An alle Phelsuma pronki - Halter

Hier ist das Thema "kein Thema" aktuell. Diskussionsbeiträge die keinen direkten Zusammenhang mit der Terraristik haben können hier gestartet werden. (Beispielsweise zur Suche nach Fahrgemeinschaften zu Börsen oder ähnliches)

An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Thomas Hofmann » Mi 03 Apr, 2013 23:21

Es ist nicht schön aber leider wahr…
Wie es den Anschein hat sind alle Phelsuma pronki „illegal“, auch wenn sie bereits seit vielen Jahren nachgezogen wurden. Ich selbst halte (hielt) und vermehrte diese Art seit 2008, und dies bis in meine persönliche F2 Generation. Nun stellte die Behörde bereits vor einem reichlichen Jahr fest, dass es den Vor-Vor-Vorbesitzer (Großeltern) meiner Tiere nicht gibt, bzw. dass er nicht zweifelsfrei zu ermitteln sei. Schlussendlich wurden meine Tiere, wobei ich sie als definitive Nachzuchten erworben habe für illegal erklärt, bei mir festgesetzt und ein Zuchtverbot ausgesprochen.
Einige Wochen später wurden die Tiere seitens der Behörde, ich hatte sie ja schließlich legal erworben und bereits über Generationen gezüchtet, wieder freigegeben. Für die Bearbeitungsgebühr und die Begehung bei mir vor Ort durfte ich dann prompt bezahlen und alles schien geregelt. Dies hieß ich durfte mit meinen Tieren weiterhin tun und lassen was ich will.

Soweit die Vorgeschichte.

Nun klingelte es heute an meiner Tür und meine Tante vom Amt, in Begleitung einer weiteren (diese durfte sich übrigens nicht vorstellen!)und zwei Beamten in blau standen vor meiner Tür. Ich dachte gleich: Oh ne, wollen die jetzt irgendwas bei mir abladen?

Nein, die wollten was abholen. Nämlich meine Phelsuma pronki!!!

Diese sind auf Grund eines Formfehlers meiner Tante vom Amt nämlich nun doch illegal (weil siehe oben!). Die Tiere seien im öffentlichen Interesse sicherzustellen und einer öffentlichen Institution zu übergeben.
Wie man sich nun gut vorstellen kann entbrannte eine heftige Diskussion wieso, weshalb, warum und was die sich eigentlich einbilden würden mir Tiere wegnehmen zu können welche ich bereits seit einigen Jahren halte und vermehre, und welche ich nachweislich als Nachzuchten erworben habe. Die Diskussion wurde so lautstark ausgetragen dass die Herren in blau sicherheitshalber gleich mal Verstärkung anfordern mussten. Dass muss man sich mal vorstellen, vier gegen mich das ist doch unfair. Die hätten doch keine Chance gehabt gegen mich… ;-)

Kurzum habe ich der Tante vom Amt klargemacht dass sie gern draußen stehenbleiben darf und ich mit Frau „Sachverständige“ und einem Herrn in blau (sicher ist sicher…) nach oben gehe und meinen zu beschlagnahmenden P. pronki-Bestand, anhand der amtlichen Liste überprüfen werde. Lange Rede kurzer Sinn, ich sah nicht ein warum ich meine Tiere einer Behörde übergeben soll und wo es ungewiss ist, wo und wie sie untergebracht werden. Die Diskussion ging also munter weiter…

Schlussendlich wurde mir, wohlgemerkt ich habe die Tiere legal erworben, Erzwingungshaft angedroht!!!!!!!!!!!!!!! Somit gibt man dann nach etwa gut zwei Stunden klein bei und rückt seine „illegalen“ Tiere raus. Auch wenn man weiß dass sie es evtl. nicht lange machen werden, wo auch immer sie in „sachgerechte“ Haltung kommen!?

Laut meiner Tante vom Amt kommen die Tiere in einer öffentlichen Einrichtung (Zoo) unter wo sie sachgemäß weitergepflegt werden sollen. Die zoologischen Gärten werden sich freuen da sie meist selbst nicht genügend Kapazitäten in der rückwärtigen Haltung haben, und so ungeplante Tiere irgendwo zwischenpfärchen müssen. Wie man sich nun gut vorstellen kann, geht dies wiederum nur zu Lasten der Tiere…

Übrigens sind auch alle Tiere die ich in den vergangenen Jahren nachgezogen und abgegeben habe hochgradig atomar verstrahlt und leuchten im Dunkeln. Auch die Nachzuchten aller anderen Züchter sind somit „illegal“ und werden in nächster Zeit beschlagnahmt!!!

Also können sich nun alle Pronki-Halter auf Besuch freuen!

Die scheinen keine Ahnung zu haben das Phelsuma pronki eine gut etablierte Art ist und um wie viele Tiere es geht die nun im „öffentlichen Interesse“ festgesetzt werden sollen.
Nun muss jeder (noch) Halter selbst wissen ob er seine Tiere der Willkür überlassen möchte, sie sich an die Wand nagelt, oder sich schon mal rechtlichen Beistand sichert um dagegen vorzugehen.

Heil dir Artenschutz und Bestandserhaltung!

Leckt mich alle am Ar…

Ps.: Einen besonders schönen Gruß an die Artenschutzbehörde nach Löbau/Görlitz :Whistle
Benutzeravatar
Thomas Hofmann
 
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Markus B. » Do 04 Apr, 2013 7:02

Hallo Thomas,

es ist aber schon der 3. April... Bist du einfach nur zu spät ?

Ansonsten ist das mal wieder unglaublich. :Puke

Gruß Markus
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon gizela » Do 04 Apr, 2013 8:48

Unfassbar! Da kann man wirklich nur :frustyy ...

Gruß
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon josua » Do 04 Apr, 2013 9:11

... reine Schickane, zum Glück halte ich keine Phelsuma pronki. Ansonsten sag ich nur "Ich bin neutral, was drin ist ist legal" :Jester

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Tomboy » Do 04 Apr, 2013 12:52

die haben doch echt lange weile.
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Jan » Do 04 Apr, 2013 12:55

Da kriegt man das blanke Kotzen!

Ich hoffe du lässt dir das nicht bieten und hast einen Anwalt eingeschaltet!
Lass dir vor allem nachweisen, dass die Tiere adäquat untergebracht wurden!
Falls nicht, direkt rechtliche Schritte einleiten bevor es für die Tiere zu spät ist!
Danach bekommste nämlich allenfalls Schadensersatz!

Halte uns auf dem Laufenden! Viel Erfolg!

Gruß Jan
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Dieter » Do 04 Apr, 2013 22:25

Tja, der Anfang vom Ende unseres Hobbys, zeichnet sich ja schon länger ab, nicht nur in Deutschland, als direkte Folge von Überreglementierung, Beamtenherrschaft und Inkompetenz auf der einen, Ignoranz, Unwissenheit und falsch verstandene Tierliebe auf der andern Seite. Dabei fällt der seriöse Terrarianer zwischen Stuhl und Bank. Wie es dabei den Tieren ergeht, interessiert niemanden.
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon sualk1964 » Fr 05 Apr, 2013 17:42

Dieter hat geschrieben:Tja, der Anfang vom Ende unseres Hobbys, zeichnet sich ja schon länger ab, nicht nur in Deutschland, als direkte Folge von Überreglementierung, Beamtenherrschaft und Inkompetenz auf der einen, Ignoranz, Unwissenheit und falsch verstandene Tierliebe auf der andern Seite. Dabei fällt der seriöse Terrarianer zwischen Stuhl und Bank. Wie es dabei den Tieren ergeht, interessiert niemanden.

Da muss ich dem Dieter zustimmen, denn den Tierrechtlern ist es egal ob das Tier verendet denn sie wollen alle Tiere die in der Haltung des Menschen sind verbieten und da spielt es erstmals keine Rolle ob einige Tausende hops gehen, denn es sind ja zig Tausende schon in/durch Menschlicher Hand gestorben da kommt es auf die Paar auch nicht an denn der Tierbestand in der Natur regeneriert sich ja dann wieder. Nur ein freies Tier ist ein Wildtier.
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon stephan » Sa 06 Apr, 2013 11:33

Na da kommt doch Freude auf, dann muss ich ja mich auch von allen P.edwardnewtoni + P. gigas trennen
Naja, bekommen dann ja einen schönen Platz in Alkohol im Institut. :Jester
Ph.borb.borbonica, Ph.inexpectata, Ph.klemmeri, Ph.l.laticauda, Ph.grandis, Ph.modesta leiogaster, Phelsuma standingi u.a.
Benutzeravatar
stephan
 
Beiträge: 290
Registriert: Fr 16 Mär, 2007 21:54

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Pantherphelsume » Sa 06 Apr, 2013 17:40

:Ohno
Zuletzt geändert von Pantherphelsume am Di 07 Mai, 2013 15:02, insgesamt 2-mal geändert.
Pantherphelsume
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 28 Feb, 2013 5:05

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Pantherphelsume » Fr 19 Apr, 2013 16:55

:Eureka
Zuletzt geändert von Pantherphelsume am Di 07 Mai, 2013 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Pantherphelsume
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 28 Feb, 2013 5:05

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon josua » Fr 19 Apr, 2013 17:15

... naja, wenn ich da welche hätte, würde ich die spätestens heute sterben lassen, bevor sie komplett aus der Terraristik verschwinden!
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon stephan » Fr 19 Apr, 2013 19:16

Wäre Interessant mal zu erfahren ob es bei deinem guten Freund genauso abgegangen ist wie bei Thomas, vielleicht äußert er sich mal hier im Forum.

Naja, wird Zeit das ich mal mein Zuchtbuch i.Ordnung bringe........
Hat sonst noch jemand was gehört oder ist unter den vielen Usern ein Anwalt der sich ein wenig auskennt was man machen könnte?
Ph.borb.borbonica, Ph.inexpectata, Ph.klemmeri, Ph.l.laticauda, Ph.grandis, Ph.modesta leiogaster, Phelsuma standingi u.a.
Benutzeravatar
stephan
 
Beiträge: 290
Registriert: Fr 16 Mär, 2007 21:54

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon stephan » Sa 20 Apr, 2013 13:27

So habe heute Post bekommen von meinem Umweltamt,
da das Landratsamt Görlitz meiner zuständigen Behörde mitgeteilt hat das ich vom Sachsen :King mal P.pronkis bekommen habe.
Sie wollen von mir Quittungen, Vertrag, Verkaufsbestätigung o.ä. haben( und anschließend wohl denke ich mal die P.pronkis :-( )
Dummer weise muss ich die noch Nachmelden, da ich aus Gesundheitlichen Gründen mit meinem Zuchtbuch nicht auf dem neuesten Stand bin.
Mal schauen ob die Herrschaften dann anschließend bei mir auftauchen. Gleichzeitig habe ich den Hinweis bekommen das dies mit einem Bußgeld geahnt werden kann.
Denke mal das hier der ein oder andere auch noch Post bekommen wird oder vielleicht schon hat?
@ Pantherphelsume
Wie sieht es aus, möchte sich dein guter Freund nicht mal äußern wie es bei Ihm abgelaufen ist?

gruß
Stephan
Ph.borb.borbonica, Ph.inexpectata, Ph.klemmeri, Ph.l.laticauda, Ph.grandis, Ph.modesta leiogaster, Phelsuma standingi u.a.
Benutzeravatar
stephan
 
Beiträge: 290
Registriert: Fr 16 Mär, 2007 21:54

Re: An alle Phelsuma pronki - Halter

Beitragvon Thomas Hofmann » Sa 20 Apr, 2013 19:29

Ich muss nur mal in den Raum werfen dass nicht alle Tiere abgeholt werden. Ich habe eine Rückmeldung wo dies nicht so ist und die Tiere weiterhin „Vermarktet“ werden dürfen. Übrigens befindet sich darunter auch ein Tier welches der Halter erst im September von mir geschenkt bekommen hat! Ist schon alle komisch und irgendwie unlogisch.
Davon abgesehen habe ich inzwischen auch so ne Art Rückendeckung von einem bekannten Redakteur einer einschlägig bekannten Fachzeitschrift bekommen. Ihm ist es zu verdanken dass sich ein ganz bestimmter Anwalt bei mir gemeldet hat. Dieser ist nicht auf den Kopf gefallen und prüft derzeit den Fall.
Übrigens weis ich inzwischen auch wo meine Tiere verblieben sind ;)
Ich bin auch nicht aus Dummsdorf!!!!! :mrgreen:

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Thomas Hofmann
 
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Nächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron