Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon marlow » So 11 Dez, 2011 0:00

Halli Hallo,

Mein Name ist Markus und nach einer längeren Reptilien pause bin ich nun wieder mit dabei und habe mir nun endlich Phelsuma Klemmeri zugelegt. Folgen wird noch Phelsuma Laticauda laticauda.

Ich hätte da mal eine frage über den Einsatz des Bohnenkäfers in der aufzucht bei den Nachzuchten.
Mir sagen die Bohnenkäfer überhaupt nix, ich kenne nur Drosi's :-(

Sind Bohnenkäfer schlechter, gleichwertig oder sogar besser als Drosi's?
Sind sie überhaupt geeignet?
Und wie sind eure Erfahrungen so mit Bohnenkäfern?


Thanx und
Gruß
Markus
1.2 Phelsuma Klemmeri
Benutzeravatar
marlow
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 10 Dez, 2011 2:15

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon Anolis05 » So 11 Dez, 2011 0:37

Hallo Markus,
Bohnenkäfer sind produktiv und problemlos zu vermehren.
Meine Phelsumen von Klemmeri bis Standingi gehen da ran wie "Mops an die Graupen". :mrgreen:
Absolut empfehlenswert!!!!!
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon Dieter » So 11 Dez, 2011 1:00

Hi Markus
Besser sind nicht Drosophilas oder Bohnenkäfer, besser sind Drosophilas und Bohnenkäfer (und Grillen und Heimchen und ... ). ;)

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon Anolis05 » So 11 Dez, 2011 15:26

Hallo Markus,
Besser sind nicht Drosophilas oder Bohnenkäfer, besser sind Drosophilas und Bohnenkäfer (und Grillen und Heimchen und ... ). ;)
Die Aufzählung von Dieter würde ich gerne noch erweitern:Asseln,Springschwänze,Ofenfischchen,Gold-Stuben-und Soldatenfliegen sowie die dazugehörigen Maden.
4-5 verschiedene unterschiedliche Futtertiere sollten es schon sein,oder ernährst Du Dich auch nur ausschließlich von Pommes? :Whistle
Gruß
Heinrich
Anolis05
 
Beiträge: 770
Registriert: So 27 Sep, 2009 0:26
Wohnort: Bremen

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon Abgrund » So 11 Dez, 2011 15:41

Eine Frage mal.Ab welchem Monat verfüttert ihr Bohnenkäfer???

LG
Jörg
Abgrund
 
Beiträge: 132
Registriert: Mi 17 Jun, 2009 18:18
Wohnort: Goch

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon marlow » So 11 Dez, 2011 20:37

Anolis05 hat geschrieben:Hallo Markus,
4-5 verschiedene unterschiedliche Futtertiere sollten es schon sein,oder ernährst Du Dich auch nur ausschließlich von Pommes? :Whistle
Gruß
Heinrich


Hallo,

Natürlich esse ich auch nicht immer das gleiche :roll:
War auch überhaupt nicht so gemeint.
Ich habe halt 0 erfahrung mit Bohnenkäfer und wollte einfach mal wissen ob sie geeignet sind.

Hört sich ja schon mal nicht schlecht an das die so einfach zu ziehen sind und auch so gut angenommen werden. Hab mir auch gleich mal einen Ansatz geholt, mal sehen was da passiert :Justsmile

Die frage von Jörg intressiert mich auch. Die Käfer sollen ja einen relativ "Harten" panzer haben.
Schaffen das die kleinen von anfang an oder erst ab einer bestimmten grösse ? Wie sind da so eure erfahrungen?

gruß
Markus
1.2 Phelsuma Klemmeri
Benutzeravatar
marlow
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 10 Dez, 2011 2:15

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon Tomboy » So 11 Dez, 2011 22:11

hi Markus, habe dich ja schon wegen der Latis angeschrieben.
komm doch mal rum und schau es dir an.
icgh habe auch Bohnenkäfer und das ganze andere zeug. :Fork
mfg Thomas


Phelsuma Klemmeri
Phelsuma Lat. Laticauda
Phelsuma Dorsivitata
Phelsuma Nigristriata
Phelsuma Dubia
Phelsuma grandis
Phelsuma Quad. Quad.
Phelsuma Inexpektata
Phelsuma ornata
Phelsuma Borbonica borbonica
Benutzeravatar
Tomboy
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 18 Sep, 2008 22:13
Wohnort: Langlingen

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon marlow » So 18 Dez, 2011 13:10

Hi Thomas,

Werd ich auf jedenfall machen ;-)

gruß
Markus
1.2 Phelsuma Klemmeri
Benutzeravatar
marlow
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 10 Dez, 2011 2:15

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon gizela » Di 20 Dez, 2011 22:17

Hallo,
Ich habe die Erfahrung gemacht das Jungtiere von Bohnenkäfern nicht so begeistert sind, da die Käfer wirklich recht hart sind. Ich verfütter sie bei Jungtieren nur ab und an als Abwechslung. Die ausgewachsenen Phelsumen sind auch nicht begeistert, aber wenn es an den Fütterungstagen nichts anderes gibt, werden auch die gefressen.
Im Rahmen einer abwechslungsreichen Ernährung sind sie gutes Zusatzfutter.
Gruss
Stefanie
gizela
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 23 Okt, 2007 13:23

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon marlow » So 15 Jan, 2012 22:38

Hi,

Also die Zucht läuft schon mal :Shine ist ja echt nicht schwer.
Scheint mir aber auch so das der Panzer recht hart ist, sieht zumindest so wenn sie sich einen schnappen und drauf beissen.
Kann mir also schon vorstellen das die Jungtiere damit schwierigkeiten haben werden.
Dann wird es wohl erstmal keine geben zumindest nicht zum anfang, denn ich muss sagen das meine Adulten doch recht
abfahren auf die Käfer.

Gruß
Markus
1.2 Phelsuma Klemmeri
Benutzeravatar
marlow
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 10 Dez, 2011 2:15

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon Christian » Do 19 Jan, 2012 16:13

Hallo,

bei Bohnenkäfern muss man einen Rhytmus finden in dem man neue Zuchten anstetzt, so ca. alle 2 Wochen bis 1 mal im Monat je nach Bedarf.
Kleine Jungtiere fressen die Käfer bei mir auch ungern, größere Tiere aber gerne.

Übrigens Ofenfische oder Getreideschimmelkäfer (aka Buffalowürmer) gehen auch mit minimalen Aufwand/Platz zu züchten, auch wenn man nicht viel Futter braucht hat man immer noch was zur Abwechslung oder Not da.
Halte:
Phelsuma laticauda laticauda (NZ abzugeben)
Phelsuma quadriocellata quadriocellata
Lygodactylus kimhowelli (NZ), Lygodactylus williamsi, Lepidodactylus lugubris (NZ), Tropiocolotes steudneri, Rieppeleon brevicaudatus, Sceloporus malachiticus, Hemidactylus imbricatus
Benutzeravatar
Christian
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 02 Dez, 2005 20:31
Wohnort: Berlin

Re: Bohnenkäfer in der Phelsuma aufzucht

Beitragvon JeyJey » Fr 20 Jan, 2012 16:35

Also gerade auch Klemmeris, bei denen die Nachzuchten so klein sind, brauchen die Jungtiere schon einige Zeit, bis sie die Käfer "knacken können". Ich gebe sie wenn dann meinen subadulten Jungtieren als Abwechslung.
Viele Grüße
Jenny
-----------------------------------
1.1.2 Phelsuma Nigristriata
0.1.0 phelsuma borbonica mater
-----------------------------------
http://jennys-reptilienzimmer.jimdo.com/
Benutzeravatar
JeyJey
 
Beiträge: 190
Registriert: Mi 08 Okt, 2008 17:04
Wohnort: Nandlstadt


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast