Fruchtfliege

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Fruchtfliege

Beitragvon _Tim_ » Mo 05 Jan, 2009 16:04

Hi,
Habe zum ersten mal Drosophila melanogaster.
Wollte fragen ihr die einfach in der Dose lasst
oder in ein größeres Gefaß tut?
Und mit was (wenn überhaupt) füttert ihr sie?

Gruß Tim
_Tim_
 
Beiträge: 204
Registriert: So 23 Nov, 2008 16:35
Wohnort: Hildrizhausen

Re: Fruchtfliege

Beitragvon ubit » Mo 05 Jan, 2009 17:24

Hi,

normalerweise sind in den Zuchtansätzen unten 2-3 cm einer undefinierbaren Masse (für die es 1001 Rezepte im Netz gibt). Diese dient sowohl der Ernährung der Fliegen wie auch der Maden. Wichtig ist, dass diese Masse nicht austrocknet, aber auch nicht zu flüssig wird. Die Fliegen müssen darauf sitzen können ohne "zu ertrinken".
Wenn Du die Fliegen "nur so" verfüttern möchtest, dann kannst Du sie in der Dose lassen. Wenn Du weitere, leere Dosen hast, dann kannst Du Dir die Zuchtanleitungen im Netz durchlesen und versuchen die Fliegen selbst zu züchten. Ist eigentlich ganz einfach, wenn man die Temperaturen im richtigen Bereich halten kann.

Ciao, Udo
1.1.4 Phelsuma quadriocellata parva
1.1.1 Phelsuma pasteuri
0.0.2 Phelsume klemmeri
Benutzeravatar
ubit
 
Beiträge: 239
Registriert: Mi 15 Feb, 2006 18:04
Wohnort: Moers

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Schmetti71 » Mo 05 Jan, 2009 19:54

Hallo,

um die Masse ausreichend feucht zu halten kann man gut mit einer Blumenspritze alle paar Tage etwas "wässern". Man bekommt realtiv schnell ein Gefühl dafür, wie oft und wie viel..... :Justsmile

ubit hat geschrieben:... Wenn Du weitere, leere Dosen hast, dann kannst Du Dir die Zuchtanleitungen im Netz durchlesen und versuchen die Fliegen selbst zu züchten. ....
Funktioniert auch mit höheren Gläsern (z. B. von Sauerkirschen, Apfelmus etc.): Masse rein, Holzwolle rein, oben mit Gaze abdecken und einem Gummi fixieren, FERTIG :wink: .

Grüße, Bettina
Schmetti71
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 0:38

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Isis74 » So 08 Feb, 2009 0:54

Funktioniert auch mit höheren Gläsern (z. B. von Sauerkirschen, Apfelmus etc.): Masse rein, Holzwolle rein, oben mit Gaze abdecken und einem Gummi fixieren, FERTIG

Ja, klappt, hab ich auch gemacht.
Und nun habe ich tausende von Fliegen in drei Gläsern. Das heißt, sie WAREN IN den Gläsern. Bis ich heute welche verfüttert habe und die Strumpfhose wohl nicht richtig mit dem Gummi fixiert habe. :frusty2 Und die Viecher stehen im Wohnzimmer, weil sonst alle Räume zu kalt sind.
Plötzlich sagte mein Sohn heute Nachmittag zu mir: Mama, da sind überall Fliegen!!
Ich weiß nicht, weiviele ich schon weggesaugt habe, aber es sind immer noch überall Fliegen. Mitlerweile sind sie auch schon in anderen Räumen.

Habt ihr nicht ein paar heiße Tipps, wie ich die Biester wieder weg bekomme? Ich hab ja schon überlegt, die Klemmeris frei zu lassen, damit die die Fliegen alle weg fangen :wink:

Ne, war´n Scherz. Aber das ist nu doch ganz schön blöde. Und die ein oder andere fliegt auch.
Viele Grüße
Saskia
Isis74
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 15 Apr, 2008 19:44
Wohnort: Rees/NRW

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Reptil » So 08 Feb, 2009 6:25

Hallo,
stell einfach ein paar Schüsseln mit Essig oder Wein auf, das zieht sie an und darin ertrinken sie.
Bei Wein haben sie davor allerdings noch ein bisschen Spaß. :Jester

Gruss Marcus
Bild
Benutzeravatar
Reptil
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 17 Jan, 2007 18:11
Wohnort: München

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Dieter » So 08 Feb, 2009 14:20

Hi
Stell alles frische (oder weniger frische) Obst weg und warte ein paar Tage, die machen's nicht sehr lange. Ansonsten ist der Staubsauger wohl die effizienteste Variante.
Bei mir gehören ein paar Drosos, Heimchen, Fliegen, ... in der Wohnung sozusagen zur Familie, da gewöhnt man sich dran. ;)

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Isis74 » So 08 Feb, 2009 14:41

Bei mir gehören ein paar Drosos, Heimchen, Fliegen, ... in der Wohnung sozusagen zur Familie, da gewöhnt man sich dran.

Na so lange sie noch keine Namen von dir bekommen :mrgreen:

Ein paar sind auch nicht so tragisch, die hatte ich vorher auch schon. Aber das ist ja jetzt eine ganze Invasion! Und wenn die Biester überall sind, dann finde ich das nicht mehr so lustig...

Ja, mit dem Essig habe ich gestern schon gemacht und da sind heute auch schon einige Fliegen drin.

Ok, dann werde ich den Staubsauger erst mal nicht wegräumen und noch ein paar mal heute saugen! :)
Viele Grüße
Saskia
Isis74
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 15 Apr, 2008 19:44
Wohnort: Rees/NRW

Re: Fruchtfliege

Beitragvon kelli » So 08 Feb, 2009 18:30

hi zsammen
Oooooch das ist ja schade die ganzen fliegen weg zu saugen :Sadly
mach doch einfach neue ansätze und mache keinen strumpf drüber.....dann
marschieren die burschen schon los ....... :mrgreen:
gruß kelli

Bild
Benutzeravatar
kelli
 
Beiträge: 1432
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 17:53
Wohnort: Herne / NRW

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Isis74 » So 08 Feb, 2009 18:37

@kelli: Scherzkeks :wink:
Viele Grüße
Saskia
Isis74
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 15 Apr, 2008 19:44
Wohnort: Rees/NRW

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Tono » Mi 11 Feb, 2009 13:52

Hallo!

Weil wir gerade so schön beim Thema sind. Ich überlege mir auch, Drosophila anzuschaffen. Zuchtansatz ist klar, aber wie entnehmt Ihr die Fliegen und gebt sie ins Terrarium, ohne wirklich eine Invasion zu bekommen?
Verwendet Ihr hauptsächlich die stummelflügige Variante?

Viele Grüße
Antonio
Tono
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 03 Jan, 2009 19:26

Re: Fruchtfliege

Beitragvon kelli » Do 12 Feb, 2009 0:31

hi antonio
ich verwende fast ausschließlich die stummelflügige form.....
bei der fliegenden form ist es fast unmöglich, das kein schwarm entweicht :wink:
variante 1 der kühlschrank.....ansatz in den kühlschrank ...circa 10 minuten warten...
drosos einpudern und verfüttern. die kleinen burschen " tauen " aber recht schnell wieder auf
und man sollte sich schon beeilen.
variante 2 so mache ich das....in eine leere heimchendose gibt man ein vitamin- und mineralstoffpräparat. deckel drauf und schütteln. diese dose ist das "ziel".....dann den fliegenansatz ebenfalls klopfen...so das die drosos nach unten fallen ......abdeckung entfernen und in die vorbereitete heimchendose klopfen.....ansatz verschliessen....
dose verschliessen....und dann kann man füttern....
es ist nicht schwer und erfordert nur ein wenig übung........
gruß kelli

Bild
Benutzeravatar
kelli
 
Beiträge: 1432
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 17:53
Wohnort: Herne / NRW

Re: Fruchtfliege

Beitragvon Tono » Do 12 Feb, 2009 13:29

Hallo Kelli!

Danke für den Tipp! So werde ich es versuchen!

Viele Grüße
Antonio
Tono
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 03 Jan, 2009 19:26


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron