Zusammenstellung und Größe

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Bianca » Do 22 Apr, 2010 10:39

Hallöchen erstmal...
Zur Zeit füttere ich ausschießlich Heimchen micro.Da ich hier einiges gelesen habe möchte ich nun meiner 6 monate jungen Laticauda Dame ein wenig Abwechslung bieten.
Dachte da so an Ofenfischchen, Steppengrillen (Heimchen will ich ganz und gar verbannen),Terfly und Bohnenkäfer.
Ist das okay ?
Oder vielleicht noch was anderes?
Können die Futtertiere auch schon klein sein oder muss es in dem Alter noch Mikro sein?
Wo bestellt man die am besten?
Fragen über Fragen :Shine
Lieben Dank für Antwort(en) :Kissy
Bianca
0.1 Phelsuma laticauda laticauda, Achatina fulica, Archispirostreptus gigas, 1.1 Felidae, 0.1 Canis lupus familiaris
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Benutzeravatar
Bianca
 
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Apr, 2010 19:44
Wohnort: nähe Bremen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon traudel » Do 22 Apr, 2010 12:44

Hallo Bianca,

ich hoffe, es geht Dir gut (auf dem Sofa) ...

Wenn Du in Bremen keine brauchbaren Futtertiere findest (schon mal mit Heinrich "Anolis 05" gesprochen?), versuch's doch mal hier: kerf.de

Deine Futter-Zusammenstellung sollte ausreichend sein. Wobei Du Ofenfischchen und Bohnenkäfer völlig problemlos und ohne großen Aufwand selbst züchten kannst. Drosophila würde ich Dir noch obendrauf empfehlen (sind auch einfach zu züchten). Ansonsten kannst Du alles, was Dir so in die Hände fällt an die kleine Dame verfüttern (soweit es in ihr Maul passt).

Dir gute Besserung und Deiner laticauda-Dame guten Appetit!

traudel
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch fünfunddreißig Jahre schlecht machen. (Tucholsky)
Benutzeravatar
traudel
 
Beiträge: 286
Registriert: Di 02 Okt, 2007 8:59
Wohnort: Laboe

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Bianca » Do 22 Apr, 2010 13:00

Hallo Traudel,
jepp genese langsam :Winky
Na das hört sich erstmal gut an und ja ich habe schonmal mit Heinrich gesprochen aber der ist zur Zeit irgendwie nicht hier....kann ja nicht jeder auf dem Sofa rumgammeln wie ich :hypocrite
Aber wenn er hier ist hoffe ich von Ihm eine Antwort zu bekommen.
Werde ich mich in Geduld üben müssen (Für Frau ja eher ein Ding der Unmöglichkeit, aber ich versuchs mal :Coolman )
Bis bald mal
Bianca
0.1 Phelsuma laticauda laticauda, Achatina fulica, Archispirostreptus gigas, 1.1 Felidae, 0.1 Canis lupus familiaris
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Benutzeravatar
Bianca
 
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Apr, 2010 19:44
Wohnort: nähe Bremen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon olaft » Do 22 Apr, 2010 13:53

Hallo Bianca,

Erfahrung aus Freiburg: die Steppengrillen in klein werden schnell zu groß für (D)ein 6 Monate altes Tier, da macht micro und großziehen schon fast mehr Sinn. Was Du auch schauen kannst, sind Wanderheuschrecken in klein, das geht auch ganz gut. Oder halt die Heimchen :-Party in klein.

Gruß Olaf

P.S.: was sind die Tiere mit "A" in Deinem Becken?
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Bianca » Do 22 Apr, 2010 14:05

Hi Olaf,
danke für deine Antwort. Okay also Mircosteppengrillen...ist notiert lächel
Ein afrikanischer Riesentausendfüßler und zwei Achatschnecken sind die Tiere mit "A" :Coolman
Bianca
0.1 Phelsuma laticauda laticauda, Achatina fulica, Archispirostreptus gigas, 1.1 Felidae, 0.1 Canis lupus familiaris
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Benutzeravatar
Bianca
 
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Apr, 2010 19:44
Wohnort: nähe Bremen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Bianca » Do 22 Apr, 2010 14:08

@ traudel
Fällt mir gerade so ein... Ameisen aus unserem Garten auch??
Bianca
0.1 Phelsuma laticauda laticauda, Achatina fulica, Archispirostreptus gigas, 1.1 Felidae, 0.1 Canis lupus familiaris
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Benutzeravatar
Bianca
 
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Apr, 2010 19:44
Wohnort: nähe Bremen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon olaft » Do 22 Apr, 2010 14:12

Okay, wieder was gelernt... :Puh

Danke Olaf

Falls Ameisen gefressen würden (Ameisensäure) und sie nicht unter Naturschutz stehen (kenne mich mal wieder bestens aus), ja. Wahrscheinlich aber eher Wolfsspinnen (die kleinen, die immer im Gras rumlaufen mit kurzen Beinen), (Keller-)Asseln, Grashüpfer, Motten etc.
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Bianca » Do 22 Apr, 2010 14:27

Hi Olaf,
okay werde nachher mal im Garten unser gespaltenes Ofenholz umdrehen gehen ......und ich bin mir ziemlich sicher das sich da der ein oder andere Leckerbissen :Fork finden läßt.
Bianca
0.1 Phelsuma laticauda laticauda, Achatina fulica, Archispirostreptus gigas, 1.1 Felidae, 0.1 Canis lupus familiaris
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Benutzeravatar
Bianca
 
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Apr, 2010 19:44
Wohnort: nähe Bremen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon olaft » Do 22 Apr, 2010 15:11

Viel Glück bei der Jagd- Weidmannsheil! :lol:
Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Bianca » Do 22 Apr, 2010 15:17

Ha geschafft, heute gibts Micro Assel zum Kaffee.... :-Party
0.1 Phelsuma laticauda laticauda, Achatina fulica, Archispirostreptus gigas, 1.1 Felidae, 0.1 Canis lupus familiaris
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Benutzeravatar
Bianca
 
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Apr, 2010 19:44
Wohnort: nähe Bremen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Uwe 1959 » Do 22 Apr, 2010 18:01

Hallo Bianca,

versuch mal ganz kleine Schokoschaben zu bekommen, da sind meine Tiere ganz verrückt nach, und Dein Mädel wird Dir danken für so eine Leckerei ;).

LG Uwe
0,5 Leo`s, 1/1 Phelsuma klemmeri, 1/1 Phelsuma nigristriata, 1/1 Phelsuma ornata, 1/1 P. Parva, 1/1 Modesta Isakae, 1/1 Modesta Leiogaster, 1/0 P.Pasteuri sowie diverse Zwerggeckos und Pfeilgiftfrösche.
Uwe 1959
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 24 Aug, 2009 20:55
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon rotzplaach » Do 22 Apr, 2010 20:49

Ausser meinen Wiliamsi mag bei mir keiner Schaben! :Ohno
Aber versuchs ruhig mal!
rotzplaach
 

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Bianca » Do 22 Apr, 2010 21:53

Hi zusammen,
versuch macht Klug :Prof ....werde mich einfach mal durch das Angebot durch testen, jetzt weiß ich wenigstens auf was ich achten muss.
Assel aus unserem Garten sind offensichtlich lecker :mrgreen:
Bianca
0.1 Phelsuma laticauda laticauda, Achatina fulica, Archispirostreptus gigas, 1.1 Felidae, 0.1 Canis lupus familiaris
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Benutzeravatar
Bianca
 
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Apr, 2010 19:44
Wohnort: nähe Bremen

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon kelli » Do 22 Apr, 2010 22:41

hallo zusammen
also P.l.laticauda jungtiere im alter von 6 monaten sollten schon terflys bzw. frisch geschlüpfte goldfliegen (das sind die dinger aus den pinky maden schlüpfen) schaffen...
auch kann man mal die pinky maden direkt anbieten (nicht zuviel , 2-3 stück )...
steppengrillen -klein- sollte auch kein problem darstellen, ebenso ofenfischchen und bohnenkäfer....
probieren geht über studieren...
gruß kelli

Bild
Benutzeravatar
kelli
 
Beiträge: 1432
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 17:53
Wohnort: Herne / NRW

Re: Zusammenstellung und Größe

Beitragvon Christoph-Nord » Do 22 Apr, 2010 23:26

Moin Bianca,
also bei Ameisen solltest du versuchen die Gelbe Wiesenameise(Lasius flavus) zu verfüttern,eine recht spezialisierte Art welche ihre Nester halt in dem Wurzelwerk errichtet da sie dort Wurzelläuse "mästet"(ja nicht nur wir Menschen betreiben Viehaltung, auch Insekten...nebei auch Gartenbau und vieles mehr..).
Es ist auch eine sehr harmlose Art, im Gegensatz zu Schwarzen Wegameise(Lasius niger) und der agressiven roten Knotenameise(Myrmica rubra),zudem ist auch recht langsam und m.E. zu spezialiesiert um Schaden in der Wohnung anzurichten.(Alle Arten stehen auch nicht unter Schutz)
Bei handelt es sich um wunderbares Futter, angehmer als die Schokoschabe(Blatta lateralis) , würde ich dir Schultesia lampyridiformis sowie Panchlora nivea vorschlagen. Diese vermehren sich zwar nicht sooo einfach wie die Blatta , aber du brauchst ja auch nicht sooo viele.Bei denen macht es auch nichts wenn sie mal im in den Terrarien auf "Tour " gehen.Blatta verfüttere ich nur in Übersichtlichen Terrarien und bevorzugt eher bei Nachtaktiven so...sonst im Glas.
Eine emphelenswerte Grillenart ist die Kurzflügelgrille(Grylloides sagilatus), zwar recht sprungewaltig , wächst aber langsam,ist nicht so laut,kein Kannibale/Eifresser und wird nicht so Groß.
Asseln solltest du auch weiterhin verfüttern, um so mehr kleines Futter um so besser.Auch etwas härtes Futter, ist nicht schlecht...sind dann unmengen an Chitin und Ballastoffen, hat ein wenig was von Knäckebrot :-Puhh .Füttere lieber 50 winzige Tierchen als 3 Große an denen das Tier mehr zutun hätte.
Wie man sowas z.T. züchtet findest du bei Bruse et al.(Futtertierzucht)
Zum Beispiel ist eine Kombination aus den Oben genannten Schaben(die brauchen quasi "Waschküchenklima" , mit Ofenfischen...die aus der Luftfeuchtigkeit ihren Wasserbedarf beziehen..Behälter nebeneinander ergänzen sich.Dazu noch ein paar Bohnenkäferdosen auf die Terrarien stellen und du hast permanent drei Futttierarten zur Verfügung.
Alles selbst gezogen , dass ist dann Qualitativ auch besser....quasi "Bio".
Viel spass
Gruß von Nordnordost an Nordwest
Christoph
P.S. Da es in Deutschland erlaubt ist das jeder "Hans und Franz" diverse Präperate zum Schutze seiner Pflanzen ausbringt(zudem ist auch sehr viel recht einfach zu beziehen, leider wird dem Fachkundigen erst das Regelwerk auferlegt) .....solltest du einfach nur aufpassen wo du was sammelst...also nahe geschützer Areale oder Flächen von "Bio"Betrieben...was leider auch kein Garant ist.
Beschäftige mich mit Reptilien aller Art und allem Anderen was krabbelt,fliegt,läuft,schlängeld,schwimmt und wächst..
Es liegt an der Menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unlogisch zu Handeln.(Jan Krüger 2009)
Benutzeravatar
Christoph-Nord
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 25 Aug, 2009 22:22
Wohnort: 24217 Schönberg(Holstein)

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast