Hochterrarium

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Hochterrarium

Beitragvon cpiesker » Di 25 Jan, 2011 23:01

Hallo Leute,

ich bin gerade in der Planung eines Terrariums für meine neue Wohnung. Das Terrarium hat folgende Form und Maße. http://dl.dropbox.com/u/15255674/Terrar.pdf. Bei der Höhe habe ich im Moment noch keine Idee. Ich habe nach Oben viel Spielraum bis 2,5m um genau zu sein. Ich hatte bis jetzt mit einer Höhe von 2 m gerechnet innen Maß. Da hat sich mir die Frage gestellt, wie ich das Terrarium beleuchte und vor allem kostengünstig heize. Bei der Bepflanzung hatte ich an einer Bromilienart gedacht und an eine Yuka Palme, sowie vielleicht Farn am Boden. Im Oberen Bereich wollte ich ein kleines Plateau bauen und dann noch Bambusstangen einziehen. Je nachdem wieviel Platz ist. Am Boden wollte ich vlt. noch einen kleinen Bach machen mit Wasserfall, das Wasser wollte ich auch für die Beregnungsanlage nutzen und regelmäßig erneuern.

Jetzt kommen wahrscheinlich die bekannten Fragen, was willst du dir denn reinsetzen für Tiere. Bei der Größe habe ich mir überlegt Madagaskar Taggecko grandis mir zu holen, da ich noch etwas unerfahren bin, was die Reptilienhaltung angeht. Bis jetzt war ich immer nur Aquarist. Mir ist wegen der Haltung noch eine Frage gekommen, kann ich die erfolgreiche Nachzucht verhindern? Ich weiß ist eine komische Frage, aber ich möchte im Moment nur ein Päarchen halten ohne eine Nachzucht, weil ich nicht wüsste wohin damit.

Da es mein Beruf zulässt möchte ich, gerne soviel wie möglich automatisieren über Sensoren und Controler Steuerung. Also ich habe schon eine Beregnungsanlage mal gebaut und getestet, auch die Temperaturüberwachung kann ich bereits über einen Mikroprozessor steuern.

Bei dem Bau des Terrariums hilft mir ein Freund der schon lange Kornis hat.

Also nochmal zusammengefasst:

1. Welche Höhe würdet ihr empfehlen und welche konkrete Beleuchtung könnt ihr mir da empfehlen?
2. Ist die Tierwahl bei dem Terrarium die Richtige?
3. Was ist besser geeignet als Tür, Schiebetür oder Flügeltür?
4. Ist die Einrichtung so geeignet?
5. Bringen es eigentlich Night Glo Lampen, bei der Aquaristik ist es nur ein nettes Feature?
6. Kann einer einen Züchter empfehlen aus dem Bereich Berlin oder Potsdam?

Ich danke für eure Antworten schon mal und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Christian
cpiesker
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 25 Jan, 2011 22:02
Wohnort: berlin

Re: Hochterrarium

Beitragvon Dieter » Mi 26 Jan, 2011 8:57

Hi Christian
Klingt gut, dein Vorhaben. Bezüglich Höhe würde ich so hoch wie möglich gehen. 2 bis 2.2 Meter liegen sicher drinn, je nach dem, wie du die ganze Beleuchtung unterbringen willst. Allerdings solltest du bedenken, dass diese doch ziemlich Abwärme produziert und ein 150W-Metalldampfstrahler 2-3 cm unter einer Holzdecke ist vielleicht nicht die beste Idee. Also rechne nach oben genügend Platz ein.

Phelsuma grandis ist sicher keine schlechte Wahl, für dein geplantes Becken wie auch für deinen Erfahrungsstand. Allerdings ist es bei einer Paarhaltung kaum möglich, Nachwuchs zu verhindern, ausser du suchst regelmässig das ganze Terrarium nach allfälligen Eiern ab und entsorgst diese fachgerecht.

Und nun noch zu deinen Fragen:
1. Bei dieser Terrariumhöhe solltest du vor allem auf Metalldampfstrahler setzen, einmal mit UV, einmal ohne. Eventuell zur Ausleuchtung der oberen Ecken noch 2 T5-Vollspektrum-Röhren und als Sonnenplätze etwa 2 Halogenstrahler, wobei ich wiederum aufgrund der Beckenhöhe PAR38- oder PAR30-Strahler mit einem geringen Abstrahlwinkel (10-12°) einsetzen würde.
2. Phelsuma grandis wird sich bei adäquater Einrichtung und Klimatisierung sicher wohl fühlen.
3. Aufgrund des Hochformats dürften Flügeltüren wohl praktischer sein.
4. Viel Grünzeug, viele Äste, glatte Flächen und das passt. Einen Wasserfall würde ich mir gut überlegen, gibt nur Arbeit (muss oft und regelmässig gereinigt werden) und bringt den Tieren nichts.
5. Vergiss es.
6. Da kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich züchte zwar auch, aber ist wohl etwas weit.

Deine Steuerung klingt interessant, vielleicht kannst du an dieser Stelle mal etwas detaillierter berichten, was du da gebastelt hast?

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Hochterrarium

Beitragvon cpiesker » Fr 28 Jan, 2011 23:23

Hi Dieter,

danke für deine antwort, also für die Beregnungsanlage habe ich erstmal nur einen Prototypen gebaut. Ich habe mir einen Pumpsprüher genommen und diesen modifiziert. Das heißt, statt den manuellen Pumpmechanismus habe ich eine Aquariumsluftpumpe rangebastelt. Sobald jetzt die Pumpe angemacht wird, pumpt diese Luft in den Pumpsprüher und erfüllt so die selbe Funktion. Bei der nächsten Version werde ich eine 2l PET - Flasche nehmen und in den Deckel 2 Löcherbohren einmal für die Luft zuvor und einmal einen Ausgang. Am Ausgangsloch wird ein Rohr in die Flasche gehen, dieses Rohr geht dann zu einer Düse. Nach meinen Berechnungen kann ich an meine Pumpe drei Flaschen â 2 Liter ranhängen.

Wegen der Beleuchtung, kannst du irgendwas genaueres mir sagen, also welche Firma mit welcher Watt anzahl du empfehlen kannst.

Wegen dem Wasserfall das weiß ich deswegen werde ich den auch rausnehmbar machen. Eine Frage hätte ich noch, muss ich den Bodengrund wechseln? Die Frage kommt daher, ich will meine Pflanzen fest einpflanzen.

Wegen dem restlichen Controlling werde ich mich nochmal später melden.
cpiesker
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 25 Jan, 2011 22:02
Wohnort: berlin

Re: Hochterrarium

Beitragvon cpiesker » Mo 31 Jan, 2011 23:17

Mal eine Frage zu Eurem Bodengrund, habt ihr richtige Blumenerde drin und da die Pflanzen eingepflanzt oder lasst ihr die in einen Blumentopf?

Bei Blumenerde, wie habt ihr euer Holz vor der feuchten Erde geschützt? Und macht ihr noch was auf die Erde, also Rindenmulch?
cpiesker
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 25 Jan, 2011 22:02
Wohnort: berlin

Re: Hochterrarium

Beitragvon woodenmen » Di 01 Feb, 2011 11:35

In Anfangszeiten hatte ich mal normale Blumenerde drinne, die ist geschimmelt.
Was ich so drinn habe momentan ist ein
Terrarienerde/Seramis gemisch,
ganz feine Pinienrinde (wie Erde) und in dem anderen
Pflanzsubstrat aus dem Galabau.

Dann gibts noch die dickeren Pinienrinden von z.B Reptibark das kommt dann in Richtung Rindenmulch.
Davon bin ich aber abgekommen, da sich die Futtertiere darin ruckzuck verstecken können.

Den Bambus habe ich im unteren Bereich dünn mit Silikon überzogen.
Andere nehmen Kerzenwachs.
Im meinem andern Becken sind die Äste ohne Schutz in der Erde.
Bis die vergammeln vergehen wohl Jahre.

Mit den Pflanzen ist das so ne Sache.
Pflanzt du sie ein werden erst mal Hauptsächlich die Wurzel wachsen.
In den Töpfen wächst dann mehr der obere Teil, um das mit den "weniger Wurzeln" durch Blattmasse auszugleichen.

Einfacher ist es in den Töpfen auch wenn du mal sauber machst, das Tier rausfangen musst oder umräumen willst.
Umgestalten wirst du in der ersten Zeit wahrscheinlich auch eher, bis allles passt :Coolman

Denke beim Bau an die Höhe für die "Erdschicht" die fertigen haben meist nur 5-8 cm, da schaut jeder Blumentopf raus.
Mein grandis Becken hat unten auch nur 10 cm Erde drinn, habe nach hinten die Erde ansteigen lassen um mehr zu bekommen.
Habe eine Monstera drinn, ohne Topf, diese hat schon fast den ganzen Boden durchwurzelt.
Die kann man regelmäßig zurückschneiden.
Manche Pflanzen vertragen auch den Wurzeldruck nicht und werden so verdrängt.

Wenn ich ein neues Becken bauen würden, würd ich so 20-30 cm für das Substrat einplanen, das sollte den meistem Pflanzen genügen.
Je nach dem was du vorhast, gibt auch sehr viele die einfach ein glasbecken mit einem Bambus und einer Pflanze haben, als Boden ein paar Blähtonkügelchen.
Ich mags eher natürlich.

Man ist das viel geworden :Justsmile

Gruß René
Terrarien & Zubehör abzugeben
Benutzeravatar
woodenmen
 
Beiträge: 372
Registriert: Mi 12 Nov, 2008 14:48
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Hochterrarium

Beitragvon cpiesker » Mo 14 Feb, 2011 20:55

Hi René,

danke für den hinweis mit dem Substrat, ich bin gerade am Bauen und habe auch gleich mal deinen Tip mit der Füllhöhe eingebaut. Ich werde mal am Wochenende Bilder reinstellen.

Mal eine Frage an alle, hat schon mal einer eine Praxiserfahrung mit Acrylglas (Plexiglas) oder PVC Platten gemacht als Tür? Ich wollte bei der Größe keine Glastüren bzw. Glastür einsetzen wegen dem Gewicht und vorallem auch wegen dem Preis.

Für alle die eine Beregnungsanlage sich nicht kaufen wollen wegen dem "netten" Preis, hier eine wirklich gute Bauanleitung für eine, die angegebenen Preise stimmen aber nicht mehr ganz. http://www.djuga.net/terrarium/technik.html

Gruß

Christian
cpiesker
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 25 Jan, 2011 22:02
Wohnort: berlin

Re: Hochterrarium

Beitragvon Dieter » Di 15 Feb, 2011 8:19

Hi Christian
Bei den UV-Metalldampf-Lampen spielt es eigentlich keine grosse Rolle, welchen Hersteller du wählst. Alle kämpfen mit dem gleichen Problem und haben z.T. grosse Unterschiede (UVB) von Exemplar zu Exemplar. Wichtiger als der Hersteller ist, dass du eine Lampe mit vernünftigen UVB-Werten bekommst (wenn möglich ausmessen lassen). Bei den normalen Metalldampfstrahlern setze ich im Moment auf die Powerball von Osram und bei den T5 nach wie vor auf die BioVital 958 von NARVA.
Von Acrylglas würde ich dir abraten. Einerseits zerkratzt es sehr schnell und andererseits vergilbt es mit der Zeit durch die UV-Strahlung. Wenn die Frontscheiben sehr schwer sind, investierst du besser in Führungsschienen mit Rollen. Damit lassen sich auch schwere Frontscheiben nahezu kraftlos bewegen.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Hochterrarium

Beitragvon cpiesker » Di 01 Mär, 2011 22:56

Hi,

wie versprochen sind jetzt die ersten Bilder da. leider fehlen noch einige sachen. Zum Beispiel die Türen ^^^.
Die Sachen sind halt noch im Bau. Ich habe jetzt schon die ersten 2 Pflanzen drin. Die Beregnungsanlage ist wirklich gut. Es sollten nur alle Schläuche gut befestigt werden. Beim ersten Versuch sind die Blumendüsen durchs Terra wie Projektile.

27022011030.JPG

27022011031.JPG

27022011032.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
cpiesker
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 25 Jan, 2011 22:02
Wohnort: berlin


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast