Fruchtfliegen

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Fruchtfliegen

Beitragvon firelight » So 04 Mai, 2014 21:23

Hallo, brauche bitte Hilfe. Wir haben unsere ersten Babys ( 12, 4 und 3 Tage ). Die Mikroheimchen habe ich erstmal von der Speisekarte gestrichen, die waren viel zu groß. Versuche es mit Fruchtbrei und Fruchtfliegen. Habe aber das Gefühl, dass ist nicht in ihrem Sinne.Sie jagen den Fliegen zwar lustig hinter her, aber sobald sie vor das Mäulchen kommen, erschrecken sie sich und lassen sie vorüber ziehen. Der Älteste müsste doch soweit sein um sich die Nahrung zu suchen, oder? Die beiden Jüngeren zerren noch von ihren Reserven, müssten aber in den nächsten Tagen auch anfangen.
Sind denn die Boxen zu groß ( 15x15x20 ) ? Die Fruchtfliegen gebe ich frei in die Boxen und der Brei steht auf dem Boden in einer Schale ( Babyglasdeckel kleinste Größe).
Nächste Problem, die Fruchtfliegen entweichen durch die bereits doppelte Gaze.Jetzt habe ich schnell eine Feinstrumpfhose darüber gezogen, was sicher nicht sehr dekorativ ist, verhindert aber den Freiflug im Zimmer. Was passiert denn bitte, wenn ich die Kleinen in ihre größeren Terrarien setze ( von der Firma Exo Terra).Da ist die Alugaze ausbruchssicher, aber vor den Lüftungsschlitzen im Frontbereich habe ich großen Respekt!!! Kann doch nicht alles mit Silikon verschmieren????? Sind die Kleinen dann soweit, dass man keine Fruchtfliegen mehr füttert oder gibt es noch etwas zum verdichten?
Wäre für jeden noch so kleinen brauchbaren Hinweis dankbar.
MfG firelight



Phelsuma robertmertensi 1.1.3
Cavalier King Charles Spaniel 2.0.
Rexwidder 1.1.
Benutzeravatar
firelight
 
Beiträge: 24
Registriert: So 27 Okt, 2013 16:03
Wohnort: Küstennah

Re: Fruchtfliegen

Beitragvon PeterB » Fr 25 Jul, 2014 16:41

Ich bin eigentlich Neuling bei der Phelsumenhaltung. Ich habe das erste gelege incubiert wobei nur ein ei befruchtet war aber ein gesundes Tier geschlüpft ist.

Ich habe auch erst vermutet, dass der Kleine es nicht schafft Fliegen zu fangen. Ich habe es genau so wie du gemacht. Fruchtbrei (mit Vitamin/Mineralien angereichert) dazu gegeben. Allerdings, damit ich es jeden Tag frisch machen kann einfach auf einen kleinen L Winkel den ich an die Seite einer Scheibe geklebt habe. darauf schmiere ich einfach etwas Brei und ein Zoo Med Daygeckofood / Korvimin Gemisch. Das Day Gecko Food ist ziemlich süß und wird daher gut angenommen.

ich gebe jeden 2ten Tag ca 5 Fruchtfliegen in das Terrarium, was auch 15*15*25 groß ist. Der kleine ist jetzt 18 Tage alt. Fressen habe ich ihn noch nicht gesehen. Die Fliegen werden aber weniger und er wächst auch ordentlich.

Viel machen kann man da denke ich nicht. Als Tipp, sieh vielleicht zu, dass die Temperatur nicht zu niedrig ist. Bei meinen adulten Laticauda steigt der Appetit wenn es hell und warm ist... Bei mir sind es unter der Decke ca 30-23° am Boden ca 26-27°

wie gesagt, ich bin selbst Neuling und mache gerade meine ersten Erfahrungen, hatte aber die selben Sorgen wie du.
PeterB
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 09 Jun, 2014 16:23


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast