frage von omi:

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

frage von omi:

Beitragvon Matrix » Sa 27 Aug, 2011 9:10

darf ein phelsuma grandis auch schlagsahne schlecken?
Benutzeravatar
Matrix
 
Beiträge: 74
Registriert: Mo 20 Dez, 2010 23:20
Wohnort: Leipzig-Probstheida

Re: frage von omi:

Beitragvon josua » Sa 27 Aug, 2011 9:25

empfehle ich nicht als Futter, doch in den Hotelanlagen erwischen Phelsumen in der Natur wohl auch Schlagsahne und sterben daran nicht, sofern sie es überhaupt mögen.
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: frage von omi:

Beitragvon Matrix » Sa 27 Aug, 2011 9:32

ok,danke für deine schnelle antwort.
hatte hier nur im forum gelesen,das man joghurt mal geben kann, daher war ich mir unsicher,ob schlagsahne auch geht. sind ja beides milchprodukte.
Benutzeravatar
Matrix
 
Beiträge: 74
Registriert: Mo 20 Dez, 2010 23:20
Wohnort: Leipzig-Probstheida

Re: frage von omi:

Beitragvon Dieter » Sa 27 Aug, 2011 9:39

Soweit man eine Hotelanlage als Natur bezeichnen kann. ;)
Schlagsahne gehört mit Sicherheit nicht zum angestammten Nahrungsspektrum von Phelsumen (gleiches gilt für Joghurt) und ist daher kaum zu empfehlen. Mensch, auf was für Ideen ihr immer wieder kommt. :-Whow

Gruss Dieter
Zuletzt geändert von Dieter am Sa 27 Aug, 2011 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)

Re: frage von omi:

Beitragvon Matrix » Sa 27 Aug, 2011 9:52

=^^=

war nicht meine idee,sondern omis.
meingrandis mag auch keinen joghurt...nur als die schlagsahnetorte auf dem tisch stang,hing er ganz schön lang am gitter um sie zu "beschnüffeln"
Benutzeravatar
Matrix
 
Beiträge: 74
Registriert: Mo 20 Dez, 2010 23:20
Wohnort: Leipzig-Probstheida

Re: frage von omi:

Beitragvon sualk1964 » Sa 27 Aug, 2011 10:43

Hallo
wenn du dem Phelsuma grandis mehrere Nahrungen (spezifische und unsp.) zur Verfügung stellst und er sich für die entscheidet welche er normalerweise in der Natur nicht bekommt,
dann hatte er die Wahl.
Im Hotel kommen die auch auf die gedeckten Büfetts und fressen die Marmelade ohne das es ihnen schlecht geht (ob wohl ich das nicht überprüft habe)
aber wir sollten ihnen schon die Nahrung zur Verfügung stellen die artgerecht ist, aber wenn es mal eine Ausnahme (was bedeutet Ausnahme?) ist wird der auch nicht so Fett oder hat gesundheitliche Probleme.
In der Natur (Habitat) gibt es solche Leckereien nicht, aber überall da wo die Menschen mit ihren Zivilisations-Bräuchen in den Bereichen wo sich solche Reptilien befinden ansiedeln wird es auch welche geben die sich mit den dortigen Bedingungen anpassen/arrangieren (Naturfolger).
mfg Klaus
Benutzeravatar
sualk1964
 
Beiträge: 1316
Registriert: Do 23 Jul, 2009 10:55

Re: frage von omi:

Beitragvon Björn » Sa 27 Aug, 2011 17:05

sualk1964 hat geschrieben:wenn du dem Phelsuma grandis


Off-Topic: Heißt es nicht "wenn du der Phelsuma grandis"? Denn der Gattungsname ist doch weiblich und danach richtet sich der Artikel.
Benutzeravatar
Björn
 
Beiträge: 407
Registriert: Mo 17 Mai, 2010 21:58
Wohnort: NRW

Re: frage von omi:

Beitragvon josua » Sa 27 Aug, 2011 19:08

naja, also wenn das wirklich drauf an kommt, dann bezieht es sich auf grandis und nicht auf Phelsuma, da sich der Artikel im Deutsch immer nach dem hinteren Nomen richtet ;)! Sprich ob grandis männlich oder weiblich ist müsste wohl erst noch definiert werden, auch wenn es die Phelsume ist.

lg
Josua
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: frage von omi:

Beitragvon Theia » Sa 27 Aug, 2011 22:00

"grandis" ist lateinisch und sowohl männlich als auch weiblich! In diesem Fall ist es weiblich, nämlich als Adjektiv zur weiblichen Phelsuma! ;)
Theia
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 16:41

Re: frage von omi:

Beitragvon josua » Sa 27 Aug, 2011 22:27

stimmt, sind ja im prinzip alles Adjektive, habe die Artbezeichnung immer als Nomen hingenommen, obwohl ich es implizit eigentlich gewusst hätte ...
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: frage von omi:

Beitragvon Matrix » Sa 27 Aug, 2011 22:35

latein ist in der tat nicht einfach.
ich hab es gehasst in der schule!
Benutzeravatar
Matrix
 
Beiträge: 74
Registriert: Mo 20 Dez, 2010 23:20
Wohnort: Leipzig-Probstheida

Re: frage von omi:

Beitragvon josua » Sa 27 Aug, 2011 22:49

hehe, hab ich so sehr gehasst, dass ich es gar nicht begonnen hab :D
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: frage von omi:

Beitragvon Björn » Sa 27 Aug, 2011 23:18

josua hat geschrieben:naja, also wenn das wirklich drauf an kommt, dann bezieht es sich auf grandis und nicht auf Phelsuma, da sich der Artikel im Deutsch immer nach dem hinteren Nomen richtet ;)


Das ist - soweit ich weiß - nicht richtig. Man sagt bei Strumpfbandnattern korrekterweise z.B. auch "der Thamnophis", unabhängig von der Art. Also der Artikel richtet sich nach der Gattung.
Benutzeravatar
Björn
 
Beiträge: 407
Registriert: Mo 17 Mai, 2010 21:58
Wohnort: NRW

Re: frage von omi:

Beitragvon josua » Sa 27 Aug, 2011 23:22

ja, ich lag falsch ;)
Benutzeravatar
josua
 
Beiträge: 1142
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 17:20
Wohnort: Dettighofen CH

Re: frage von omi:

Beitragvon Matrix » So 28 Aug, 2011 8:09

ja,es gibt solch verwirrende sätze wie "der pankreas" (wir haben nur 1 bauchspeicheldrüse,daher kann man schlecht "die" sagen,wenns nicht paarig ist wie die nieren)
Zuletzt geändert von Matrix am So 28 Aug, 2011 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Matrix
 
Beiträge: 74
Registriert: Mo 20 Dez, 2010 23:20
Wohnort: Leipzig-Probstheida

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast