöhte Raumtemperatur könnte es sein, das ich mit einer 35W Variante, welche auf dem Terrarium steht durchaus auskommen könnte. Sofern diese 35W lokale Sonnenplätze von bis zu 35°C schaffen...



Mfg Mathes
volcom2
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21 Jan, 2010 23:30

Re: Phelsuma parva in Exo Terra...

Beitragvon olaft » So 29 Jan, 2012 14:38

Hallo Mathes,

es ist der Hammer- Du kannst ja tatsächlich selbst recherchieren! (Ebenfalls Ironiemodus aus). Auch wenn Du es nicht hören willst: Du kannst es nur probieren. Oder anders gesagt: wir können Dir jetzt auch Blödsinn schreiben, damit Du Ruhe gibst...:Hat

Für den gewünschten Erfahrungswert: 60 x 45 x 60 cm, Grundtemperatur 21°C, Abstand Birne - Sonnenplatz 28 cm reicht eine BS 50 W mit dem Lucky Reptile Reflektor, oben nur Gaze, plus 2 T5 HO Rören für die Temperaturen auf dem Sonnenplatz und im gesamten Becken.

Für Dich heißt das: 35 W können zu wenig und 50 W zuviel sein. 50 W gleichst Du in dem Fall durch Höherhängen, 35 W durch Tieferhängen und ggf. plus Halogenspot aus. Womit wir wieder beim Probieren sind...

Hilft Dir das jetzt mit Deinen konkreten Wohnungsvoraussetzungen weiter?

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

VorherigeNächste

Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste