Kernlose Trauben für Phelsuma lat. lat.?

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.

Kernlose Trauben für Phelsuma lat. lat.?

Beitragvon fiebedaff » Di 23 Nov, 2010 13:53

Hallo!

Der Betreff sagt eigentlich alles: Darf ich meinem Kleinen Trauben geben, wenn ich die Kerne entferne? Und wenn ja, mit oder ohne Schale?
Ich hab die Trauben gerade hier und wüsste gern, ob ich sie geben darf...

LG
fiebedaff
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12 Jul, 2010 21:19

Re: Kernlose Trauben für Phelsuma lat. lat.?

Beitragvon olaft » Di 23 Nov, 2010 14:15

Hallo,

aller Wahrscheinlichkeit nach werden die Trauben nicht gefressen, sondern nur der Saft geleckt. Insofern ist es den Tieren egal, ob Schale oder nicht- Kerne raus für 110 % Sicherheit ist sinnvoll.

Gruß Olaf
inzwischen nichts mehr
olaft
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 9:41
Wohnort: 79219 Staufen

Re: Kernlose Trauben für Phelsuma lat. lat.?

Beitragvon fiebedaff » Di 23 Nov, 2010 14:42

Ok, dann probier ichs mal! Danke :)

LG
fiebedaff
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12 Jul, 2010 21:19

Re: Kernlose Trauben für Phelsuma lat. lat.?

Beitragvon Dieter » Di 23 Nov, 2010 16:28

olaft hat geschrieben:Insofern ist es den Tieren egal, ob Schale oder nicht

Hi
Da würde ich auf Nummer sicher gehen und die Schale entfernen. Gerade italienische Trauben sind z.T. extrem pestizidbelastet. Habe gerade eine Untersuchung gesehen, bei der bis zu 8 verschiedene Pestizide nachgewiesen wurden. Das Problem dabei ist, dass sich die gesetzlichen Grenzwerte auf die einzelnen Stoffe beziehen (werden auch eingehalten), nicht aber auf die Summe aller Giftstoffe.

Gruss Dieter
Bild
Benutzeravatar
Dieter
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mo 08 Nov, 2004 12:20
Wohnort: Schweiz (AG)


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast