Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Hier geht es z.B. um Terrariengrößen, Einrichtung, das viel diskutierte Thema "Licht", u.v.m.

Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon SebastianH. » Mi 29 Dez, 2010 2:00

Hallo,
Zuerst möchte Ich mich mal vorstellen. Ich heisse Sebastian und möchte nach 6 monatiger Reptilienpause einige Terrarien neu einrichten und besetzen.

Das ganze soll langsam und Schritt für für Schritt stattfinden. Früher habe ich diverse Strumpfbandnattern gehalten, aber jetzt möchte ich in die Phelsumenhaltung einsteigen.
1.1 Phelsuma klemmeri ist das erste angestrebte Ziel. Diese Art gilt ja allgemein als relativ anfängerfreundlich.

Ich habe im Keller zwar noch ein 100x80x200 Holzterra (ursprünglich mal für Chamaeleo calyptratus gedacht), zwei 80x40x80 Glasterrarien, ein 60x45x45, sowie 2 100x50x50 und diverse "Insektenwürfel". Die waren zwar nie alle besetzt, aber ich habe immer gerne einen Ausweichplan zur Hand.

Für die Klemmeris hab ich mir aber das "Exo Terra Maya habitat kit" (45x45x60)geholt. Ich weiß , dass sich das erstmal doof anhört, aber ich habe ein ziemliches Fabel für Maya und wollte immer mal ein Exo Terra Set ausprobieren.
Ausserdem ist das eine ganz gute Überleitung zum thema Beleuchtung.
Standardmäßig ist da ja dieses Compact Top dabei. Da hab ich mir jetzt eine 2.0 und 5.0 Compact Lampe mit 26W für besorgt (Die hatte ich noch nie, bin mir aber darüber im klaren, dass sie häufig negativ und unzureichend bewerted werden).
Ausserdem habe ich mir noch für den hinteren Beckenteil einen flexiblen Beleuchtungskasten gebaut.
Der Besteht aus 4 Holz Schubladen (2mal 40x30x24 und 2mal 40x30x15, steht hinten ein paar cm über) Ich habe den Holzboden bei allen (auser bei einer der kleinen herausgetrennt, diese dient als "Abdeckschublade") . Eine der großen Schubladen hat stattdessen einen sehr stabilen Gazedeckel bekommen an dem ich diverse Lampen und Lampenhalterungen befestigt habe mit denen ich derzeit experimentiere.
Die Grundidee dabei war, dass ich flexibel z.B je nach jahrezeit die Lampen oder den Abstand zum Terrarium (durch hinzufügen oder entnehmen von schubladen) variieren kann.So habe ich einen Spielraum von ca. 15-50cm (je nachdem wie tief die Lampen hängen).
Derzeit spiele ich verscheiden Variationen mit den beiden Kompaktlampen (die im compact top direkt über dem terra hängen) und den folgenden Lampen durch: 3x 20W Halogenspots 1x50w Halogen Sun und einer Solar Raptor Jungle 70w (alternativ 50w, Die Osram Vitalux lass ich jetzt mal aussen vor, weil ich die nur einmal die Woche einsetzen möchte).
Grundsätzlich finde ichs ganz gut die Spots hinten zu haben, da die diffusen Kompktlampen vorne die Schatten auf der Rückwand ganz gut aufhellen.
Ausserdem kann ich die Temperatur so sehr flexibel steuern, erstens durch die Ausweichmöglichkeiten bei den Lampen und zweitens durch die Variable Höhe. Was haltet ihr grundsätzlich von der Idee?
Ein 50 w Halogen spot ist bei 1:1 Haltung wahrscheinlich unfair oder? Kompensiert das dann der solar raptor ? Sollte ich mir für die Sommermonate vielleicht noch ein 35 w hqi zulegen? der sollten ja wegen des uv anteils auch nicht zu weit vom Sonneplatz entfernt sein, oder kann ich das mit einer sonntäglichen vitalux-dosis kompensieren?
supplementieren werde ich natürlich sowieso. (Ahja, der Deckel is natürlich aus Gaze nicht aus Glas)

Im Moment kann ich das Terrarium eh nicht besetzen weil meine Heizung kaputt ist und das Terra nachts auf ca 10°C abkühlt.
Aber sobald dieses Problem gelöst ist werde ich ernst machen ;)
Momentan ist das Terrarium noch provisorisch eingerichtet.
Ich habe 3 Thermometer mit denen ich ich das Temperaturgefälle überwachen kann, eine Drainageschicht aus Blähton,ein Trennflies und darüber eine Mixschicht aus (1:3) ungedüngter Erde und Kokosfaser. Da sollen später noch diverse Pflanzen, natürlich Bambus und Bambusstangen rein. Könnt ihr mir noch etwas anderes Empfehlen? Lieben eure Geckos wirklich nur glatte Oberflächen? Sollte ich als Häutungshilfe vielleicht noch Xaxim oder Kork anbieten?
Mir ist durchaus klar, dass mann über die Terragröße streiten könnte, aber ich finde es gerade so schick, dass ich es erstmal als Feldstudie in Phelsumenhaltung zum Laufen bringen möchte. Ich könnte ja ggf immer noch auf ein größeres ausweichen.
Naja das wars erstmal, über Anregungen und besonders über Kritik würde ich mich sehr freuen.
Bilder kommen dann sobald ich das Terrarium ordentlich eingerichtet habe.
Nochmehr Bilder kommen dann wenn es besetzt ist.
SebastianH.
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 28 Dez, 2010 23:44

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon olaft » Mi 29 Dez, 2010 11:53

Hallo Sebastian,

zunächst zu den positiven Dingen: die Terrariengröße ist ausreichend- nicht mehr, aber auch nicht weniger. Klemmeris sind trotz der geringen Größe äußerst aktiv und springen auch durchs Terrarium, wenn sie den Platz haben. Aber es reicht.

Der Bodengrund klingt gut, den würde ich genau so machen. Die Wände glatt lassen und mit Folie von außen bekleben (gibt recht schöne Regenwaldmotive) oder dünne Korkplatten (flächig mit Silikon aufkleben, ideal vorher mit Epoxidharz streichen). Als Häutungshilfe einen Laubbaum-Ast mit rauher Rinde ins Becken. Xaxim eignet sich nicht, Du hast zu trockenes Klima, wenn Du es für die klemmeris richtig machst.

Beleuchtung: nimm die Solar Raptor 50 W, da hast Du Licht, bei der genannten Terrariengröße in einem normal temperierten Zimmer genug Wärme und UV Strahlung auch in den etwas tieferen Regionen. Ggf. einen Spot, wenn Du nicht die Temperatur erreichst. Vielleicht noch ein oder zwei Leuchtstoffröhren, die können bei zu großer Sommerhitze auch mal die einzige Beleuchtung sein. Oder Du setzt dafür Dein Compact Top ein. Allein bringt es von allem zu wenig: Licht, Wärme, UV (außer direkt unter der Lampe). Habe selbst den Fehler gemacht und ein Dual Top aussortiert...

Die Vitalux kann damit entfallen, die Solar Raptor brennt den ganzen Tag und bringt genug UV. Und als Anregung: 9,80€ ausgeben und aus der Art für Art Reihe "Der blaue Bambus-Taggecko" kaufen, das vermittelt das Grundwissen über klemmeris.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon SebastianH. » Mi 29 Dez, 2010 14:37

Hi Olaf,
danke erstmal für die schnelle Antwort.
Ja dass mit der Größe werde ich mir genauer überleg sobald ich irgendwann die Tiere habe und ausgiebig beobachten konnte. Sie könnten ja nach einer gewissen Zeit zum Beispiel in das 80x40x80 umziehen oder ich besorg mir nochmal ein Terra in einer Größe dazwischen.
Sollte ich wirklich beide Seitenflächen komplett abdecken? Ich hätte nur die zur Tür hin zugemacht, damit die Tiere nicht alles mitbekommen was so im Flur passiert, die andere "ruhigere" Seite hätte ich jedoch gerne offen gelassen um besseren Einblick zu haben.

Bislang finde ich die 70W solar raptor nicht übertrieben, mit knapp 20 cm Abstand zum Sonnenplatz komme ich ohne die spots in meinem 15°warmen raum auf 26° an der wärmsten stelle (knapp 30 cm abstand noch auf knapp 24°). Wenn ich dann hier wieder auf angenehme 20° heißen kann, müsste ich dann doch bei knapp über 30 °liegen.
Von der Lichtausbeute her ist die natürlich auch grandios, die drei 20W halogenspots sehen dagegen wie funzeln aus.
Allerdings nimmt die Temperatur im unteren vorderen Bereich des Terrariums sehr stark ab. Ich denke mal da tut sich dann nochwas, sobald ich wieder die Raumtemperatur regeln kann. Ich werde dann hier mal auf Sommertemperaturen hochheizen um zu gucken wie sich die 50W macht und wie heiß das so mit der 70W wird .
Die 3 niedervolt halogenspot, hauen mich jedenfalls nicht von den Socken. Das sinnvollste erscheint mir im Moment genau was du sagst, die solar raptor und bei bedarf dann einen spot dazu.(sollte es dann mal zank um die sonnenplätze geben könnte ich ja die 50w rator in die mitte und 1x20 w spot an jeder seite betreiben)
Die Kompaktlampen sehe ich natürlich nicht als wirklichen licht, wärme und uv lieferanten. Aber in kombination mit den anderen Lichtern finde ich sie auch nicht schädlich. Sie hellen wie gesagt die Schatten ganz gut auf und ich mag die unterschiedlichen Farbtemperaturen, die auch in kombination mit den andern Lampen ganz stimmungsvoll ausleuchten.
Ich will mir jetzt auch mal n lucky reptile bright sun flood zulegen um mir die auch nochmal in ruhe anzuschauen.
Die Vitalux ist auch nur optional gedacht. Ich hab schon öfter mal Haltungsberichte gehört, bei denen die Geckos eine gelegntliche bestrahlung sehr dankbar aufgenommen haben. Da sie hier eh rumliegt, werde ich sie einfach irgendwann mal ne halbe stunde anmachen und schauen wie und ob die Tiere darauf reagieren.
Aber vielleicht ist die ja was für den Sommer, sollte alles zu heiß werden und ich beleuchte zwischenzeitlich tatsächlich nur mit Röhren, könnten 10-15minuten mit der vitalux alle drei Tage, ja den UV Anteil beisteuern.
So ich gehe jetzt mal Bambus kaufen damit ich die tage mal ne ordentliche Inneneinrichtung in Angriff nehmen kann.
Also liebe Grüße
SebastianH.
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 28 Dez, 2010 23:44

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon olaft » Mi 29 Dez, 2010 18:14

Hi Sebastian,

Terrariengröße ist, wie geschrieben, kein Thema- und bei Deinen Vorräten werde ich neidisch...

Sichtschutz: Du kannst auch nur eine Seite zumachen- mag halt nicht jeder die Tapete hinter seinen Becken sehen :Prosit ...

Wärme: wie lange hast Du die Raptor brennen lassen? Das Becken heizt sich ja mit der Zeit auf und 15° Zimmertemperatur ist ja wahrscheinlich nicht dauerhaft gewollt. Also mal auch 4 Stunden testen...

UV: die Vitalux kenne ich bei Phelsumen gar nicht, aber warte mal, was andere dazu schreiben. Meiner Meinung nach sind 10 Stunden Sonne jeden Tag angenehmer als 1x/ Woche 15 Minuten UV-Hammer, zumal es ja heutzutage Alternativen gibt. Aber das ist meine Meinung. Die Flood von Bright Sun passt zwar prima zu Deinen 60 cm Höhe, aber bei der kleinen Grundfläche bescheint sie genausoviel Zimmer wie Terrarium. Wenn, dann die normale statt der Solar Raptor (Desert hat die gleiche Lichtfarbe, Jungle ist "wärmer"/gelblich).

Dann bin ich mal auf die ersten Bilder gespannt...

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon ottilie » Do 30 Dez, 2010 9:20

Hallo Sebastian.

Also wegen der Terri Größe würde ich das 80/40/80 nehmen. Wir haben 1,2 Klemmeri auf 50/50/80. Und das ist nicht zu groß für die Kleinen. Sie nutzen das ganze Terri gerne aus.
Zum zweiten würde ich mir wegen der Temperatur ( 10 Grad nachts ) keine Sorgen machen. Da wir hier keine Zentralheizung haben und die Ölöfen aus Sicherheitsgründen nachts aus sind, sinkt in sehr kalten Nächten auch bei uns die Temperatur schon mal auf 10 Grad ab. Es scheint die Klemmeris aber nicht zu stören. Sie hocken dann alle 3 zusammen in einer Bambusröhre an der Rückwand und kommen beim ersten Sonnenstrahl ( 1. Spot der morgens angeht ) zum Sonnenbad raus.
Bevor jetzt Empörung aufkommt : Im Normalfall geht die Temp. nachts auf ca 15 - 16 Grad runter.

Gruß Thomas
0,1 P. grandis
1,2 P.Klemmeri
0,5 Lepidodactylus lugubris
1,1 Zwergkaninchen
1,0 Ratte
1,2,2 Meerschweinchen
ottilie
 
Beiträge: 206
Registriert: Di 17 Mär, 2009 11:28
Wohnort: 89129 langenau

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon SebastianH. » Mo 17 Jan, 2011 0:14

Hallo wollte ma n Statusbericht abgeben was aus dem Terra geworden ist.
Hab alles eingerichtet mit viel viel Bambus, ner kleinen Efeutute, nem Bogenhanf, einer ganzen Menge Kletterfeige. Die Bambusrohre variieren im durchmesser von 15 cm(dienen als blumentopf für die kletterfeigen vorne) über 9 und 6 bis hin zu einem cm und variieren in der länge von 60bis10 cm.
unterm Sonnenplatz an der heissesten stelle erreiche ich jetzt eine temperatur von 42° die dann auf eine normaltemperatur von 24-26 ° abfällt. Es gibt auf jedenfall genug versteckmöglichkeite, weile ich die meisten rohre auch partiell aufgeschnitten habe, so dass sie von innen und aussen genutzt werden können.
Ich werde das Terra jetzt nochmal ne woche lang trocken laufen lassen und in der Zeit lustig weiter durchs forum browsen und lesen. Danach werde ich wohl ernst machen =)

Wenn ich mal mehr zeit hab und mein gute kamer wieder hier mach ich mal weitere Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
SebastianH.
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 28 Dez, 2010 23:44

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon Gerd » Mo 17 Jan, 2011 8:32

Hallo Sebastian,
also ich finde es sehr gelungen! Vielleicht noch etwas mehr grün im oberen Bereich. Das kommt aber auch von alleine, wenn alles gut wächst.
Ich kenne mich bei den ExoTerras nicht aus, aber ist da ein kleiner Spalt zwischen den Türen? Klemmeri können sich ja recht "dünne" machen und Droso´s natürlich auch.

Gruß Gerd
_____________________
1,1,4 Phelsuma nigristriata
Benutzeravatar
Gerd
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 14 Aug, 2010 20:15
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon Lille » Mo 17 Jan, 2011 8:53

Hallo Sebastian,

oben am Deckel sind Kabeloeffnungen, diese muessen verschlossen werden, sonst sind die Klemmis weg.
Bambus auch quer anbieten das nutzen sie gerne.
Du hast es schoen eingerichtet.

VG Lille
Lille
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 13 Nov, 2010 13:05
Wohnort: Koeln/BM

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon olaft » Mo 17 Jan, 2011 18:09

Und der Spalt vorn ist keine Gefahr, da flüchten noch nicht einmal Jungtiere... Aber hinten die Kabelkanäle im Deckel, da ist eine Silikon-Party unbedingt anzuraten. Sonst hast Du schnell ein leeres Becken (eigene Erfahrung...).

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon SebastianH. » Mo 17 Jan, 2011 22:44

Also die Kabelkanäle hab ich mir beim aufbauen angesehen, die haben aber einen Schiebeverschluß mit denn man die ungenutzten verschließen kann. Kommen die da immer noch durch? der Frontapalt is ca 1 mm sieht größe aus auf dem bild weg dem Glasschliff an beiden Seiten. Ansonsten habe ich alle anderen Spalten schon mit Lebensmittelsilikon abgedichtet ( links und recht an der Aufhängung der türen zb, da war der spalt auf eine seite 3 mm)
Jedenfalls danke für alle Tips und kommentare so weit, ich halte euch weiter auf dem laufenden.
SebastianH.
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 28 Dez, 2010 23:44

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon olaft » Di 18 Jan, 2011 10:10

Hallo Sebastian,

Deine klemmeris quetschen sich neben dem Schieber her, wenn sie so drauf sind wie meine. Weiß es genau, weil ich vorher außen ein Tesa angebracht hatte (konnte es auch nicht glauben, dass sie da durch kommen) und dann den Kollegen drunter sehen konnte. Habe dann alles in dem Bereich komplett mit Silikon abgedichtet.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Neu hier, klemmeri, Licht-Temperatur;Fragen und Gedanken

Beitragvon testudolinks » Sa 22 Jan, 2011 15:58

SebastianH. hat geschrieben:Also die Kabelkanäle hab ich mir beim aufbauen angesehen, die haben aber einen Schiebeverschluß mit denn man die ungenutzten verschließen kann.

Und der auch genauso leicht wieder aufgeschoben werden kann. Ich habe Knetgummi verwendet um das abzudichten.

Falls du die Rückwand drinne lässt, kommen die Geckos auch an der Einkerebung für die Kabel auf die Rückseite der Rückwand. Beliebtes Versteck.
Meine Webseite: licht-im-terrarium.de
Fragen beantworte ich gerne per email, in Foren bin ich nicht so oft :-)
Meine 1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
testudolinks
 
Beiträge: 73
Registriert: So 17 Jan, 2010 0:49


Zurück zu Terrarien/Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast