An alle Phelsuma pronki - Halter

Hier ist das Thema "kein Thema" aktuell. Diskussionsbeiträge die keinen direkten Zusammenhang mit der Terraristik haben können hier gestartet werden. (Beispielsweise zur Suche nach Fahrgemeinschaften zu Börsen oder ähnliches)

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon josua » Fr 10 Mai, 2013 20:38

... weshalb soll denn der Kurs steigen? So viele haben sie ja nicht beschlagnahmt und wer will die denn noch, wenn er nie weiss, wann die beschlagnahmt werden? Zudem gibt es ja immer noch "legale" Tiere, welche sich wohl schnell den Platz der alten einnehmen ;)!

Lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon mystus81 » Sa 18 Mai, 2013 13:50

Hallo zusammen,

ich denke man sollte sich nicht die ganze Zeit Gedanken über die Behörden machen und sich über diese aufregen.Wie es in Deutschland leider läuft weiß jeder.

Denke man/wir sollten uns lieber Gedanken machen wie man das Problem löst!

Josua hat hier doch schon einen Denkanstoß gegeben,überlegt doch mal.

Es gibt doch angeblich "illegale" und legale Tiere und wenn es legale Tiere gibt ist das Problem doch schon gelößt oder?

Einfach legale Tiere "kaufen" wenn die illegalen aus Altersgründen,Unfällen oder dem mysteriösen Pronkischnupfen (greift die letzte Zeit stark um sich) gestorben sind.Ab und an entläuft auch schon einmal ein Tier,sehr ärgerlich.

So jetzt stellt sich nur noch eine Frage,welcher Züchter hat legale Tiere und züchtet dieses Jahr erfolgreich???

Viele Grüße
Björn
mystus81
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 29 Aug, 2008 10:15
Wohnort: 63856 Bessenbach

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon guntheri » Sa 18 Mai, 2013 16:59

Ich,aber kein pronki!
Benutzeravatar
guntheri
 
Beiträge: 256
Registriert: Sa 02 Dez, 2006 19:00
Wohnort: NL

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon sualk1964 » Sa 18 Mai, 2013 20:19

Wie können Behörden feststellen das die Tiere die man besitzt Pronkis sind oder wie wird die Behörde auf eine aufmerksam, sind Mischlingszuchten (Verpaarung aus legal und illegal) auch der Behörde auszuhändigen.
mfg
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon stephan » Do 31 Okt, 2013 11:34

Nachdem ich Monatelang nichts gehört habe, teilte man mir heute mit, das die toten! von mir aufbewahrten P.pronkis innerhalb von 14 Tagen der Landschaftsbehörde auszuhändigen sind.
Da kommt doch freude auf......
Hat sonst noch mal jemand was wegen der Geschichte gehört?
Ph.borb.borbonica, Ph.inexpectata, Ph.klemmeri, Ph.l.laticauda, Ph.grandis, Ph.modesta leiogaster, Phelsuma standingi u.a.
Benutzeravatar
stephan
 
Beiträge: 290
Registriert: Fr 16 Mär, 2007 21:54

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Thomas Hofmann » Do 31 Okt, 2013 12:52

Fakt ist: Du musst garnichts tun was die sagen!

Es gibt keine Grundlage dafür die Tiere einzuziehen, ob Tod oder lebend ist egal. Soviel weiß ich inzwischen!!! Die Behörde hätte auf WF und die darauf folgende Generation (F1) zugriff und du hast weder noch!

Ich würde nicht einmal mehr Leichen rausrücken, nur aus Prinzip!

Wo wir gerade wieder mal beim Thema sind:
Übrigens sind seit der Beschlagnahme drei Tiere im Tierpark Chemnitz verendet und ein Tier ist Rachitisch. Das war ja auch irgendwie zu erwarten!
Ich werde, und sollte es Jahre dauern, bis zum Äußersten gehen und die Verantwortlichen werden dafür bluten. Artenschutz absurdum geführt. Nur zu Lasten der Tiere, Hauptsache dem Gesetzt ist genüge getan, und wenn auch nur vorläufig. Denn, wer hier Recht hat wird sich noch klären!

Mir ist inzwischen alles egal. Das Kind ist nicht nur in den Brunnen gefallen, nein es ist schon lang ertrunken. Ich gehe zukünftig über “Leichen“, soviel ist Fakt!
Benutzeravatar
Thomas Hofmann
 
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon josua » Do 31 Okt, 2013 20:48

... gibt es denn eine schriftliche Fanggenemigung für die Wölfe, von denen die Kläffer meiner Frau abstammen? Ansonsten bitte sofort beschlagnahmen, die sind nämlich glaub illegal :Jester!
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Tomboy » Do 31 Okt, 2013 22:02

stephan hat geschrieben:Nachdem ich Monatelang nichts gehört habe, teilte man mir heute mit, das die toten! von mir aufbewahrten P.pronkis innerhalb von 14 Tagen der Landschaftsbehörde auszuhändigen sind.
Da kommt doch freude auf......
Hat sonst noch mal jemand was wegen der Geschichte gehört?


vor allem wer hat denn, außer aus besonderen Anlass ,tote Tiere für sich aufgehoben?
ich nicht. was soll ich damit. also sind sie entsorgt und wie Thomas so schön zu sagen pflegt " fertsch"
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon josua » Fr 01 Nov, 2013 10:56

... ich hoffe, dass diese "illegalen" Tiere nun nicht einfach zerstört werden, sondern wenigstens in einer staatlichen Sammlung landen (auch eine Methode "legal" an Material zu kommen, bei der es nicht einmal eine Genehmigung der entsprechenden Länder braucht). Hoffe mal, Thomas kommt durch und macht denen Feuer unter dem Arsch, so dass der Fall in den Medien breit geschlagen wird und sie es sich in Zukunft besser überlegen, ob sie sogenannten "Artenschutz" betreiben wollen.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Thomas Hofmann » Fr 01 Nov, 2013 11:51

Jap, wie gesagt: Und wenn es Jahre dauert. Die Fakten zu meinen Gunsten mehren sich und es sieht gut aus, sollte es vor Gericht gehen. Wenn es knallt dann richtig und Landesweit und wenn es sein muss mit RTL & Co. ist mir wurscht. Blut wird fließen knüppelhageldick...
Benutzeravatar
Thomas Hofmann
 
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Thomas Hofmann » Mo 11 Nov, 2013 1:49

Das habe ich heute zugespielt bekommen.
So stellte man sich die Haltung von Phelsuma pronki im Tierpark Chemnitz vor. Wie ich ja inzwischen schon weiß sind drei Tiere verendet. Ich kann mir auch denken warum. Laut der Aussage meiner Behörde (bei der Beschlagnahme im April) sei alles für die Unterbringung der Tiere vorbereitet worden. Aber wie ich jetzt weiß war es dass nicht! Es gab keine Becken und die Tiere wurden anscheinend einfach zusammen in ein Becken geworfen. Somit dürften die drei verendetet Tiere meine Nachzuchten von 2012 sein. Diese waren noch nicht ausgewachsen und werden dann wohl von den Adulten gekillt worden sein. Auf dem einem Bild ist eindeutig eines meiner Zuchtweibchen zu sehen (Kalktaschen) welches eindeutig sowas von schlecht ausschaut dass ich nur noch freidrehen könnte. Die Tiere waren zum Zeitpunkt der Beschlagnahme in einem 1A Zustand. Und jetzt!!!!!!!!!!!!

Da mein Anwalt einfach nicht so richtig aus dem Ar… kommt und es ja nun eindeutig langsam um Leben und Tod geht (drei sind ja schon hin) bitte ich hiermit offiziell um Hilfe. Wer in der Angelegenheit Hilfe anbieten kann oder will (Anwalt, Richter, Russenmafia), den bitte ich sich mit mir in Verbindungzusetzten. Es darf einfach nicht sein dass Tiere darunter leiden müssen nur damit dem Gesetz genüge getan wird, wobei noch nicht einmal geklärt ist ob es sich hier wirklich um Illegale Tiere handelt. Jeder darf hier seine Pronki frei weiterhalten, nur meine Tiere müssen dank der Willkür nur einer Behörde verrecken.


Gruß
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Thomas Hofmann
 
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon sualk1964 » Mo 11 Nov, 2013 20:40

Das ist eine Schweinerei von der Behörde,
scheinen ja ein kompetenten Berater an ihrer Seite zu haben der weiß wie die Tiere zu halten sind (Bild).
Vollidiot der das beauftragt hat, Tiere so unterzubringen das sie verenden mussten.
Mal sehen wie das weiter geht.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Dieter » Di 12 Nov, 2013 16:23

Medienberichte wirken manchmal Wunder, z.B. "Behörden schicken seltene Tiere in den Tod", oder so.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon 74880 » Di 12 Nov, 2013 17:27

Thomas Hofmann hat geschrieben:Das habe ich heute zugespielt bekommen.
So stellte man sich die Haltung von Phelsuma pronki im Tierpark Chemnitz vor.

Da dies wohl keine optimale Haltung darstellt, wie wäre es, wenn Du oder jemand anderes dem Tierpark ein paar Informationen zukommen lässt, wie man es besser machen kann. Nicht dass die verbliebenen Tiere noch weiter darunter leiden.
74880
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11 Nov, 2013 10:38

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon josua » Di 12 Nov, 2013 17:44

... es gäbe ja genügend Informationen im Netz, von einem öffentlichen Park mit "ausgebildeten" Tierpflegern sollte man wohl erwarten können, dass sie sich einlesen, vor allem, wenn sie so eine seltene Art pflegen wollen. Ich persönlich sage Tierpflegern nichts mehr, da Hinweise bisher kathegorisch in einer arroganten Weise abgelehnt wurden.
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron