Was für ein Vitamin-/Mineralstoffpräparat verwendest Du ??

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Was für ein Vitamin-/ Mineralstoffpräparat verwendest Du?

Calcicare 40+
52
21%
Calca Mineral
2
1%
Necton MSA/Necton REP
41
16%
Korvimin ZVT + Reptil
74
30%
Herpetal Mineral
29
12%
Zoo Med Reptivite
17
7%
Tetra Repto Cal./Tetra Reptolife
9
4%
Sera Reptimineral H
0
Keine Stimmen
Andere
25
10%
 
Abstimmungen insgesamt : 249

Beitragvon Julian Enß » So 09 Sep, 2007 14:53

Hallo!
Ich werde JBL TerraVit und Sepia anbieten.
Habe für Andere gestimmt
Lg Julian
Julian Enß
 
Beiträge: 1
Registriert: So 09 Sep, 2007 14:40
Wohnort: Korbach (Nordhessen)

Beitragvon ac*sunshine » Mo 10 Sep, 2007 10:32

hatte zuerst Nekton Rep daheim, aber meine astriata hat sich geweigert Futtertiere mit einer Spur von Nekton auch nur anzuschauen. Reptivite schmeckt schon besser.

Nur so als Tip fuer Anfaenger, bevor man sich eine grosse Dose XYZ kauft - ausprobieren, Geschmaecker sind bekanntlich verschieden. Habe also fuer Reptivite gestimmt.
Dazu gibts Sepiaschale, Gecko Day food und Wiesenplankton.
Benutzeravatar
ac*sunshine
 
Beiträge: 59
Registriert: Do 07 Jun, 2007 10:56
Wohnort: münchen

Beitragvon georg79 » Fr 28 Sep, 2007 12:51

Anfangs verwendete ich Terravit von JBL doch dann schien mir wie auch bei Korvimin ZVT und auch bei Chalcicare 40+ der Anteil an Vitamin A zu hoch angesetzt zu sein.
Man konnte oft Berichte hierzu finden, wo Reptiliennachzuchte aufgrund des hohen Vitamin A Anteils verstärkt zu sogenannten Dauerhäutungen aber auch zu Häutungsschwierigkeiten geführt hat.
Nichts desto trotz halte ich Korvimin immer noch als Verwendung für erkrankte oder geschwächte Tiere als sinnvoll.

Daher verwende ich nun ausschließlich:
Herpetal complete T
und
Aminorep F

Jedes Zuchtfuttertier wird bestäubt, Wiesenplankton wird nicht bestäubt.
Bei Fruchtbrei gebe ich mäßig etwas Terrafit dazu.
2.3 Phelsuma klemmeri
1.1 Phelsuma grandis
4.4 Pantherophis g. guttatus
2.5 L 134 (sp. peckoltia)
1.0 Python molurus bivittatus
0.1 Epicrates c. chenchria
1.1 Dendrobates leucomelas
0.2 Lepidodactylus lugubris
georg79
 
Beiträge: 106
Registriert: So 04 Feb, 2007 23:00
Wohnort: Günzburg

Beitragvon Fletscher » Fr 28 Sep, 2007 17:52

georg79 hat geschrieben:Man konnte oft Berichte hierzu finden, wo Reptiliennachzuchte aufgrund des hohen Vitamin A Anteils verstärkt zu sogenannten Dauerhäutungen aber auch zu Häutungsschwierigkeiten geführt hat.

Kann ich nicht bestätigen. Wir verwenden Calcicare 40+ nun seit ca. 3 Jahren und haben seitdem über 60 NZ'en erfolgreich damit aufgezogen. Und wir füttern die Futterinsekten sogar noch zusätzlich mit Karotten an, was ja noch mehr zusätzliches Provitamin A vermittelt. :shock:
Wo genau kann man diese Berichte denn finden ??
Viele Grüße,
Fletscher
Bild Bild
Benutzeravatar
Fletscher
 
Beiträge: 1496
Registriert: Mi 10 Mär, 2004 22:25
Wohnort: Hagen

Beitragvon georg79 » Sa 29 Sep, 2007 11:49

Wo genau kann man diese Berichte denn finden ??


Die Meisten Informationen hierzu habe ich von meiner Tierärztin welche sich auf Reptilien spezialisiert hat.
Auch über Chameleonzüchter sind darüber wenige Infos beim googeln gefunden worden.
Ich werd mal nachsehen, ob ich da nochmal was finde und den Link dazu posten. Wobei darin nicht unbedingt etwas über Vitamin A geschrieben wurde ist die Dosierungsrechnung alleine mehr als aufschlussreich.

Hab ihn gleich wieder gefunden:
http://www.terraon.de/thread.php?threadid=2207

Alleine mal darüber nachzudenken wieviele Ioneneinheiten an Vitamin A die verschiedenen Preparate haben sollte Bedenken anzeigen.
Diese reichen von bis nahezu 2 millionen bis runter auf 50-60000, alleine dadurch frage ich mich wozu so extrem große Unterschiede wenn doch eh alles bei artgerechter Ernährung gut für das Wohlbefinden ist.
Ob dies nun mit den verschiedenen Dosierungsanleitungen zusammenhängt müsste man mal prüfen, aber ich werde nicht jedes Preparat kaufen und vergleichen und waage dies auch zu bezweifeln.

Um mehr aufschluss darüber zu bekommen sollte man vieleicht nen neuen Thread Starten wo dann die Inghaltsstoffe der verschiedenen Produkte und die Dosierung angezeigt wird, dann könnte man etwas einen Überblick bekommen.

Auch über einen Händler der selbst auf ca. knapp 200qm verschiedene Reptilien züchtet hat einige Infos darüber die teilweise auch von amerikanischen als auch von deutschen "Züchtern" bestätigt worden sind.

An einen Satz meiner Tierärztin kann ich mich sehr genau erinnern:

"Die Inhaltsstoffe von Korvimin ZVT sind sehr hoch dosiert, so dass schon bei vielen kleinen Reptilien dies zum Tode geführt hat"
Weiter erklärte sie, dass es duraus für schwächelnde oder erkrankte Tiere hervoragend ist aber extrem vorsichtig dosiert werden muss...

Und bevor jetz einer denkt, jaja der hat dies von dem gehöhrt und der hat jenes gesagt... glaube ich nicht, dass weder meine Tierärztin die das Korvimin slbst in ihrer Praxis verkauft noch mein Händler der mit mir privat befreundet ist mich anlügen.

Diese hohen Inhaltsstoffe werden teilweise auch im DGHT Forum disskutiert, aber den Thread dazu kann ich gerade nicht finden.

Gtrüße
2.3 Phelsuma klemmeri
1.1 Phelsuma grandis
4.4 Pantherophis g. guttatus
2.5 L 134 (sp. peckoltia)
1.0 Python molurus bivittatus
0.1 Epicrates c. chenchria
1.1 Dendrobates leucomelas
0.2 Lepidodactylus lugubris
georg79
 
Beiträge: 106
Registriert: So 04 Feb, 2007 23:00
Wohnort: Günzburg

Beitragvon kelli » Sa 29 Sep, 2007 15:02

hallo
es kann ja jeder nehmen was er für richtig hält , aber nach georgs aussagen müßten ja hier recht viele leute im forum mit hypervitaminosen
zu kämpfen haben :roll:
ich denke eher das es mehr fälle mit avitaminosen gibt .
selber verwende ich korvimin + reptil und calcicare 40 + und habe
damit nur gute erfahrungen .
gruß kelli

p.s. i.E. sind nicht ioneneinheiten sondern
Eine internationale Einheit (I.E.= internationale Einheit : die Menge an Enzymen, die 1µMol Substrat in einer Minute umsetzt) entspricht 0,3 µg Vitamin A-Alkohol oder 0,6 µg reinem _-Carotin. 8)
Benutzeravatar
kelli
 
Beiträge: 1432
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 17:53
Wohnort: Herne / NRW

Beitragvon jeroen de kruyk » Mi 03 Okt, 2007 23:05

Ich verwende Phelsumafood(Repti-farm) AvesPhelsumafood, Phelsumax
und sepia
Benutzeravatar
jeroen de kruyk
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 11 Dez, 2006 23:57
Wohnort: NL Zuid Holland Oud-beijerland

Beitragvon mopped.uwe » Do 04 Okt, 2007 22:38

@ Georg!

Glückwunsch zur eignen Tieräztin. :D
Ich habe sowas nicht! :cry:
Präparat wird so geschrieben. :oops:
Benutzeravatar
mopped.uwe
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 30 Jan, 2007 23:51
Wohnort: München

Beitragvon osca » Fr 05 Okt, 2007 8:30

@ Uwe,

Ich habe sowas nicht! :cry:

Da musst du nicht traurig sein; wir teilen gerne mit dir! :wink:

Ein fröhliches Wochenende wünscht
Cordula
Benutzeravatar
osca
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 31 Mai, 2005 7:17
Wohnort: 59199 Bönen

Beitragvon Leissprecher » Fr 16 Nov, 2007 16:51

Hallo
ich gebe CalViRep/Vit D3 von Namibia Terra, stäube die Futtertiere damit ein mische das Pulver ins Trinkwasser (sieht dann aus wie Flüssigzement schmeckt meinen Zweien aber sehr gut sie schlürfen häufig davon)
Leissprecher
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 14 Nov, 2007 16:56

Beitragvon willywuz » Mo 31 Dez, 2007 11:40

Ich verwende ausschliesslich Calcicare40+ und bestäube damit regelmäßig
alle Futtertiere, ausserdem mische ich es in den Baby-Fruchtbrei.

Gruss, Olaf
In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder.

http://www.willywuzsoft.de
Benutzeravatar
willywuz
 
Beiträge: 174
Registriert: So 29 Apr, 2007 12:48
Wohnort: Minden

Beitragvon Schmetti71 » Mo 31 Dez, 2007 14:45

Jep, ich mach`s genau so, wie es Olaf schildert.

Grüße, Bettina
Schmetti71
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 0:38

Beitragvon nielsf » Fr 01 Aug, 2008 10:06

also ich stelle calk rein und bestäube mit calcicare
PHELS.HIELSCHERI 0.1.3
PHELS.lat.lat 1:1
PHELS.LAT.ANGULARIS 1.1.5
PHELS.ORNATA 1.1
PHELS.STANDINGI 2:2
PHELS.cepediana 1.1

http://phelsumen-holzminden.npage.de
Bild
Benutzeravatar
nielsf
 
Beiträge: 378
Registriert: Mi 25 Jan, 2006 12:29
Wohnort: 37603 HOLZMINDEN

Beitragvon phelsumenpower » Di 12 Aug, 2008 14:59

Ich verwende JBL Terra Vit,Mulgatol einmal Wöchentlich und
Calcicare 40+ ab und zu mische ich Daygecko food in den Brei.

Gruß Andre´
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. Albert Einstein
Benutzeravatar
phelsumenpower
 
Beiträge: 40
Registriert: So 23 Mär, 2008 23:37
Wohnort: Reilingen

Re: Was für ein Vitamin-/Mineralstoffpräparat verwendest Du ??

Beitragvon Silvia » Sa 24 Jan, 2009 18:53

Hallo!
Ich verwende Nekton Msa in Verbindung mit Drago-Vit (Calcium+D3), bei jeder Fütterung, und bestäube die Obstbreis mit Day Gecko Necktar.
Für hartneckige Fälle gibt es Terra Vit Fluit ins Trinkwasser.
L. G. Silvia
1.1 Phelsuma Klemmeri
Silvia
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 02 Jan, 2009 22:16
Wohnort: 58089 Hagen in Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast