BrightSun und Abstrahlung

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

BrightSun und Abstrahlung

Beitragvon Gerd » Do 24 Mär, 2011 16:03

Hallo zusammen,

ich habe da einen Effekt bei meiner Beleuchtung und daraus ergibt sich dann eine Frage:
Wenn sich bei mir die BrightSun UV Dessert 50W mit Original EVG einschaltet, unterbricht gleichzeitig die Verbindung von Funkmaus und Tastatur an meinem PC (öfters beobachtet, also eigentlich immer).....
Das EVG liegt bei mir auf dem Lampenkasten und von dort sind es Luftlinie so geschätzte 4m zu meinem PC. Zwischen dem Funksender für Maus/Tastatur ist ein Abstand von vielleicht 15cm. Nach dem Einschalten der BrightSun dauert es dann so etwa 5 Sekunden, dann ist die Funkverbindung wieder da.

Im Prinzip stört mich das absolut nicht, ich frage mich nur wie groß denn die elektromagnetische Abstrahlung, insbesondere im "Normalbetrieb", bei diesen Lampen ist und nicht nur während des Startvorgangs. Kann das Gecko schädlich sein? Also zumindest beim Start ist das ja wohl nicht ganz wenig. Gibt es hier jemanden der das EVG (ich nehme mal an das ist der Auslöser) zu seinem Terra abschirmt und wenn ja, dann wie?

Gruß Gerd
_____________________
1,1,4 Phelsuma nigristriata
Benutzeravatar
Gerd
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 14 Aug, 2010 20:15
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: BrightSun und Abstrahlung

Beitragvon sualk1964 » Do 24 Mär, 2011 17:45

Hm glaube nicht das es an der Frequenz liegt ;) die sich überlagern, sondern eventuell daran das PC und Bright Sun in einer Steckdose oder gleicher Leitung liegen und die Zündspannung der Bright Sun kurzzeitig für den PC die Spannung klaut,was eigentlich nicht sein sollte bei heutigen elektrischem Hausstrom.
mfg pauli
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1321
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: BrightSun und Abstrahlung

Beitragvon Gerd » Fr 25 Mär, 2011 7:38

sualk1964 hat geschrieben:Hm glaube nicht das es an der Frequenz liegt ;) die sich überlagern, sondern eventuell daran das PC und Bright Sun in einer Steckdose oder gleicher Leitung liegen und die Zündspannung der Bright Sun kurzzeitig für den PC die Spannung klaut,was eigentlich nicht sein sollte bei heutigen elektrischem Hausstrom.
mfg pauli


Hallo Pauli,
THX für die Rückmeldung. Ich bin jetzt auch kein Spezialist was das an geht, aber wenn die Bright Sun die Spannung an der Steckdose klaut müsste ja der PC "ausgehen" oder? Das ist jedoch nicht der Fall. Das ein Spannungsabfall an der Steckdose Einfluss auf die Spannung am USB Anschluss haben kann (da hängt ja der Funksender dran) kann ich mir nicht vorstellen aber ausschliessen kann ich es natürlich auch nicht.

Gruß Gerd
_____________________
1,1,4 Phelsuma nigristriata
Benutzeravatar
Gerd
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 14 Aug, 2010 20:15
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: BrightSun und Abstrahlung

Beitragvon Dieter » Fr 25 Mär, 2011 9:14

Hi
Damit die primärseitige Spannung am EVG dermassen zusammengerissen würde, dass dies einen Einfluss auf andere elektronische Geräte haben könnte, müsste an deiner ganzen Hausinstallation schon etwas sehr im Argen liegen. Zudem würde der PC (kein Notebook?) mit Sicherheit vor der Funkmaus darauf reagieren (Absturz, Neustart).
Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass die Zündspannung der BS (liegt bei Metalldampflampen im Bereich einiger kV) kurzzeitig zu einem Störfeld führt, das die Funktion der Funkmaus beeinträchtigt, auch wenn eine Distanz von 4 Metern schon ziemlich beträchtlich ist. Hat die Lampe gezündet, liefert das EVG nur noch die normale Betriebsspannung und die Funkmaus verrichtet ihren Dienst wieder normal. Du kannst versuchen, das Kabel zwischen EVG und Lampe etwas anders zu verlegen. Zudem solltest du dieses Kabel so kurz wie möglich halten. Vielleicht hift das, um ein allfälliges Störfeld soweit zu reduzieren, dass sich die Maus nicht mehr gestört fühlt ;) .

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: BrightSun und Abstrahlung

Beitragvon Gerd » Fr 25 Mär, 2011 17:00

Dieter hat geschrieben:Hi
Damit die primärseitige Spannung am EVG dermassen zusammengerissen würde, dass dies einen Einfluss auf andere elektronische Geräte haben könnte, müsste an deiner ganzen Hausinstallation schon etwas sehr im Argen liegen. Zudem würde der PC (kein Notebook?) mit Sicherheit vor der Funkmaus darauf reagieren (Absturz, Neustart).
Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass die Zündspannung der BS (liegt bei Metalldampflampen im Bereich einiger kV) kurzzeitig zu einem Störfeld führt, das die Funktion der Funkmaus beeinträchtigt, auch wenn eine Distanz von 4 Metern schon ziemlich beträchtlich ist. Hat die Lampe gezündet, liefert das EVG nur noch die normale Betriebsspannung und die Funkmaus verrichtet ihren Dienst wieder normal. Du kannst versuchen, das Kabel zwischen EVG und Lampe etwas anders zu verlegen. Zudem solltest du dieses Kabel so kurz wie möglich halten. Vielleicht hift das, um ein allfälliges Störfeld soweit zu reduzieren, dass sich die Maus nicht mehr gestört fühlt ;) .

Gruss Dieter


Hi Dieter,
kürzen kann ich das Kabel um maximal 10cm und als nicht Elektriker will ich eigentlich nur ungern daran "rumfummeln" (Originalkabel mit dem Seitenschneider bearbeiten mach ich nicht so gerne :Ohno ). Einen etwas anderen Verlegeweg für das Kabel werde ich mal probieren, liegt einmal parallel zu den Kabeln der T5 Röhren... Vielleicht ist das ja nicht so gut.
Ansonsten mach ich halt Pause am PC (nein kein Notebook) und trink nen Käffchen so lange :Eureka

Gruß Gerd
_____________________
1,1,4 Phelsuma nigristriata
Benutzeravatar
Gerd
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 14 Aug, 2010 20:15
Wohnort: 64521 Groß-Gerau


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste