Futterfragen

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Futterfragen

Beitragvon kleene_lady » Mo 19 Okt, 2009 17:02

Hallo :)

Habe 2 kleine Frage ... meine grandis sind nun beide 3 Monate alt. Jungtieren soll man ja täglich 3-5 Heimchen oder so in Größe der Kopfbreite des Geckos geben...

Nun meine Frage, ab welchem alter soll man sie wie Erwachsene füttern? also nur alle 2-3 Tage? und Wie viel soll man dann füttern?

und 2te frage: Wie verhindert ihr das es in der heimchen box schimmelt?
Heimchen siedel ich nach dem kauf in einen größeren plastickbehälter mit eierkarton und klogpapierrolle um. Zu fressen bekommen sie Haferflocken und ab und an ein stückchen apfel oder einen Tropfen sirup (den ich auch für meine geckos verwende) für die nötige feuchtigkeit. auf dem eierkarton habe ich einen untersetzer aus metal liegen, auf den ich die fechten sachen immer lege um zu verhindern das die feuchtigkeit an die haferflocken gerät und somit zu schimmel führt. luftlöcher sind natürlich auch in der box, um auch hier zu vermeiden das die feuchtigkeit sich an den wänden ablegt und zu schimmel führt. Aber dennoch habe ich nun shcon zum 2ten mal das problem, das sich auf dem bosen der box schimmel bildet.
Tote heimchen sammle ich alle paar tage herraus, um auch hier zu verhindern das diese schimmeln. Ich glaube das der viele Kot der heimchen für den schimmel verantwortlich ist. Die haferflocken schmeisen die heimchen auf den boden, dort hinterlassen sie aber auch ihre geschäfte und dann irgendwann fängt dieser kot auf den haferflocken das schimmeln an...

Habt ihr eine idee, wie ich das verhindern kann? habt oder hattet ihr auch soclhe problme?

für tipps bin ich euch sehr dankbar!

Lg melli

danke schon mal

Lg melli
1,1,0 Phelsuma grandis
Benutzeravatar
kleene_lady
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 31 Aug, 2009 19:35
Wohnort: Nürnberg

Re: Futterfragen

Beitragvon ottilie » Mo 19 Okt, 2009 22:16

Hallo Melli.
Also wir eben unsere Heimchen in Faunaboxen die nach jeder Charge Heimchen ausgespühltwerden. Die Heimchen leben lang genug in diesen Plastedosen sodaß die sicher nicht schlechter werden nur weil sie da während des ausspühlens noch weitere 4 Stunden sitzen. So haben wir eigentlich immer frisches Futter für die Heimchen drin und entsprechend auch wenig Chance für nen Schimmel.
Probiers einfach mal.

Netten Gruß an alle, Thomas
0,1 P. grandis
1,2 P.Klemmeri
0,5 Lepidodactylus lugubris
1,1 Zwergkaninchen
1,0 Ratte
1,2,2 Meerschweinchen
ottilie
 
Beiträge: 206
Registriert: Di 17 Mär, 2009 11:28
Wohnort: 89129 langenau

Re: Futterfragen

Beitragvon Dieter » Di 20 Okt, 2009 7:57

Hi
Wenn's in deinen Heimchenboxen schimmelt, hältst du die Viecher schlichtweg zu feucht.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Futterfragen

Beitragvon kleene_lady » Di 20 Okt, 2009 9:51

hi,

ich spühle die dosen nach jeder Heimchen bewohnung aus, aber ich kaufe halt etwas kleinere heimchen, damit ich mehr ab und ziehe die dann bis sie größer sind, dann sind sie aber so lang in dieser box das sie schlieslich den boden mit ziemlich viel kot bedecken...wie handhabt ihr das dann?

Ich denke nicht das ich sie zu feucht halte. habe ca. 1 Monat lang keine probleme und dann glaube ich das der kot das schimmeln anfängt, ansonsten habe ich ja keien probleme mit schimmel...ich weis blos nich wie ich das kot problem beheben soll, ohne sie immer wieder umsiedeln zu müssen.
1,1,0 Phelsuma grandis
Benutzeravatar
kleene_lady
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 31 Aug, 2009 19:35
Wohnort: Nürnberg

Re: Futterfragen

Beitragvon Dione » Mi 21 Okt, 2009 15:21

Ich hab festgestellt, dass auch das Nassfutter Ursache sein kann. Wenn ich Salat, Gurke, Zucchini gefüttert habe, war der Kot der Tiere feuchter; ergo: nach einer Weile gab es Schimmel. Mit Möhren funktioniert es super. Aber ich wechsel auch ab und an das Einstreu (Haferflocken), wenn ich denke, dass es zu dreckig ist. Ich mach mir dann die Mühe und setz die Grillen kurzfristig in einen Eimer.
Seit dem hab ich keine Probleme mehr.
1.1 Phelsuma standingi
Merlin & Morgaine
Benutzeravatar
Dione
 
Beiträge: 31
Registriert: So 26 Jul, 2009 14:41
Wohnort: Stuttgart

Re: Futterfragen

Beitragvon kleene_lady » Do 22 Okt, 2009 18:29

Danke :) werde ich ausprobieren!

hat evtl noch wer rat zu meiner anderen frage?

kleene_lady hat geschrieben:... meine grandis sind nun beide 3 Monate alt. Jungtieren soll man ja täglich 3-5 Heimchen oder so in Größe der Kopfbreite des Geckos geben...

Nun meine Frage, ab welchem alter soll man sie wie Erwachsene füttern? also nur alle 2-3 Tage? und Wie viel soll man dann füttern?


lg melli
1,1,0 Phelsuma grandis
Benutzeravatar
kleene_lady
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 31 Aug, 2009 19:35
Wohnort: Nürnberg


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron