Sind Preise von Nachzuchten in der Rubrik "Biete" geheim ?!?

Hierher kommt alles was mit dem Forum zu tun hat.
Lob,Kritik und Verbesserungsvorschläge

Sind Preise von Nachzuchten in der Rubrik "Biete" geheim ?!?

Beitragvon hägar2005 » Di 08 Sep, 2009 14:39

Hey All

Ich kann es nur bedinngt nachvollziehen warum in der Rubrik "Biete" keine Preise genannt werden ??

Wenn ich etwas verkaufen möchte weiß ich doch was ich dafür haben möchte oder ?!?!

Durch diese Art wird doch nur unnötig traffic erzeugt. Bei anderen Foren und Kleinanzeigenportalen geht es ja auch !!!

Auserdem habe ich festgestellt das Leute die hir keine Preise angeben woander das tun ???

Meine Frage warum hier nicht ?? denn ausdrücklich verboten ist es ja nicht.....

Hatte ja geschrieben das ich es bedinngt verstehe....und zwar desshalb das ich auf Nachfrage wegen des Preises

bis zu 150% unterschiede hatte für ein und die selbe Art.

Die angabe des Preises hätte meiner unmaßgeblichen Meinung nach den Vorteil das sich Neulinge über Preise informieren

können ohne erst 10 anbieter per PN anzuschreiben um einen durchschnittlichen Preis für eine Art zu bekommen.


gruß

Alex
hägar2005
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:17

Re: Sind Preise von Nachzuchten in der Rubrik "Biete" geheim ?!?

Beitragvon Louise1 » Di 08 Sep, 2009 15:34

Hey Alex!

Ist es denn wirklich soooo schlimm die Leute per PN anzuschreiben und nachzufragen?
Gerade ein Anfänger kann so den ersten persönlichen Kontakt aufbauen, der durchaus hilfreich sein kann!

Stellt hier jeder seine Preise öffentlich, dann würde es mich nicht wundern, wenn die "Geiz ist geil- Methode" auch hier keinen Halt macht und die Suchfunktion nur noch mit 10€, 20€ oder 30€ bestückt wird.

So hat jeder den Vorteil sich "seinen" Züchter rauszusuchen, bei dem man sich am besten beraten und aufgehoben fühlt, egal ob XY nun 20€ billiger ist und man dafür 10 PN's verschicken muss in denen ich nicht nur frage was das Tier kosten soll!

LG Eileen
Phelsuma quadriocellata quadriocellata, Rhacodactylus ciliatus, Uroplatus guentheri, Strophurus williamsi, Nephrurus milii, Graptemys p. pseudogeographica

http://www.geckosandfriends.de
Benutzeravatar
Louise1
 
Beiträge: 207
Registriert: So 25 Nov, 2007 13:44
Wohnort: Südhüringen

Re: Sind Preise von Nachzuchten in der Rubrik "Biete" geheim ?!?

Beitragvon hägar2005 » Di 08 Sep, 2009 17:47

Hey Eileen

Du magst ja recht haben das da bei dem einen oder anderen die Geiz ist geil Methode zum tragen kommt.....aber sind wir doch mal erlich, mir geht es nicht darum ob ich zum Beispiel für nen P.grandis junges 20 25 oder 30 € bezahlen soll aber es sind halt auch welche dabei die für gleichaltrige eben 40 oder 50 € verlangen.....

Es ist fileicht nich jeder mit so viel Geld ausgestattet das ihm der Preis egal ist und mir kann keiner erzählen das die Qalität beim doppelten Preis auch doppelt so hoch ist ...oder würdest Du im umkehrschluß behaupten das wenn einer nen Grandisjunges für 20 € ab giebt einem ein halb totes Tier andrehen will ?!?!?

Auserdem wenn ich die 10 Leute angeschrieben habe und diese mir die Preise gemailt haben das die meisten dann nicht das günstigste Angebot nehmen ??? Also wenn einer nach der Geiz ist geil Methode einkaufen will schafft er das mit diesem System auch !!! Und wo bitte liegt dann der Vorteil ??? Auser das ich 10 PM´s geschrieben habe und 10 Leute mir geantwortet haben und ich schlußendlich doch nur bei einem kaufe ob wegen dem Preis oder der Sympatie sei mal dahingestellt.

Gruß

Alex
hägar2005
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:17

Re: Sind Preise von Nachzuchten in der Rubrik "Biete" geheim ?!?

Beitragvon olaft » Di 08 Sep, 2009 20:01

Hallo Alex,

wenn Du 10 potentielle Anbieter für eine Art findest, dann suchst Du was ganz Gängiges im Ruhrgebiet- anders klappt das nicht... Sonst fährst Du entweder sehr weit und zahlst dann für Sprit oder Du zahlst u.U. für ein Tier mehr- bei einigen Arten sogar beides.

Preise sind abhängig vom Alter des Tieres und sicher auch von der Art der Aufzucht. Wer z.B. laticaudas einzeln aufzieht in genügend großen Becken, mit UV bestrahlt und das Futter bestäubt, hat höhere Kosten als jemand, der da weniger Wert drauf legt. Ein geschlechtsbestimmtes Tier, das meist mindestens sechs Monate alt ist, musste auch länger versorgt werden. Und insofern kann es durchaus einen qualitativen Unterschied zum Billigangebot geben.

Und als letztes: wer sich die Mühe machen kann, 10 Halter anzuschreiben, lernt dabei auch etwas über das Tier, was man nur in der Praxis erfahren kann. Und versteht dann vielleicht auch einen Mehrpreis.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Sind Preise von Nachzuchten in der Rubrik "Biete" geheim ?!?

Beitragvon hägar2005 » Di 08 Sep, 2009 22:35

Hallo Olaf

Mir geht es nicht nur um den Preis !!!

Und wenn ich imense Preisunterschiede anführe gehe ich selbstverständlich von den gleichen voraussetzungen aus das ein geschlechtsbestimmtes Tier mehr kostet is mir auch klar.....und das ein Tier für das ich 200 km fahren muß mich mehr kostet als eins das ich in der nähe abholen kann is mir schon auch klar...

Zu Deinem Absatz " Wer 10 Halter anschreibt......lernt dabei was...."

Also die Leute die ich angeschrieben habe haben mir zu 95% nur mit dem Preis geantwortet ??? Habe ich auch nicht ander erwartet....stellt sich mir nur die Frage was habe ich dabei gelernt....gelernt habe ich nur das manche die Tiere zu einem Preis abgeben damit einigermasen die Unkosten gedekt sind und andere wiederum sich meiner Meinung nach ihr Hobby damit finanzieren wollen....

Hatte ja gesagt das es mir nicht nur um den billigsten Preis geht !!!!
Aber wenn sich für eine Art ein Straßenpreis von z.b. 50 € ettabliert hat ist doch alles zwischen 40 und 60 € meiner meinung nach ok...aber dann 80 und 90 € zu verlangen und das mit dem Argument im Laden kosten die ja weit über 100 € da frag ich mich halt ist der Großteil doof ???? der seine Nachzuchten für den Preis von 40 bis 60 € abgibt ?!?!?


Aber ich habe langsam den eindruck das nur meiner Meinung nach teuere Tiere auch gute Tiere sind ?!?!?

Und sorry bei einer Preisanfrage hab ich bis heute noch nicht´s gelernt !!! auser das es wichtig ist die Preise zu vergleichen...
Gelernt habe ich nur wenn es zu einem Kauf gekommen ist und ich das Tier abgeholt habe und mich mit dem Züchter ausgetauscht habe...da hab ich wirklich schon ne menge gelernt !!!


Ich für meinen Teil informire mich vor dem kauf eines Tieres über die Haltung und nicht beim Kauf...

Nochmals mir geht es nicht nur um den billigsten preis !!! Aber ihr habt mir beide noch für mich keinen nachvolziehbaren Grund genannt warum die Preise hir nicht genannt werden ???

Gruß

Alex
hägar2005
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:17

Re: Sind Preise von Nachzuchten in der Rubrik "Biete" geheim ?!?

Beitragvon olaft » Mi 09 Sep, 2009 9:35

Hallo Alex!

Wenn die Leute nur mit dem Preis antworten, hast Du recht- oder hast Du auch nur nach dem Preis gefragt und insofern entstand der Eindruck, dass ein Geiz-ist-geil-Käufer anfragt? Ich werde es bei meinen ersten Nachzuchten in jedem Fall anders handhaben und ein paar Hinweise zur Aufzucht geben... Wirklich was lernen tust Du nur im persönlichen Gespräch, da hast Du recht.

Warum kaum einer Preise dazuschreibt, kann ich Dir nicht sagen. Höchstens, um das Interesse jenseits vom Preis zu testen, ob weitere Eier inkubiert werden oder nicht. Mehr kann ich mir nicht vorstellen.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen


Zurück zu Rund ums Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron