Welche Erfahrungen gibt es mit Bohnenkäfern?

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Welche Erfahrungen gibt es mit Bohnenkäfern?

Beitragvon Borkenkäfer » Fr 10 Okt, 2008 20:49

Hallo Zusammen,

habe jetzt eine ganze Weile gestöbert - die Bohnenkäfer scheinen eine gute Ergänzung zu sein. Es soll aber 'hart- und weichschalige' zu geben.
Sie scheinen auch die Terra-Wände hochzuklettern, was gut für meine Geckos wäre. Sind die Käfer tagaktiv und wo könnte ich sie beziehen?

Vielen Dank im Voraus

Thomas
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
Borkenkäfer
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 13 Dez, 2007 23:39
Wohnort: Brandenburg/Althüttendorf

Beitragvon Tomboy » Fr 10 Okt, 2008 21:39

hallo,
habe ich auch mal ausprobiert, aber so toll fand ich die nicht.
sehr schwer aus der Dose zu kriegen.
als Abwechslung kann mans machen.
Meine Tiere haben sie gern gefressen.
bekommen tust du sie bei Kerf, falls du ihn kennst :wink:
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 753
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Beitragvon Borkenkäfer » Sa 11 Okt, 2008 13:07

Hallo Thomas,

wie verhalten sich denn die Bohnenkäfer im Terrarium, verstecken die sich auch wie Heimchen oder laufen Sie frei die Wände hoch?

Grüße

Thomas
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
Borkenkäfer
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 13 Dez, 2007 23:39
Wohnort: Brandenburg/Althüttendorf

Beitragvon HomerSimpson » Sa 11 Okt, 2008 13:16

... verstecken die sich auch wie Heimchen ...

Machen das Heimchen? Dann muss ich immer die besonders blöden Exemplare erwischen. Die rennen quer durchs Terrarium und versuchen an der Rückwand hoch zu kommen. Klettern, runterfallen, klettern, runterfallen, klettern ... irgendwann schaffen sie es und rennen genau dem sonnenbadenden Gecko ins Maul.
HomerSimpson
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 26 Mai, 2008 16:03
Wohnort: Berlin

Beitragvon Borkenkäfer » Sa 11 Okt, 2008 13:26

Hallo Homer,

sobald ich die Heimchen ins Terrarium gebe, verdünnisieren sie sich schnellstens hinter den Pflanzen. Nur wenn die Beleuchtung schon abgeschaltet ist und ich ab und zu mit einer kleinen Leuchte nach Nacktschnecken Ausschau halte, um sie abzusammeln, laufen die Heimchen an den Wänden rum. Leider, weil dann meine Geckos schon schlafen...
Wenn das bei Dir anders ist, hast Du Deine Heimchen besser erzogen :wink: . Bin da für jeden Tipp dankbar.

Grüße

Thomas
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
Borkenkäfer
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 13 Dez, 2007 23:39
Wohnort: Brandenburg/Althüttendorf

Beitragvon m.roesch » Sa 11 Okt, 2008 13:49

Hallo,

Ich bin einer, der von den Bohnenkäfern absolut begesitert ist.
Sehr leicht zu züchten, extreme Vermehrungsrate, machn überhaupt keine Arbeit und werden von all meinen Phelsumen sehr gerne gefressen. Was will man mehr?

Auserdem haben Bohnenkäfer die Eigenschaft, immer nach oben zu gehen. Also kein Verstecken im Terrarium. Und sie sind sehr aktiv, mehrheitlich tagsüber, aber auch nachts.

Ob es von denen hart- und weichschalige gibt weis ich nicht.

Schwer aus der Dose zu kriegen sind eher Microheimchen und Drosos, zumindest im gegensatzt zu den Bohnenkäfern.
Am einfachsten ist, wenn man ein Stück Karton (Eierkarton oder so) in die Dose macht. Da sitzen dann immer einige drauf die man einfach abschütteln kann. Selten gibt es ein paar die fliegen, sind dann aber sehr träge in der Luft, nicht so wie Drosos.

Viele Grüsse,
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Beitragvon Borkenkäfer » So 12 Okt, 2008 22:43

Hi Markus,

das klingt richtig gut, werde ich doch umgehend probieren.

Viele Grüße

Thomas
1,1 Phelsuma laticauda laticauda
Benutzeravatar
Borkenkäfer
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 13 Dez, 2007 23:39
Wohnort: Brandenburg/Althüttendorf

Beitragvon ChriZ » Mo 13 Okt, 2008 14:36

Hallo,
ich habe gestern auch mal Bohnenkäfer ausprobiert und bin auch sehr zufrieden.

Ich hatte ein wenig Sorgen mit einem frisch geschlüpften Tier, welches irgendwie nicht an kleine Drosos und Ofenfische wollte. Als ich gestern die Bohnenkäfer ins Terrarium gegeben habe, hat es sich sofort die Käfer geschnappt. ;-)

Gruß
Christian
Phelsuma lineata dorsivittata
Phelsuma lineata bombetokensis
Phelsuma klemmeri

Sternotherus odoratus
Benutzeravatar
ChriZ
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 16:11
Wohnort: Nähe Frankfurt / Main

Beitragvon Atti » Mo 13 Okt, 2008 17:59

Hallo,

ich verwende seit einigen Monaten Bohnenkäfer. Ich bin begeistert davon, leicht zu züchten ( jede Woche einen neuen Ansatz ), verbuddeln sich nicht, laufen meistens Richtung Licht. Für die Jungtieraufzucht und die kleineren Arten geniale Futterergänzung.
Sogar die ausgewachsenen Phelsuma grandis machen sich die Mühe die kleinen Viecher zu fangen.
http://www.phelsuma-friends.com

Phelsuma grandis, Ph.barbouri, Phelsuma pasteuri, Ph.malamakibo, Phelsuma lineata bombetokensis, Ph.pronki, Ph.astriata semicarinata, Ph.klemmeri,Opheodrys aestivus ( Rauhe Grasnatter ), Dendrobaten
Atti
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 10 Jan, 2005 16:24
Wohnort: Bad-Salzuflen

Beitragvon Tomboy » Mo 13 Okt, 2008 19:06

Borkenkäfer hat geschrieben:Hallo Thomas,

wie verhalten sich denn die Bohnenkäfer im Terrarium, verstecken die sich auch wie Heimchen oder laufen Sie frei die Wände hoch?

Grüße

Thomas


die laufen an den Wänden hoch.
So richtig was zum Jagen :wink:
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 753
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Beitragvon Tomboy » Mo 13 Okt, 2008 19:08

hab da noch ne Frage.
Wie bekommt ihr die am besten aus der Dose, oder habt ihr da ein Terri für?
bei mir war das immer ein Problem.
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 753
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Beitragvon Bla-bla-blubb » Mo 13 Okt, 2008 19:13

Ich finde die laufen immer recht flott richtung Ausgang sobald man den Deckel öffnet. :wink:

Ich verwende ganz normale Heimchendosen.

Gruß Marc
Benutzeravatar
Bla-bla-blubb
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 20 Dez, 2007 16:00

Beitragvon m.roesch » Mo 13 Okt, 2008 19:43

Hi Thomas,

Siehe mein post weiter oben ;)

Gruss,
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Beitragvon Tomboy » Mo 13 Okt, 2008 19:56

upps. hab ich übersehen.

gibt es die Bohnen auch im Lebensmittelhandel?
und wie heissen die denn richtig?
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 753
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Beitragvon m.roesch » Mo 13 Okt, 2008 20:08

Hi,

Die Bohnen kriegst du beim Türken, Inder, Bioshop... im normalen Lebensmittelhandel habe ich sie noch nie gesehen.

Es sind die Schwarzaugenbohnen (Black-eyed peas)

Viele Grüsse,
Markus
Benutzeravatar
m.roesch
 
Beiträge: 814
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 20:33
Wohnort: Schweiz (LU)

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast