Mauritius 2017

Nachrichten, Reisetipps, TV-Hinweise, etc. rund um das Verbreitungsgebiet der Gattung Phelsuma

Mauritius 2017

Beitragvon Jan » Di 13 Sep, 2016 20:15

Moin,

ich möchte mir endlich einen großen Traum erfüllen und nächstes Jahr meinen Urlaub auf Mauritius verbringen. Nun stellt sich die Frage, zu welcher Jahreszeit sich eine Reise am meisten lohnt, sprich wann ist die beste Reisezeit zum Urlaub machen und zum Phelsumen beobachten?

Vlt. kann ja der ein oder andere seine Erfahrungen schildern und hat auch noch den ein oder anderen Reisetipp.

Auch stellt sich die Frage, ob Ost- oder Westküste?

Grüße
Jan
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock

Re: Mauritius 2017

Beitragvon gizela » Mi 14 Sep, 2016 8:09

Hallo Jan,
die Jahreszeiten sind umgekehrt zu unseren, daher ist die Hauptreisezeit in unserem Winterhalbjahr zwischen Oktober und April. Die meisten Touris sind zwischen November und Februar vor Ort, dann ist es auch sehr heiß. Wir waren bisher im November, Januar / Februar und Mai dort und haben jeweils viele Tiere und vor allem Phelsumen gesehen. Am Anfang der Saison ist noch alles sehr bunt und viele Blumen blühen, der Geruch beim ersten Besuch im November beim Aussteigen aus dem Flieger war unglaublich. Als wir später da waren ist er uns leider nicht mehr aufgefallen, aber es waren halt auch weniger Pflanzen in Blüte.
Viele Grüße
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: Mauritius 2017

Beitragvon Jan » Fr 23 Sep, 2016 17:30

Moin Stefanie,

vielen Dank für deine Antwort! Bisher habe ich auch November für die Reise ins Auge gefasst da ich hoffe, dass die Phelsumen dann mit Beginn der Fortpflanzungssaison besonders aktiv sind.

Unschlüssig bin ich mir noch über den genauen Ort und ob Ost- oder Westküste. Momentan tendiere ich zur Westküste, da man dort die meisten Arten auf engsten Raum finden könnte.

Hast du vlt. eine Empfehlung? Wo seid ihr bislang immer gewesen?

Gruß und ein schönes Wochenende,
Jan

Ps: Schade, dass man hier im Forum kaum noch Resonanz findet!
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock

Re: Mauritius 2017

Beitragvon gizela » Fr 23 Sep, 2016 21:45

Hallo Jan,
mit einem Auto kommt man auf der Insel überall hin, so groß ist sie nicht. Und Linksverkehr ist garnicht so schlimm :-)
An der Ostküste ist es windiger, an der Westküste hast du schöne Sonnenuntergänge.
Tauchen war zumindest vor ein paar Jahren an der Westküste schöner als im Osten.
Wir waren in Flic en Flac, in der Nähe von Mahebourg und in Mon Choisy, also Westen, Südosten und im Norden. Alles schön...
Die (meiner Meinung nach) schönsten Phelsuma ornata findest du auf der Ille auf Aigrettes, im Black River Nationalpark findest du Phelsuma cepediana und P. rosagularis, im Casela Park findet man neben Phelsuma ornata und grandis recht einfach P. giumbeaui. Gerade grandis, ornata und cepediana sind aber an sehr vielen Orten auf der Insel zu finden.
Gruß
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: Mauritius 2017

Beitragvon Markus B. » Mo 26 Sep, 2016 8:05

Hallo Jan,

hier im Forum gibt es irgendwo einen Reisebericht von mir, ist von 2012. Da habe ich glaube ich ganz gut beschrieben wo wir so waren.
Ich kann das Gästehaus Bellevue in Tamarin nur empfehlen.
Von Tamarin ist es auch nicht weit in den Black River Nationalpark, hier habe ich auch schon die 4 eigentlichen Arten gesehen, ornata, cepediana, guimbeaui und rosagularis.
Von Tamarin bist du auch schnell im Casella Bird Park, da war ich zwar nie aber da soll man auch guimbeaui finden.... und auch die eingeschleppten grandis :Bose

Wie Stefanie schon geschrieben hat kommst du mit einem Auto eigentlich gut klar auf der Insel. Irgendwie hatte ich das Gefühl das man immer 1 Stunde an sein Ziel gebraucht hat, egal wohin...

Viel Spaß
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Mauritius 2017

Beitragvon Markus B. » Mo 26 Sep, 2016 8:05

Hallo Jan,

hier im Forum gibt es irgendwo einen Reisebericht von mir, ist von 2012. Da habe ich glaube ich ganz gut beschrieben wo wir so waren.
Ich kann das Gästehaus Bellevue in Tamarin nur empfehlen.
Von Tamarin ist es auch nicht weit in den Black River Nationalpark, hier habe ich auch schon die 4 eigentlichen Arten gesehen, ornata, cepediana, guimbeaui und rosagularis.
Von Tamarin bist du auch schnell im Casella Bird Park, da war ich zwar nie aber da soll man auch guimbeaui finden.... und auch die eingeschleppten grandis :Bose

Wie Stefanie schon geschrieben hat kommst du mit einem Auto eigentlich gut klar auf der Insel. Irgendwie hatte ich das Gefühl das man immer 1 Stunde an sein Ziel gebraucht hat, egal wohin...

Viel Spaß
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Mauritius 2017

Beitragvon Jan » Do 06 Okt, 2016 20:25

Moin Stefanie, Moin Markus,

vielen Dank für eure Empfehlungen!
Da ich zusammen mit meiner Freundin reisen werde und den Spagat zwischen Urlaub und Viecher gucken hinbekommen muss, wird es wohl auf ein entspanntes Hotel hinauslaufen. Der Hinweis mit den Sonnenuntergängen war da schon mal sehr hilfreich! :-)

Flic en flac und Tamarin sind dabei definitiv in der näheren Auswahl.
Blackriver NP und Casela Bird Park stehen ganz oben an. Ile aux Aigrettes natürlich auch.

Pamplemousse und Le Val Nature Park habe ich auch schon mal ins Auge gefasst.
Gerne würde ich auch versuchen eine der Inseln mit großwüchsigen Phelsuma ornata zu besuchen, insbesondere St. Gabriel, allerdings hab ich mich da noch nicht weiter informiert.

Gibt es sonst noch lohnenswerte Ausflugsziele, insbesondere auch um Phelsuma ornata zu finden?

Ansonsten hoffe ich, möglichst wenigen P. grandis und laticauda zu begegnen, bin mal gespannt wie es mittlerweile um diese Arten auf Mauritius bestellt ist.

Viele Grüße,
Jan
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock

Re: Mauritius 2017

Beitragvon Markus B. » Fr 07 Okt, 2016 7:28

Hallo Jan,

Le Val kannst du dir eigentlich sparen... ich fand es dort eher bescheiden....
Croc Park im Süden kann man sich ansehen... da siehst du sicherlich die Neubürger P.grandis und Furcifer pardalis.
Für mich waren die ornatas auf der Ille aux Aigrettes die schönsten, die waren aber nicht mein Hauptziel ;-).

Gruß Markus
Gruß Markus

1.1 grandis high red
1.1 cepediana
1.1 serraticauda
1.1 parva west/cf dorsivittata
Benutzeravatar
Markus B.
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 08 Mär, 2007 17:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Mauritius 2017

Beitragvon gizela » Fr 07 Okt, 2016 7:38

Guten Morgen,

etwas woran deine Freundin vielleicht auch Spaß hat: Es werden lokal Touren zum Delfinschwimmen und schnorcheln angeboten.
Morgens kommt in die Bucht von Tamarin eine Gruppe von Delfinen aus dem offenen Meer. Mit etwas Glück kann man mit denen schwimmen und schnorcheln.
Danach fahren die Boote weiter zum schnorcheln und im Anschluß Richtung Benetier Island zum grillen und sonnenbaden.
Auf Benetier Island gibt es auch Phelsuma ornata, allerdings etwas trister gezeichnet. Diese Touren werden oftmals am Strand von lokalen Verkäufern angeboten, hat bei uns prima funktioniert.

Im Casela Park findest du auch sehr schön gefärbte Phelsuma ornata.

Ich finde den botanischen Garten auch sehr sehenswert. Die lokalen Guides machen sehr interessante Touren durch den Garten mit lustigen Anekdoten und viel wissenswertem.
Ganz nebenbei findet man hier auch sehr schöne Phelsuma cepediana.

Phelsuma ornata gibt es auch im Bras D´eau Nationalpark, Aber auch hier waren die Tiere eher trist gezeichnet.

Viele Grüße
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: Mauritius 2017

Beitragvon Jan » Sa 08 Okt, 2016 11:08

Moin,

danke für die weiteren Tipps und Hinweise!
Ich habe auch schon mal eine Katamarantour zur Ile aux Cerfs ins Auge gefasst, dort soll es ja auch sehr paradiesisch und die Phelsuma ornata ebenfalls sehr schön anzusehen sein. :-)
Reptitom hatte da mal sehr schöne Fotos auf seinem Flickerprofil.

Auf Phelsuma ornata wird sich auch mein Hauptfokus richten, da es meine "Lieblingsphelsumen" sind.

Wieviele Monate im Voraus sollte man erfahrungsgemäß buchen?

Schönes We,
Jan
2,2,x Phelsuma standingi
Jan
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 16:10
Wohnort: Rostock


Zurück zu Madagaskar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron