Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Hier stellt man alle Geschlechterfragen.

Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Flummi » Di 07 Feb, 2017 7:59

Hallo an alle :-)

Bin ganz neu hier und stolze Besitzerin von 0.0.2 phelsuma kochi. Die beiden sind im Juli 2016 geschlüpft und leben zusammen in einem 120x40x100 Terrarium.

Ich beobachte die Tiere so gut und so oft wie nur möglich, sie gehen sich wenn möglich immer aus dem Weg. Jeder hat seine eigene "50 Watt Bright Sun Desert" Grundbeleuchtung sind zwei T5 Röhren mit 6500 Kelvin und 9 Ra, die wird auch ausgiebig genutzt :top: g. Temperatur im oberen Bereich tagsüber zwischen 25-27 Grad, unter den Spots ca 35 (halte den Sicherheitsabstand natürlich ein) im unteren Bereich zwischen 20-23 Grad. Nachts fällt das ganze auf 18-20 Grad

Ich weiß, dass Phelsumen eher "Gemütsflexibel" :-Puhh sind, bis jetzt gab es keinen großartigen Streit, also keinerlei Beissereien. Was ich wohl öfter beobachten konnte, sind kurze Jagdszenen, wenn sie sich zu nah auf die Pelle rücken. Oder ein kurzes Fixieren des anderen mit darauffolgendem zur Seite weichen bzw hüpfen. Gefüttert wird alle 2 Tage nit Calciumlactat (auch mal Carbonat) und Korvimin zvt im Wechsel mit Nekton Rep bestäubten Insekten ( Hauptnahrung: Grillen, Soldatenfliegenlarven, Heimchen) ab und zu gibts Stubenfliegen, Wachsraupen, Motten, Bohnenkäfer. Fressen würden sie auch bis sie platzen :Jester aber ich bleibe hart und gebe pro Fütterung 2-3 Insekten :Coolman Brei aus zerquetschter Banane oder Babybrei gibts eher selten und sehr wenig vielleicht 1-2 mal im Monat.

Genug zu den Haltungsparametern. Jetzt die eigentliche Frage :ice

Sind es tatsächlich zwei Weibchen??! Sie laufen so gut wie niiiiiieee an der Scheibe, sodass es mir unheimlich erschwert wird mal ein Foto von "untendrunter" zu bekommen. Soll ich sie einfangen und in Heimchendosen fotografieren??!

Oder soll ich alles einfach so lassen, solange sie eine friedliche Koexistenz führen? Falls nicht, würde irgendjemand aus der IG ein Weibchen von mir gegen ein Männchen tauschen? Welches natürlich erst zum anderen Weibchen gesetzt wird, wenn es geschlechtsreif ist (ich könnte das Terrarium mit ein bisschen Bastelei in der Mitte teilen)

Vielen Dank schonmal im Voraus

PS muss noch Fotos von den Geckos einstellen
Liebe Grüße

Lisa

0.0.2 phelsuma kochi
1.0.0 jack-russell terrier
Flummi
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 06 Feb, 2017 9:01
Wohnort: Dortmund

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Zocki82 » Di 07 Feb, 2017 11:01

Hallo Lisa,

erstmal schön, dass Du dich bzgl. Terrariumgröße, Beleuchtung, Temperatur und Fütterung gut informiert hast und Dir Mühe gibst.

Hat man Dir gesagt dass es zwei Weibchen seien oder wie kommst Du drauf? Seit wann hast Du die Tiere denn?
Vom Alter her wirst Du das Geschlecht bestimmen können, aber wie Du bereits erkannt hast, solltest Du hierfür die Kleinen mit einer Heimchendose rausfangen und gute Fotos machen. Dann helfen wir Dir gerne.

An sich ist es keine gute Idee Jungtiere, mit Ausnahmen von ein paar Arten, zusammen aufzuziehen. Du erkennst ja jetzt schon, dass sie sich jagen, aber auf Grund der guten Größe des Terrariums zum Glück genug aus dem Weg gehen können. Dies wird sich mit Eintreffen der Geschlechtsreife noch verstärken. Ich bin kein Kochi-Halter oder habe Erfahrungen mit dieser Art, aber tendenziell hält man Phelsumen einzeln oder 1.1. Kann Dir also nicht sagen, ab 1.2 geht, wenn sich beide als Weiber entpuppen und Du noch ein Männchen dazustellst. Zwei Männchen geht aber nicht.
Daher bitte schnellstmöglich rausfangen, Fotos machen und bestimmen lassen, um hier entsprechende Maßnahmen planen und treffen zu können.

Viele Grüße
Oliver
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Flummi » Di 07 Feb, 2017 15:51

Hallo Oliver, viiiielen Dank für die rasche Antwort :top:

Ja, dass das auf Dauer nicht gut wird, hab ich mir schon gedacht :frust ich gehe zusammen mit der Züchterin von der ich die beiden bekommen habe mittlerweile davon aus, dass es zwei Weibchen sind.

Das wäre natürlich in der derzeitigen Situation ganz gut, da sich dann natürlich nicht zu früh gepaart wird und mir Probleme bei der Eiablage oder Kleinwuchs bei den Mamas schonmal erspart bleibt. Die beiden wurden bei etwas niedrigeren Temperaturen inkubiert, bei der wohl verhältnismäßig mehr Weibchen schlüpfen. Einträchtig zusammen auf einem Bambus liegend habe ich sie noch niiiee gesehen :Ohno wie gesagt, habe ich Gott sei dank die Möglichkeit bei Unterdrückung oder Beissereien zu trennen. Ich meine sie beißen sich ja Gott sei dank nicht- aber wahre Zuneigung sieht auch anders aus ::Questionm auf lange Sicht hätte ich natürlich trotzdem gern ein harmonisierendes Pärchen :Love

Ich werde gleich wenn ich zuhause bin mal eine vorsichtige Fangsession starten um euch ein paar hoffentlich scharfe und detailgenaue Fotos zu schicken :ice :

*mit Mikrofasertuch die schmierige Heimchendose polier* :Angel
Liebe Grüße

Lisa

0.0.2 phelsuma kochi
1.0.0 jack-russell terrier
Flummi
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 06 Feb, 2017 9:01
Wohnort: Dortmund

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Flummi » Di 07 Feb, 2017 16:30

Achja die beiden sind jetzt ca 1 Monat bei mir :top:
Liebe Grüße

Lisa

0.0.2 phelsuma kochi
1.0.0 jack-russell terrier
Flummi
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 06 Feb, 2017 9:01
Wohnort: Dortmund

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Flummi » Di 07 Feb, 2017 17:08

image.jpg
Soooo die Session ist beendet :Worship

Die beiden waren garnicht amused, einfach so schamlos von unten beguckt zu werden :-Whow :-Party

Also ich denke immer noch, dass es zwei Weibchen sind, meine Kenntnisse sind aber eher rudimentär ausgeprägt :Prof

Jetzt seid ihr dran...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße

Lisa

0.0.2 phelsuma kochi
1.0.0 jack-russell terrier
Flummi
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 06 Feb, 2017 9:01
Wohnort: Dortmund

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Flummi » Di 07 Feb, 2017 17:09

Nummer zwei
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße

Lisa

0.0.2 phelsuma kochi
1.0.0 jack-russell terrier
Flummi
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 06 Feb, 2017 9:01
Wohnort: Dortmund

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Zocki82 » Di 07 Feb, 2017 17:47

Etwas unscharf, aber ich würd sagen 2x female.

Viele Grüße
Oliver
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Flummi » Mi 08 Feb, 2017 20:30

Vielen Dank Oliver, das ist ja auf die Dauer eher kontraproduktiv im wahrsten Sinne des Wortes :Nosmile

Gibt es hier in der IG jemanden der bei Zeiten mit mir tauschen würde? Ich weiß ja auch nicht wie das mit diesem "Tausch" überhaupt läuft, ich habe wohl schon öfter gelesen, dass Halter ihre Tiere durchaus mal tauschen bin aber echt ein wenig überfordert :ice

Ich möchte unbedingt abwarten bis das Weibchen Geschlechtsreif ist, dass tritt wohl so zwischen dem 12-13 Monat ein oder? Die zwei sind jetzt 8 Monate alt, gebe es also in 4-5 Monaten jemanden der ein geschlechtsreifes phelsuma kochi Weibchen von mir gegen ein phelsuma kochi Männchen tauschen würde? Als Männchen würde ich alles ab 12 Monate bis zum Phelsumenopa nehmen :top: ob er ne Narbe hat oder ein Schwanzregenerat ist mir wirklich völlig "Wurscht" einsames Herz sucht und wahre Liebe kommt von innen :Love :OK
Liebe Grüße

Lisa

0.0.2 phelsuma kochi
1.0.0 jack-russell terrier
Flummi
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 06 Feb, 2017 9:01
Wohnort: Dortmund

Re: Geschlechtsbestimmung phelsuma kochi

Beitragvon Zocki82 » Mi 08 Feb, 2017 21:21

Hallo Lisa,

schreib dies am besten in die "Suche"-Rubrik der Kleinanzeigen. Nimm zusätzlich noch eBay Kleinanzeigen.

Mit der Geschlechtsreife kann dies auch früher geschehen, denn man sagt nur das mit dem Verpaaren mit frühstens 12 Monaten, damit das Weibchen möglichst schon ausgewachsen ist und nicht vorzeitig Ihre Energie in die Eierproduktion steckt und somit etwas zurückbleibt.
Meine Pasteuris legen schon mit ca. 9 Monaten Wachseier.

Viele Grüße
Oliver
1.1 Phelsuma pasteuri
1.1 Phelsuma lineata lineata
1.2 Phelsuma pusilla pusilla
1.3 Phelsuma inexpectata
Benutzeravatar
Zocki82
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 01 Jan, 2014 20:42
Wohnort: Lehrte


Zurück zu Geschlechterfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast