Wachsmaden>Wachsmotten

Probleme bei der Fütterung? Welche Vitamine und Mineralstoffe? Hier geht es rund um die Ernährung unserer Pfleglinge.
Antworten
max p
Beiträge: 79
Registriert: Mi 16 Jun, 2010 21:05

Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von max p » So 31 Okt, 2010 21:41

Hallo,
kann mir jmd sagen wie ich Wachsmaden zu Wachsmotten werden lassen kann?
Einfach stehen lassen oder irgendwelches Futter geben?
vg max

Benutzeravatar
Thomas Hofmann
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Re: Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von Thomas Hofmann » So 31 Okt, 2010 23:22

max p hat geschrieben:Hallo,
kann mir jmd sagen wie ich Wachsmaden zu Wachsmotten werden lassen kann?
Einfach stehen lassen oder irgendwelches Futter geben?
vg max
Genau, lass einfach einige im Substrat (Futter) und sie werden sich irgendwann verpuppen und später als Falter schlüpfen.

Übrigens wäre der Begriff "Wachsraupen" angebrachter ;)

Gruß
Thomas

max p
Beiträge: 79
Registriert: Mi 16 Jun, 2010 21:05

Re: Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von max p » So 31 Okt, 2010 23:57

Hallo,
danke für die Antwort.
Was sollte das für Futter sein?
vg max

Benutzeravatar
Thomas Hofmann
Beiträge: 1651
Registriert: Fr 13 Aug, 2004 22:29
Wohnort: Zittau

Re: Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von Thomas Hofmann » Mo 01 Nov, 2010 0:05

Wen du dir die Wachsraupen im Zoo“Fachgeschäft“ kaufst, sind die normalerweise in einem Substrat welches ihnen als Nahrung dient.
Gruß
Thomas

max p
Beiträge: 79
Registriert: Mi 16 Jun, 2010 21:05

Re: Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von max p » Mo 01 Nov, 2010 21:45

Also ich habe die bei Zoo Zajac bestellt und da sind nur ganz wenig sägespähne drinne

Benutzeravatar
traudel
Beiträge: 286
Registriert: Di 02 Okt, 2007 8:59
Wohnort: Laboe

Re: Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von traudel » Mo 01 Nov, 2010 21:59

Entweder Du nimmst Kontakt zu einem Imker auf und bittest ihn um alte Waben oder Du schaust mal hier: http://www.dendrobatenforum.info/wachsm ... 881-2.html

Es sei Dir natürlich unbenommen, in ein gutes Buch (BRUSE et al.) zu investieren. :Winky

traudel
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch fünfunddreißig Jahre schlecht machen. (Tucholsky)

Benutzeravatar
kelli
Beiträge: 1432
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 17:53
Wohnort: Herne / NRW
Kontaktdaten:

Re: Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von kelli » Di 02 Nov, 2010 0:33

juten tach
es ist heutzutage im zoofachhandel schon üblich larven von Galleria melonella ohne substrat zu verkaufen. statt substrat gibts eierkartons oder sägespäne.
trotzdem sind die larven meiner meinung groß genug um sich zu verpuppen , wichtig ist halt nur das die dinger schön warm gestellt werden...und dann werden es auch dicke motten :Angel
@traudel
mit dem buchtipp haste natütlich och recht...

gruß kelli

Bild

Benutzeravatar
Lipoly
Beiträge: 16
Registriert: Mi 13 Okt, 2010 20:39
Wohnort: Rhein Sieg Kreis
Kontaktdaten:

Re: Wachsmaden>Wachsmotten

Beitrag von Lipoly » Sa 13 Nov, 2010 13:15

traudel hat geschrieben: Es sei Dir natürlich unbenommen, in ein gutes Buch (BRUSE et al.) zu investieren. :Winky

Das Buch hatte ich letzte Woche gekauft obwohl ich nochnichtmal ein Terra habe, da steht wirklich ALLES drin, sogar Futtertiere von denen ich nochnichtmal wusste das es die gibt :King
Der Preis ist zwar Fachbuchtypisch nicht grade als Schnäppchen einzustufen aber man ist nach dem Lesen wirklich schlauer. :OK

LG
Lars

Antworten