Seite 1 von 2

Guppys verfüttern

BeitragVerfasst: Di 26 Feb, 2008 16:52
von sohcahtoa
Hallo zusammen. bin zum ersten mal hier. und habe eine frage.
ich habe neben meinem terri mit einem p m grandis ein aquarium mit guppys, welche sich sehr freudig vermehren. nun habe ich mir vorgestellt, ich könnte meinem grandis ab und zu mal einen kleinen fisch verfüttern.

wer weiss etwas darüber und würdet ihr mir das empfehlen, oder hat jemand erfahrung damit?

BeitragVerfasst: Di 26 Feb, 2008 19:54
von Mino
Hallo,

sorry, aber hast du einen grandis schon mal Fische fangen sehen ?
Man was für eine kranke IdeeBild

schaff dir besser eine Katze an :roll:

Mino

BeitragVerfasst: Di 26 Feb, 2008 19:57
von TW1
Hmm, warum nicht von der Pinzette? Vielleicht denkt der grandis ja, dass es ein fliegender Fisch ist. :roll:

BeitragVerfasst: Di 26 Feb, 2008 20:17
von Jan
Mino hat geschrieben:Hallo,

sorry, aber hast du einen grandis schon mal Fische fangen sehen ?
Man was für eine kranke IdeeBild

schaff dir besser eine Katze an :roll:

Mino


Was ist denn so schlimm an der Idee?
Von Phelsuma guttata ist bekannt, dass sie sich im Paludarium kleine Wasserschnecken "geangelt" haben. Könnte mir durchaus vorstellen, dass sich der grandis für die Fische interessiert, wenn du sie ihm zb. in einem kleinen mit Wasser gefüllten Untersetzer anbietest. Ich würds einfach mal ausprobieren, wüsste nicht, was dagegen spricht.

Gruß Jan

BeitragVerfasst: Di 26 Feb, 2008 20:25
von Ben-CHI
Bevor sie das Klo runtergehen oder sonstwie dahinscheiden würde ich´s auch mal ausprobieren.
Aber so wie Jan sagt im Behälter in dem die grandis sie sehen können und selbst entscheiden ob sie versuchen sie zu fangen.


Grüße

BeitragVerfasst: Di 26 Feb, 2008 22:25
von kelli
hi
ich finde die idee auch nicht abwägig und es wäre schon
einen versuch wert :wink:
in den tropen gibt es eierlegende zahnkarpfen (killi fische )
die in kleinstgewässern leben und diese tümpel können
auch in großen astgabeln liegen .......
schreib mal ob es geklappt hat.
gruß kelli

Bild

BeitragVerfasst: Di 26 Feb, 2008 23:07
von Steffen
Hallo,

ich denke auch, dass es auf einen Versuch ankommt.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sie den Fisch nicht vertragen.
Ob sie den Guppy überhaupt annehmen, ist eine andere Frage.
Ich habe auch mehr als genug Guppys hier, da meine Schildkröten diese nur ab und zu ausversehen fressen. Daher vermehren sie sich schneller im Schildkrötenbecken, als sie gefressen werden.
Die Frage ist jetzt nur, wie man den Fisch anbietet.

viele Grüße
Steffen

BeitragVerfasst: Mi 27 Feb, 2008 17:21
von sohcahtoa
danke, ich werde es mal versuchen :D

BeitragVerfasst: Mi 27 Feb, 2008 17:54
von Steffen
Hallo,

schreibe auf alle Fälle mal Deine Erfahrungen auf.

viele Grüße
Steffen

BeitragVerfasst: Fr 29 Feb, 2008 20:24
von sohcahtoa
ich habe zuerst mal die guppys in einer flachen schale ind sterri gestellt. mein p m grandis hat sich auch kurz darauf für die schale und die fische darin interessiert, jedoch hat sie es dann wieder verloren.
dann habe ich versucht so ein kleinst tümpel etwas in der höhe zu bauen und diesen im terri angebracht. aber für diesen habe ich noch keine resultate, entweder hat sie es noch nicht ganz war genommen oder sie interessiert sich doch nicht dafür.

könnt ihr nicht auch aus probieren, ob eure geckos guppys fressen?

BeitragVerfasst: Sa 01 Mär, 2008 11:56
von ozeiske
... ich hatte gerade eine halbwüchsige grandis für einige Wochen zur Pflege von einem Bekannten erhalten. Hatte sie in ein Paludarium gesetzt, in dem im Wasser Zwergflusskrebse und Schnecken lebten. Es dauerte nur wenige Tage da begann die grandis die Schnecken an der Wasseroberfläche zu attackieren und ab und zu hörte ich auch ein platschen, was mich vermuten ließ, dass sie sogar nach den Zwergflusskrebsen ins Wasser stieß. Sie lauerte regelmäßig an der Wasserkante und beobachtete die Krebse sehr neugierig.
Ich habe die Krebse dann lieber herausgefangen, die Anzahl der Schnecken verringerte sich weiter rasch... Ich fand das gesamte Beobachtungsverhalten der grandis ausdauernder als ich es von meinen eigenen kleineren Phelsumenarten kenne und hatte den Eindruck, dass grandis sozusagen einen Tick intelligenter ist. Mich würde es nicht wundern, wenn ein oberflächennahe schwimmendes buntes Guppymännchen einfach mal neugierig aus dem Wasser gepflückt werden würde.

Viele Grüße,
Olaf

BeitragVerfasst: Mi 05 Mär, 2008 18:07
von sohcahtoa
also direkt aus dem wasser hat sie die guppys noch nicht genommen, aber als ihr einen mit der pinzette an geboten habe, hat sie ihn freudig genommen :)

Interressant

BeitragVerfasst: Mi 05 Mär, 2008 21:51
von Thiemo
Hallo zusammen,
eure Überlegungen sind äußerst Interessant da wollt ich jetzt auch mal reinhorchen. So ein Guppy hat doch Gräten und ein mad grandis ist nicht alzu groß und da hätte ich Angst das dem Gecki in der Speiseröhre stecken bleibt. Und noch eine Frage zu dem Palludarium was hier nagesprochen wurde: Ich hatte auchschoneinmal die Idee ein größeres Terra zu kaufen und dann einen kleienen Teil des Bodes mit Wasser zu befüllen, mit Pumpe und allem Pipapo... hatte auch überlegt dann da Fische reinzusetzen.. aber dann hab ich gedacht, dass meine Phelsume total verückt wird, wenn sie die umherschwirrenden Fische sieht, aber nicht zu fassen bekommt, weil er hasst es schon bei mir in die Wasserschale zu springen, wenn sich ein Heimchen dort verirrt hat. Meine zweite Überlegung ist, dass wenn das Wasser so 20 cm tief ist und der Gecko hineinfallen solte oder hineinspringen sollte, dass er möglicherweise ertrinkt, weil ich weiß nicht ob er sich ans Ufer retten kann.
Danke
MfG Thiemo :idea:

BeitragVerfasst: Sa 29 Mär, 2008 11:30
von sohcahtoa
also ich habe meinem p m grandis keine ausgewachsenen guppys verfüttert, denn er ist ja auch noch nicht ganz ausgewachsen. und mir scheint, dass er die guppys sehr gerne nimmt aber nur von der pinzette. und vertragen hat er sie, soweit ich es sehe, auch ganz gut.

Re: Guppys verfüttern

BeitragVerfasst: Sa 27 Feb, 2010 18:09
von Itchy
Hi, ich wollte mal fragen ob sich noch jemand damit auseinandersetzt, oder ob es neue erkenntnisse gibt, da ich nach einer explosionsartigen vermehrung meiner guppys, mit dem gleichen gedanken spiele.

wäre interessant zu erfahren was es neues gibt

mfg